Marco Terrazzino mit zwei Treffern

VfL siegt 4:0 in Linden

Den freundschaftlichen Test zur Überbrückung der Länderspielpause gewannen die Lizenzfußballer des VfL Bochum am Freitagabend beim Landesliga-Vierten CSV SF Linden mit 4:0.

LINDEN

von Christian Aubel

, 10.10.2014, 18:46 Uhr / Lesedauer: 2 min
Marco Terrazzino mit zwei Treffern

Peter Neururer mit Marco Terrazzino, der in Linden zwei Tore erzielte.

Neben den Auswahlspielern Stanislav Sestak, Michael Gregoritsch und Fabian Holthaus sowie den noch angeschlagenen Stefano Celozzi, Timo Perthel und Jan Simunek musste Trainer Peter Neururer auch kurzfristig auf Yusuke Tasaka verzichten, der wegen einer fiebrigen Erkältung nicht zur Verfügung stand. Erstmals bei einem Spiel der Profis wurde am Freitagnachmittag Verteidiger Nicolas Abdat aus dem A-Junioren-Team eingesetzt. Der VfL bestimmte erwartungsgemäß das Geschehen, verzeichnete aber wenig zwingende Chancen. CSV-Torhüter Maxim Albov bekam bei Schüssen von Tobias Weis und Marco Terrazzino mehrfach die Gelegenheit, um sich auszuzeichnen. Die Führung für die Profis fiel in der 21. Minute, als Weis die Vorarbeit für Stürmer Mikael Forssell leistete. Weis bereitete auch das zweite VfL-Tor vor, als er über die rechte Seite Danny Latza bediente, der anschließend – ebenso wie Forssell – mit einem Kopfball erfolgreich war. Noch vor der Pause erhöhte Marco Terrazzino nach feiner Einzelleistung auf 3:0.

Nach dem Wechsel verhinderte VfL-Torhüter Dornebusch gegen Lahchaychi und Yetimoglu einen möglichen Gegentreffer, auf der anderen Seite verhinderte Fuchs gegen Cwielong und Terrazzino einen höheren Rückstand. Nach den zahlreichen Wechseln zur Pause verfachte das Spiel im zweiten Abschnitt. Torlos endete der zweite Teil jedoch nicht, denn Terrazzino traf nach Gündüz-Vorarbeit noch zum 4:0. Lindens Trainer Frank Benatelli konnte mit dem 0:4 gut leben, war mit einigen Aktionen seiner Spieler aber nicht zufrieden. "Wie wir uns vor dem ersten und dem dritten Gegentor verhalten haben, ärgert mich. Auch fußballerisch hätten wir in der einen oder anderen Szene sicher etwas mehr zeigen können", so der CSV-Trainer.

Albov, Perez-Garcia, Rösner, Lekic, Streich, Stetzka, Sanchez, Koch, Garrido Lopez, Pflanz, Morales Gonzales -

Fuchs, Meinert, Lahchaychi, Lawrence, Yetimoglu, Scigliotti, Karpec, Bauer, Lobonza, Cirkel.

Esser - Bulut, Cacutalua, Fabian, Abdat - Weis, Losilla, Latza - Terrazzino - Forssell, Terodde.

Dornebusch - Nipsuj, Lach, Butscher, Abdat - Zahirovic, Gulden - Gündüz, Terrazzino, Cwielong - Kader.

0:1 (21.) Forssell, 0:2 (27.) Latza, 0:3 (35.), 0:4 (82.) Terrazzino

Claas Steenebrügge (Bochum)  

Lesen Sie jetzt