Malerinnen und Maler

Malerinnen und Maler

Wissbegierig, zuverlässig und bodenständig - mit diesen Eigenschaften beschreibt Wolfgang Hülsbusch vom gleichnamigen Malerbetrieb in Nordkirchen seinen ehemaligen Lehrling Jonas Wulfert. Der 19-Jährige Von Jennifer von Glahn

Ausstellungseröffnungen sind im Osthaus-Museum in Hagen meist gut besucht. Die am Samstagnachmittag war lange zuvor ausverkauft, Klappstühle wurden knapp, und auf der Treppe drängten sich Besucher. Armin Von Julia Gaß

Vor zwei Jahren begeisterte die Ballettoper „Charlotte Salomon: Der Tod und die Malerin“ die Besucher des Musiktheaters im Revier (MiR). Das Stück von Bridget Breiner, das 2015 den Bühnen-Oscar „Faust“ Von Christopher Stolz

In Matthias Meyers Ölgemälden verschmelzen Landschaften, Naturimpressionen und Architektur zu abstrakten Kombinationen. Stets fluten Eindrücke von Wasser und Glas sein Spiel mit Farbe und Fläche. Rund Von Tim Vinnbruch

Die Winterzeit hat der Heimatverein Gahlen genutzt, um Veränderungen an der Museumsscheune in der Bruchstraße vorzunehmen. Das Ziel bestand darin, im westlichen Teil des Gebäudes einzelne Räume zu schaffen Von Helmut Scheffler

Kunsthalle Recklinghausen

Maler Anton Henning liebt die Simpsons

Seine Gemälde sind ganz altmeisterlich in Öl gemalt, die braun-grünen Farbtöne erinnern an Spätrenaissance oder Barock. Und die Motive? Da darf es auch mal gern Homer Simpson sein, der Antiheld aus dem Fernsehcomic. Von Bettina Jäger

Alt werden ist nichts für Feiglinge. Bei Maria Lassnig kommt erschwerend hinzu, dass sie sich immer wieder dabei gemalt hat. So sehen wir den körperlichen Zerfall einer Frau, bis sie im Alter von 86 Jahren Von Bettina Jäger

Die Anerkennung als frühe Vertreterin des Expressionismus hat die Malerin Paula Modersohn-Becker (1876 -1907) nicht mehr erlebt. Zu Lebzeiten verkaufte sie eine Handvoll Bilder an Freunde wie Rainer Maria Von Kai-Uwe Brinkmann

Anna Gräfin von Kanitz und Justin Sparrow auf Schloss Cappenberg

Im sanften Licht der Erkenntnis

Wer wilde Pinselstriche sucht, ist hier falsch. Auf Schloss Cappenberg bietet eine neue Ausstellung das Kontrastprogramm zu unseren verrückten Zeitläufen. Die subtilen Menschenbilder und die stillen Landschaften Von Bettina Jäger

Das Gilgamesch-Epos war zur Zeit seiner Entdeckung im 19. Jahrhundert eine Sensation. In Keilschrift auf Tontafeln im fünften Jahrtausend vor Christi Geburt verfasst, gilt die Geschichte als älteste Erzählung Von Fabian Paffendorf

Ausstellung "Luther und die Avantgarde"

Yury Kharchenko will Reformator künstlerisch hinterfragen

Die geplante Schau "Luther und die Avantgarde" ab 18. Mai 2017 ist nach Ansicht des Malers Yury Kharchenko eine Chance, das Leben des Theologen auch kritisch zu hinterfragen - insbesondere sein Verhältnis zum Judentum. Von Bettina Jäger

Henry Moore nach Münster zu bringen, muss im wahrsten Wortsinn ein Kraftakt gewesen sein: Die wuchtigen Bronze-Skulpturen des britischen Bildhauers wiegen nicht selten hunderte Kilo. Die schwerste Plastik

Horst Antes hat überdeutlich seine Spuren in der jüngeren Kunstgeschichte hinterlassen. Die Abstraktion der informellen Nachkriegsmalerei streifte er ab, begründete einen neuen figurativen Stil. Am 28. Von Fabian Paffendorf

Berühmt geworden ist Horst Antes als Schöpfer des "Kopffüßlers". Um sich selbst macht er nicht viel Aufhebens - auch nicht heute zu seinem 80. Geburtstag. Der Maler, Grafiker und Bildhauer lebt zurückgezogen

Mit gerade einmal 21 Jahren wurde Marc Mildeweith Maler- und Lackierermeister. Aber eigentlich kein Wunder, schließlich wurde ihm das Talent quasi in die Wiege gelegt. Von Lydia Klehn-Dressler

"Wir wollen unseren Besuchern die kulturübergreifende Universalität der Kunstsprache zeigen", sagt Dr. Hans Günter Golinski, Direktor des Kunstmuseums Bochum. Mit der am Sonntag beginnenden Ausstellung Von Felix Püschner

Vorsichtig zieht Johannes Buss mit einer Zange die Nägel aus dem Holzrahmen. Theo Franzbach schaut ihm über die Schulter. Als der letzte rostige Stift raus ist, folgt der erwartungsvolle Moment: Die beiden

Bei der Anlage von neuen Wohnvierteln war es schon im 19. Jahrhundert beliebt, ihnen thematisch zusammenhängende Namen zu geben. Dies konnten neutrale Bezeichnungen nach Pflanzen oder Tieren sein oder

Drei Übernachtungsmöglichkeiten in Kunstwerken der Emscherkunst können online gebucht werden – eine davon auch in Castrop-Rauxel. In der Holzbrücke „Warten auf den Fluss“ können Abenteuerlustige während Von Abi Schlehenkamp

Die Sammler waren entsetzt. Im Jahr 1980 fing Emil Schumacher, seines Zeichens der berühmteste Maler des Abstrakten Expressionismus, plötzlich an, Bäume zu malen. Bäume??? Die Kunstwelt war geplättet, Von Bettina Jäger

Ausstellung in der Auslandsgesellschaft

Darum hängte Maler Franz Ott dieses Bild wieder ab

Vor einer schweren Entscheidung stand der Maler Franz Ott am Mittwoch: Beim Aufbau seiner Ausstellung im Foyer der Auslandsgesellschaft legte ihm die zuständige Mitarbeiterin Martina Plum nahe, ein bestimmtes Von Tilman Abegg

Wenn im Februar wieder die Karnevalswagen durch Olfen rollen, sind sie bemalt mit Karikaturen und Landschaften. Der Mann hinter den Motiven war 40 Jahre lang Willi Schulte aus Selm. In unserem sprechenden Von Vanessa Trinkwald

Die Emscherkunst wird 2016 als Ausstellung im öffentlichen Raum alles überstrahlen. Von Holzwickede bis Herne erstreckt sich ein rund 50 Kilometer langer Kunst-Parcours durch Städte und Natur. Aber auch Von Vanessa Dumke

Eine Familie aus Marl musste unverrichteter Dinge wieder umkehren: Der Besuch im Schwimmbad Aquarell war am Donnerstag nicht möglich, dort steht zurzeit die jährliche Generalreinigung an. Von Jürgen Wolter

"Ulrich Neujahr macht neugierig." Diese Worte von Thomas Hengstenberg, Fachbereichsleiter Kultur im Kreis Unna, gefallen Cecelie Neujahr. Sie ist die Tochter von Ulrich Neujahr, den Hengstenberg für eine Von Julia Gaß

"Ulrich Neujahr macht neugierig." Diese Worte von Thomas Hengstenberg, Fachbereichsleiter Kultur im Kreis Unna, gefallen Cecelie Neujahr. Sie ist die Tochter von Ulrich Neujahr, den Hengstenberg für eine

Seit bald 20 Jahren lebt Brigitte Müller in Nienborg. Die Kunstmalerin liebt die Ruhe und die Natur, die sie dort gefunden hat. Diese Eindrücke gibt sie in ihren Bildern wieder – und ihr Wissen und Können Von Christiane Nitsche

Andrzej Irzykowski ist der neue Kulturpreisträger der Stadt Lünen. Die Nachricht bekam der renommierte Bildhauer und Maler am Donnerstagmorgen telefonisch durch Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick. Von Beate Rottgardt

So etwas hat es in Selm noch nicht gegeben: ein internationaler Workshop mit einer bekannten australischen Künstlerin als Dozentin und Teilnehmern aus sieben verschiedenen Ländern. Zum ersten Mal war

Uwe Gegenmantel wird 65 Jahre alt

Lüner Künstler blickt auf sein bewegtes Leben

Eine Flucht, zwei Ehen, fünf Kinder und fast 30 Umzüge. Das ist die bewegte Bilanz der vergangenen 65 Jahre aus dem Leben des Lüner Künstlers Uwe Gegenmantel. In seinen Bildern hat er vieles verarbeitet. Von Julian Mester

Den katalanischen Maler Joan Miró glaubt jeder zu kennen. Seine symbolträchtige, farbenfrohe Malerei wirkt durch kindlich naiv anmutende Bildchiffren aus Flora, Fauna und Kosmos noch heute populär. Wenn