Mann wollte sein Auto retten und erlitt Rauchvergiftung

IM WESTEN Ein Mann, dessen Wagen im Technopark neben einem Fahrzeug stand, dass in Brand geraten war, wollte sein Fahrzeug vor den Flammen retten. Der Versuch endete im Krankenhaus.

von Ruhr Nachrichten

, 23.01.2009, 15:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr bei den Nachlöscharbeiten.

Die Feuerwehr bei den Nachlöscharbeiten.

Der Corsa eines 34–jährigen Dortmunders war aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Das Fahrzeug, das auf dem Parkplatz an der Straße Hauert abgestellt war, konnte von den Kräften der Feuerwache 8 (Eichlinghofen) schnell gelöscht werden.

Ein 37-Jähriger, der seinen neben dem Corsa geparkten Pkw in Sicherheit bringen wollte, hatte dabei jedoch soviel Rauchgase eingeatmet, dass er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden musste.

  • Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro