Maria Stuart

Maria Stuart

Mit viel Gebrüll und Gerenne – untermalt von einem düsteren Elektro-Klangteppich – hat Heike M. Götze Friedrich Schillers Trauerspiel „Maria Stuart“ auf die Kammerbühne des Bochumer Schauspielhauses gebracht.

Martin Luther bietet Star-Regisseur Dieter Wedel in diesem Sommer eine große Bühne. Mit dem Theaterstück über den Kirchen-Reformer werden am Freitag die 67. Bad Hersfelder Festspiele eröffnet. Die historische

Ein raffgieriger Herrscher, ein selbstherrlicher Wüstling: Das Hörspiel "Am Königsweg" zeigt, was die Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek vom US-Präsidenten Donald Trump hält. Am Ende bleibt ihr vor allem

In Mannheim sind die 19. Internationalen Schillertage eröffnet worden. Das Programm will den aktuellen extremistischen und populistischen Tendenzen in der Politik mit dem aufklärerischen Werk Schillers begegnen.

Mit Gastspielen und Neuproduktionen lotet das Nationaltheater Mannheim bei einem Festival aus, was Freiheit bedeutet. Es feiert dabei auch Namensgeber Friedrich Schiller als wichtigen Aufklärer.

25 Neuproduktionen bietet das Bochumer Schauspielhaus in der Saison 2017/18. Gestern hat Interimsintendant Olaf Kröck den Spielplan vorgestellt, der aus 21 Bochumer Erstaufführungen besteht, darunter Von Julia Gaß

In diesen Zeiten des Zerfalls alter Werte und Strukturen ist sein Werk wieder hochaktuell. Stefan Zweigs "Die Welt von Gestern" war ein Plädoyer für ein humanes Europa. Adolf Hitler trieb ihn ins Exil bis nach Brasilien.

Dieser Versuchung konnte Anna Bergmann wohl nicht widerstehen. Nachdem die Männer um Königin Elisabeth mehrfach genötigt waren, das Loblied auf ihre Herrscherin anzustimmen, endet das Stück mit der Punk-Hymne Von Kai-Uwe Brinkmann

Europa ist in Gefahr. Ein Brexit droht. Populisten betören die Massen. Neue Grenzen sind gebaut. Wer kann den Kontinent retten und zusammenhalten? Erstmals mischen sich die Künstler ein.

Shakespeare wird in Bremen aufgeführt. Umzüge in Katar gibt es zum Summer Festival. Und das Loisachgaufest in Bad Heilbrunn wird von Menschen in Trachten beherscht.

Zwei Theaterstücke, in denen sich Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek mit rechtem und linkem Terrorismus der jüngsten Vergangenheit beschäftigt, sind jetzt im Rowohlt-Verlag erschienen.

Gesundheit, Schönheit, Reichtum, Glück. Sind das die Werte, auf die es im Leben ankommt? Dieser Frage geht das Schauspiel Essen in der Saison 2015 / 16 nach. „Werte zählen“ ist das Spielzeit-Motto von Von Julia Gaß

Die Regisseurin Andrea Breth erhält den Schillerpreis der Stadt Marbach. Ihre Inszenierungen der Schiller-Dramen «Maria Stuart» und «Don Carlos» zeigten «eine Anmut, eine Demut und eine Vergegenwärtigungslust,