Mann greift Polizisten in Krefeld an und verletzt sie schwer

Kriminalität

Ein 35-Jähriger soll in Krefeld drei Polizisten angegriffen haben. Die Beamten kamen anschließend ins Krankenhaus. Letztlich konnte der Tatverdächtige festgenommen werden.

Krefeld

24.06.2020, 07:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Drei Polizisten mussten nach Angriffen ins Krankenhaus.

Drei Polizisten mussten nach Angriffen ins Krankenhaus. © picture alliance/Symbolbild

Ein 35-Jähriger soll in Krefeld mehrere Polizisten und einen Unbeteiligten angegriffen und teils schwer verletzt haben. Der Mann hatte am Dienstagnachmittag zunächst grundlos auf einen Motorradfahrer eingeschlagen, der an einer Ampel gewartet hatte, wie die Polizei mitteilte. Dieser stürzte dabei und wurde leicht verletzt.

Als eine Streifenwagenbesatzung den mutmaßlichen Täter später in einem Kiosk entdeckte und diesen betrat, habe der Mann einem Polizisten unvermittelt mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen. Anschließend habe er die dabei abgebrochene Flasche der Kollegin des Beamten ins Gesicht geworfen. Als weitere Kräfte eintrafen, schlug er einer weiteren Beamtin ins Gesicht, wie es hieß.

Letztlich sei der 35-Jährige festgenommen worden, die drei Polizisten kamen zur Behandlung ins Krankenhaus. Der Tatverdächtige, dem auch eine Blutprobe entnommen wurde, ist den Angaben nach bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten auffällig geworden. Am Mittwochmittag wurde bekannt, dass der 35-Jährige in eine geschlossene Psychiatrie eingewiesen worden wurde.

dpa

Jetzt lesen