Mark Cavendish

Mark Cavendish

Im Sommer wurde er bei der Tour de France ausgeschlossen und zum Buhmann erklärt. Am Ende einer turbulenten Saison hat Peter Sagan aber gut lachen. Der Slowake verabschiedet sich nach seinem dritten WM-Titel

Im vergangenen Jahr versuchte es die deutsche Mannschaft bei der Rad-WM mit drei Kapitänen und scheiterte auf ganzer Linie. Diesmal ist erst gar kein Sieganwärter dabei. Entsprechend bescheiden sind die Aussichten.

Knapp dreieinhalb Wochen nach seinem Ausschluss bei der Tour de France hat Straßenrad-Weltmeister Peter Sagan ein erfolgreiches Comeback gefeiert.

Fünf Siege durch Marcel Kittel, sechs weitere Erfolge und zwei Trikots durch die deutschen Teams Sunweb und Bora-hansgrohe, dazu der Tour-Auftakt in Düsseldorf. "Made in Germany" stand auf vielen Etiketten

Nach 3540 Kilometern endet am Sonntag in Paris die 104. Tour de France. Chris Froome wird zum vierten Mal den Gesamtsieg holen, damit ist er nur noch einen Erfolg von den vier Rekordgewinnern entfernt.

Zwei Wochen vor dem Beginn der Straßen-Rad-WM in Bergen/Norwegen hat Doppel-Weltmeister Peter Sagan den Grand Prix Québec in Kanada gewonnen und seinen 100. Erfolg als Radprofi gefeiert.

Nikias Arndt hat bei der Tour den großen Coup ganz knapp verpasst. Der Bonner Debütant belegt auf der 19. Etappe den undankbaren zweiten Platz hinter dem Norweger Edvald Boasson Hagen. Spitzenreiter Chris

Marcel Kittel ist auf den Flachetappen der dominierende Sprinter. Nach seinem Sieg in Lüttich gewinnt der 29-Jährige auch in Troyes. Nur noch ein Etappensieg fehlt ihm bis zum Rekord von Erik Zabel.

Ausschlüsse bei der Tour de France sind keine Seltenheit. Meistens mussten in der Vergangenheit Dopingsünder ihre Koffer packen, wie nach dem Festina-Skandal 1998 oder dem Start der Operación Puerto acht Jahre später.

348 Kilometer sind es noch bis zum Zielstrich auf den Champs Èlysèes in Paris. Die Favoriten werden am Freitag ihre Kräfte für das Zeitfahren am Samstag in Paris schonen. Womöglich ergibt sich am Freitag

Nach dem Abschied aus den Alpen könnte die arg geschrumpfte Sprinter-Fraktion bei der 104. Tour de France noch einmal zum Zug kommen.

Der zweimalige Straßenradweltmeister Peter Sagan hat seinen Ausschluss von der Tour de France durch die Jury als "überstürzt gefällt" und "nicht akzeptabel" kritisiert.

Die 104. Tour de France war für Bora-hansgrohe in der Tat die gern zitierte Berg- und Talfahrt. Dem Etappensieg von Weltmeister Sagan folgten herbe Rückschläge. Der vorläufige Tiefpunkt: die angebliche

Der deutsche Topsprinter Marcel Kittel hat als erster deutscher Radprofi seit 1977 fünf Etappensiege während einer Tour de France eingefahren. Dieses Kunststück war bislang nur dem Frankfurter Dietrich Thurau geglückt.

Mit höllischen Schmerzen hat sich John Degenkolb nach dem Sturz in Vittel durch die erste Tour-Woche gekämpft. Aufgeben kam aber nicht in Frage. Nur ein Grund könnte ihn zum Ausstieg aus der Tour bewegen:

Der als Kapitän gestartete Pole Rafal Majka vom deutschen Rad-Team Bora-hansgrohe muss nach seinem Sturz am Sonntag bei der Tour de France das Rennen beenden.

Emanuel Buchmann vom Bora-hansgrohe-Team fährt in einer Ausreißergruppe und ist virtuell Träger des Gelben Trikots. Aber seine kühnsten Träume platzen: Im Ziel ist Calmejane nach der zweiten Bergetappe

Peter Sagan bleibt von der Tour de France ausgeschlossen. Die Sportrichter des CAS wiesen den Versuch seines Teams zurück, den Weltmeister zurück ins Rennen zu klagen.

Die 7. Etappe der Tour de France am Freitag dürfte wie am Vortag wieder etwas für die Sprinter sein. Zwischen Troyes und Nuits-Saint-Georges ist auf 213,5 Kilometern nur eine Bergwertung der vierten Kategorie

Wieder eine Chance für die Sprinter und damit für den zur Zeit unbezwingbar scheinenden Marcel Kittel: Auf der Überführungs-Etappe auf dem Weg in die Alpen ist der Thüringer auf der siebten Etappe bereit

Die 104. Tour de France verspricht Spannung. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren zeigte Titelverteidiger Chris Froome auf der ersten Bergetappe noch nicht seine gewohnte Dominanz, auch wenn er vorerst Gelb trägt.

Sagan ausgeschlossen, Cavendish ausgestiegen - das Feld der Sprinter hat sich bei der Tour de France bereits deutlich verkleinert. Wer der schnellste Mann im Feld ist, könnte sich heute in Vesoul zeigen.

Die erste Bergankunft der Tour könnte schon einen Fingerzeig auf den Gesamtsieger geben. Alle erwarten heute auf der Planche des Belles Filles in den Vogesen den Angriff von Chris Froome. Der Weltmeister

Der ehemalige Rad-Weltmeister Mark Cavendish hat bei seinem Sturz auf der vierten Etappe der Tour de France einen Bruch des Schulterblatts erlitten und scheidet aus dem Wettbewerb aus.

Für Rad-Weltmeister Peter Sagan ist die Tour beendet. Die Jury schloss den Slowaken vom deutschen Bora-Team aus, nachdem er einen heftigen Sturz per Ellbogenschlag ausgelöst hatte. Sprintstar Cavendish

Doppel-Weltmeister Peter Sagan ist wegen seines Ellbogenchecks gegen den Briten Mark Cavendish von der Tour de France ausgeschlossen wurden, teilte die Rennjury mit.

Peter Sagan war der Erfolgsgarant für den Aufstieg des Bora-hansgrohe-Teams zur Top-Adresse im Radsport. Nach seiner Show mit dem Etappensieg in Longwy wurde er 24 Stunden später vom gefeierten Superstar

Erst der Etappensieg von Marcel Kittel, dann der Erfolg für das Bora-hansgrohe-Team dank Weltmeister Peter Sagan - für die deutsche Fraktion läuft es bei der 104. Tour de France glänzend. Am Dienstag

Einst in der dritten Liga angefangen, nun gehört das Team Bora-hansgrohe zu den Hauptattraktionen bei der Tour de France. Die Mannschaft aus Raubling hat sich mit Weltmeister Peter Sagan die wohl schillerndste

Trotz eines langen Ausfalls wegen Pfeifferschen Drüsenfiebers steht Rad-Sprinter Mark Cavendish im Tour-de-France-Team der afrikanischen Formation Dimension-Data.

Bei der Frankreich-Rundfahrt vergeht kaum ein Tag ohne dramatische Stürze. Ob Mitfavorit Richie Porte, Alejandro Valverde oder Ex-Weltmeister Mark Cavendish - für viele Stars endet die Tour mit schlimmen

Nach dem tragischen Unfalltod des Italieners Michele Scarponi ist der Radsport tief geschockt. Der letzte große Frühjahrs-Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich beginnt mit einer Schweigeminute.

Der britische Radprofi Mark Cavendish ist an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt und muss deshalb nach Angaben seines Teams Dimension Data eine längere Pause einlegen. Der 31-Jährige muss zudem noch eine

Nach der Zwangspause im Vorjahr steht John Degenkolb wieder am Start des ersten Frühjahrs-Klassikers Mailand-Sanremo. Der Radprofi aus Oberursel ist heiß auf den zweiten Sieg nach 2015.

Radprofi Marcel Kittel hat die 2. Etappe der Abu- Dhabi-Tour gewonnen und seinen fünften Saisonsieg gefeiert. Der Erfurter setzte sich auf dem 153 Kilometer langen Teilstück mit Start und Ziel in Abu

Topsprinter Marcel Kittel ist ein erfolgreicher Auftakt ins Jahr 2017 gelungen. Der Erfurter Radprofi gewann die erste Etappe der Dubai-Rundfahrt im Massensprint nach 4:06:33 Stunden klar vor dem Niederländer

Der traditionelle Katar-Rundfahrt kann im kommenden Jahr wegen finanzieller Schwierigkeiten nicht stattfinden. Die geplanten Rennen der Männer und Frauen seien abgesagt worden, teilte der Radsport-Weltverband UCI mit.

Hat das Warten auf einen deutschen Weltmeister in Doha ein Ende? Mit bis zu drei Optionen geht das Team des Bundes Deutscher Radfahrer am Sonntag ins Rennen. Kapitän ist André Greipel, Marcel Kittel der

Eine Woche vor dem WM-Straßenrennen in Doha hat sich der Kolumbianer Fernando Gaviria durch einen Sieg beim letzten Herbst-Klassiker Paris-Tours empfohlen.

Der dreimalige deutsche Meister André Greipel führt die sechsköpfige deutsche Mannschaft bei den Rad-Weltmeisterschaften in Katar als Kapitän an.

Nach Platz drei im Teamsprint findet Weltmeisterin Vogel auf der Bahn nicht so recht zurück in die Erfolgsspur. Im Achtelfinale ist sie zwar dabei. Aber die Leistung ist ausbaufähig. Einen guten Start

Olympische Spiele: Die Ergebnisse der Nacht

Da Silva springt zu Gold, Diskus-Frauen überstehen Quali

Für eine Sensation sorgte der Brasilianer Thiago da Silva. Im Stabhochsprung stach er überraschend den Favoriten Renaud Lavillenie aus. Die deutschen Diskus-Frauen überstanden die Qualifikation knapp.

Bis zu sechs Medaillen peilen die deutschen Bahnrad-Asse an. Insbesondere Kristina Vogel könnte im Velodrome von Rio mächtig abräumen. Zuerst sind aber die Augen auf den Vierer gerichtet, der sein Olympia-Comeback

Die Chancen auf Attacken aufs Gelbe Trikot werden weniger. An diesem Mittwoch gibt es noch einmal welche. Die Tour rollt in die Alpen. Zieht Chris Froome davon? Holen die Verfolger auf? Hinten heißt es

Erst die «Rambo»-Aktion von Mark Cavendish, nun der Keirin-Skandal um Jason Kenny: Im Bahnradsport wird über eine Lex Britannia bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro debattiert.

Ein deutscher Ringer glänzte, ein Brasilianer wurde zum Überflieger. Und drei Diskus-Frauen überstanden die Qualifikation.

In seiner Spezialdisziplin Punktefahren wollte Roger Kluge eine Aufholjagd starten, doch es reicht nicht. Der 30-Jährige belegt Platz sechs im Bahnrad-Mehrkampf Omnium. Kristina Vogel steht indes im Sprint-Viertelfinale.

Chris Froome ist so gut wie durch, Cavendish gewinnt vier Etappen, Yates überrascht nach den ersten zwei Tour-Wochen als überragender Newcomer: Die Briten lösen die Deutschen ab und bestimmen die Tour.

Nach der Plackerei durch die Pyrenäen wollen die Sprinter auf der 11. Etappe der 103. Tour de France in Montpellier wieder zuschlagen. Spitzenreiter Froome rechnet mit einem ruhigen Tag, bevor ihm am

Im Ziel der elften Etappe nach 162,2 Kilometern in Montpellier hofft der neue deutsche Straßenrad-Meister André Greipel auf seinen ersten Etappensieg bei der 103. Tour de France.

Die 103. Tour de France hat die Pyrenäen erreicht. Auf der siebten Etappe feierte das Team Dimension Data durch Stephen Cummings bereits den vierten Erfolg bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt. Am

Marcel Kittel feierte im Teamhotel in Limoges seinen neunten Etappensieg bei der Tour de France ausgiebig mit Champagner und Schlachtrufen. Nach seinem «Mistjahr» 2015 und den verpatzten ersten Tour-Etappen

Am vierten Tour-Tag war der erste Sieg der hoch gehandelten deutschen Sprint-Elite fällig: Marcel Kittel setzt sich im Ziel der längsten Tour-Etappe in einer erneuten Millimeter-Entscheidung durch und

Mark Cavendish ist der erfolgreichste Tour-Sprinter der Geschichte. Vom Rekord an Tageserfolgen, gehalten von Eddy Merckx, trennen ihn nur noch sechs Etappensiege. «Ich bin superhappy», sagt der einstige Heißsporn.

Am Dienstag erwartet die Fahrer bei der Tour de France erneut eine Sprintetappe. Wie schon in Angers, als André Greipel um Millimeter von Mark Cavendish geschlagen wurde, sind in Limoges die schnellen Leute gefragt.

Radprofi Greipel fehlen in Angers nur Millimeter zum ersten diesjährigen Tour-Etappensieg. Erneut ist Ex-Weltmeister Cavendish sein Bezwinger. Greipel wählt einen zu hohen Gang - das ist selbst für das

Die vierte Etappe am Dienstag ist der längste Tagesabschnitt der 103. Tour de France. Die 237,5 Kilometer von Saumur nach Limoges sind überwiegend flach. Doch die Radprofis müssen ihre Kraft in der windanfälligen

Der Rauxeler Radprofi Marcel Sieberg (Team Lotto-Soudal) hat auf der ersten Etappe der Tour de France am Samstag seinen Sprint-Kapitän Andre Greipel für den Schluss-Spurt in Position gebracht. Am zweiten Von Jens Lukas

Die dritte Etappe der Tour de France am Montag bietet André Greipel und Marcel Kittel eine neue Chance auf den Etappensieg. Die deutschen Top-Sprinter wollen die Schmach der Niederlage zum Auftakt der

Die Tour de France hat ihre ersten Verlierer. André Greipel ist sauer auf die Organisatoren, Marcel Kittel bleibt dagegen eher gelassen. Mitfavorit Alberto Contador bemüht nach seinem Sturz Durchhalte-Parolen.

Marcel Kittel und André Greipel waren nach dem verpassten Sieg angefressen. Paul Voß erobert das Bergtrikot, Mark Cavendish holt sein erstes Gelbes. Mitfavorit Contador stürzte und verletzte sich an der Schulter.

Die deutschen Sport-Fans können das Jubeln vor dem EM-Viertelfinale schon einmal üben: Zum Tourauftakt sind die Radprofis Greipel und Kittel die großen Favoriten auf das Gelbe Trikot. Die Kandidaten auf

Chris Froome will zum ersten Mal seit der Ära Armstrong sein Gelbes Trikot verteidigen. Die deutschen Top-Fahrer haben schon zum Tourstart das Gelbe Trikot im Visier. Und die Kontrolleure vergrößern ihr

Es gibt keinen Prolog - die 103. Tour de France start am Samstag mit einer Flachetappe. Topfavoriten auf den Tagessieg und das erste Gelbe Trikot sind die deutschen Topsprinter Greipel und Kittel.

Topsprinter Marcel Kittel hat seine glänzende Form beim 104. Scheldeprijs in Belgien unter Beweis gestellt. Der Radprofi aus Erfurt feierte nach 208 Kilometern von Antwerpen nach Schoten bereits seinen

Die Radsport-Welt trauert. 24 Stunden nach dem Unfalltod des Profis Antoine Demoitié konnte auch Daan Myngheer nach einem Herzstillstand nicht mehr gerettet werden. Prominente Profis fordern höhere Sicherheitsstandards.

Mailand-Sanremo 2016 hatte mindestens zwei Besonderheiten: Den Außenseitersieg Démares und einen Erdrutsch, der die Fahrer auf eine Umleitung zwang. Vorjahressieger Degenkolb arbeitet am Comeback.

Welch ein furioser Schlussakt bei der Bahn-WM in London. Joachim Eilers holt sich Gold im Keirin, Kristina Vogel Bronze im Sprint. Olympia kann kommen, auch für den BDR. Die deutsche Mannschaft gewann

Welch eine Dramatik! Das Omnium-Rennen entwickelte sich bei der Bahn-WM zum hochspannenden Dreikampf. Drei Fahrer lagen mit 191 Zählern gleichauf, für Kluge reichte es zu Silber. Die nächste BDR-Medaille

Olympiasiegerin Kristina Vogel liegt bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in London auch in ihrer dritten Disziplin auf Medaillenkurs. Die 25 Jahre alte Erfurterin zog souverän ins Sprint-Viertelfinale

In der Qualifikation fuhr Weinstein noch deutschen Rekord, im Finale konnte der Youngster nicht mehr zulegen. Trotzdem beendete der Schwarzwälder die Durststrecke in der Einerverfolgung und schaffte es

Bei Olympia in London war das Velodrome die Partyzone der Gastgeber. Siebenmal Gold fuhren die Briten 2012 in den zehn Wettbewerben ein. Kein Wunder, dass auch bei der WM fast schon alle Tickets verkauft sind.

