Maria Stuart

Maria Stuart

Mit viel Gebrüll und Gerenne – untermalt von einem düsteren Elektro-Klangteppich – hat Heike M. Götze Friedrich Schillers Trauerspiel „Maria Stuart“ auf die Kammerbühne des Bochumer Schauspielhauses gebracht.

25 Neuproduktionen bietet das Bochumer Schauspielhaus in der Saison 2017/18. Gestern hat Interimsintendant Olaf Kröck den Spielplan vorgestellt, der aus 21 Bochumer Erstaufführungen besteht, darunter Von Julia Gaß

Dieser Versuchung konnte Anna Bergmann wohl nicht widerstehen. Nachdem die Männer um Königin Elisabeth mehrfach genötigt waren, das Loblied auf ihre Herrscherin anzustimmen, endet das Stück mit der Punk-Hymne Von Kai-Uwe Brinkmann

Zwei Theaterstücke, in denen sich Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek mit rechtem und linkem Terrorismus der jüngsten Vergangenheit beschäftigt, sind jetzt im Rowohlt-Verlag erschienen.

Gesundheit, Schönheit, Reichtum, Glück. Sind das die Werte, auf die es im Leben ankommt? Dieser Frage geht das Schauspiel Essen in der Saison 2015 / 16 nach. „Werte zählen“ ist das Spielzeit-Motto von Von Julia Gaß