Der ehemalige Tour-de-France-Gewinner Sir Bradley Wiggins und Ex-Weltmeister Mark Cavendish führen das 21-köpfige Aufgebot Großbritanniens für die Bahn-Weltmeisterschaften vom 2. bis 6. März in London

Ex-Weltmeister Mark Cavendish hat die Katar-Rundfahrt zum zweiten Mal nach 2013 gewonnen. Der britische Radprofi vom südafrikanischen Dimension-Data-Team verwies in der Endabrechnung den Norweger Alexander

Durch einen Massensturz kurz vor dem Ziel hat Marcel Kittel auf der 2. Etappe der Dubai-Rundfahrt nicht in die Entscheidung eingreifen können.

Marcel Kittel ist bei der Dubai-Tour ein Top-Einstand bei seinem neuen Team gelungen. Der in Tony Martins Etixx-Quick-Step-Mannschaft gewechselte Radprofi gewann die erste Etappe des Wüsten-Rennens vor

Nach einem verpfuschten Jahr 2015 startet Topsprinter Marcel Kittel in einem neuen Team in die neue Saison. An der Seite von Tony Martin geht er bei Etixx-Quick Step wieder auf die Jagd nach Siegen.

Der ehemalige Straßen-Weltmeister Mark Cavendish kehrt auf die Bahn zurück und startet Mitte Januar beim Weltcup in Hongkong. Der 30-Jährige will sich für die britische Olympia-Mannschaft der Bahnradsportler

Der frühere Radprofi Rolf Aldag arbeitet künftig im Management des südafrikanischen Zweitligisten MTN Qhubeka. Der 47-Jährige wechselt damit zum Rennstall Mark Cavendishs.

Topsprinter Marcel Kittel verlässt das deutsche WorldTour-Team Giant-Alpecin. Ausschlaggebend war wohl die Verärgerung über die Nicht-Nominierung zur diesjährigen Tour. Ob Kittel an die Seite von Tony

Der frühere Rad-Weltmeister Mark Cavendish wechselt zum südafrikanischen Zweitligisten MTN Qhubeka und wird Team-Kollege von Gerald Ciolek. Der Brite verlässt das Tony-Martin-Team Etixx Quickstep.

Bei den Straßenrad-Weltmeisterschaften in Richmond finden ab dem heutigen Montag die Einzel-Entscheidungen statt. Der Bund Deutscher Radfahrer geht mit einigen Medaillenkandidaten an den Start:

Ex-Weltmeister Mark Cavendish aus Großbritannien startet am 27. September nicht bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Richmond/Virginia. Das bestätigte der britische Radsport-Verband.

Der vierfache Tour-de-France-Etappengewinner André Greipel hat sich zum Auftakt der Tour of Britain in Wrexham mit dem dritten Platz zufriedengeben müssen.

André Greipel hat als vierter deutscher Radprofi die Hamburg Cyclassics gewonnen. Der Rostocker stellte vor allem seine Landsleute Marcel Kittel und Tony Martin in den Schatten. Trotz eines kuriosen Sturzes

Das avisierte große Duell zwischen den Topsprintern Greipel und Kittel könnte leicht zum Mehrkampf werden. Die 20. Hamburger Cyclassics sind stark besetzt. Neben Kittel, der die Tour aus dem Fernsehsessel

Die Tour d'Honneur beginnt für die Radprofis der 102. Frankreich-Rundfahrt in Sèvres. Im Vorort von Paris startet das Peloton zu seinen letzten 109,5 Kilometern.

Fünf Etappensiege, Gelbes und Grünes Trikot sowie weitere Glanzlichter: Die Deutschen sorgen wie schon in den vergangenen beiden Jahren bei der Tour de France für Furore. Geschke gewinnt sogar eine Bergetappe,

Drei Tour-Etappensiege in diesem Jahr, neun Erfolge insgesamt. André Greipel feiert mit erstaunlicher Zuverlässigkeit Siege. Der Aufschwung kommt nicht von ungefähr. Team, Form, Cleverness - alles passt