Mark Zuckerberg

Mark Zuckerberg

Der US-Milliardär George Soros spendet regelmäßig immense Summen für wohltätige Zwecke. Nun soll der Hedgefonds-Guru den Riesenbetrag von 18 Milliarden Dollar gestiftet haben. Was verbirgt sich dahinter?

Auf die Euphorie des Börsengangs folgt die große Ernüchterung: Snap, die Firma hinter der Snapchat-App, erlebt mit ihren Quartalszahlen einen weiteren Dämpfer. Der Aktienkurs fällt auf ein Rekordtief.

Facebook hat erstmals offiziell bestätigt, dass das Online-Netzwerk allem Anschein nach für eine illegale politische Einflussnahme aus Russland im Zuge des US-Wahlkampfs missbraucht wurde. Dabei soll

Facebook kooperiert unter zunehmendem öffentlichen Druck stärker mit den US-Ermittlern zum möglichen russischen Einfluss auf die amerikanische Präsidentenwahl. Untersuchungsausschüsse im Kongress bekommen

Facebook blickt auf ein weiteres Quartal mit starkem Wachstum zurück - sowohl bei den Nutzerzahlen als auch bei den Einnahmen. Vor allem das Geschäft mit Werbung auf Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets

Mit ihren Geschichten um Hogwarts, Muggeln und Co. hat die Britin eine ganze Generation geprägt. Ihre Erfahrungen und Weisheiten werden demnächst auch in Deutschland erscheinen.

Der nächste Chef von Uber kann sich auf einen harten Job einstellen. Nicht genug, dass massiver Wandel durchgesetzt werden muss, viele Mitarbeiter trauern auch noch dem geschassten Vorgänger Travis Kalanick nach.

Die deutschen Kleiderschränke sind voll: Es soll Milliarden von Teilen geben, die so gut wie nie getragen werden. In der Modewelt gibt es einen Gegentrend dazu. Weniger ist mehr. Manche sind da richtig radikal.

Facebook nähert sich der Marke von zwei Milliarden Nutzern, die schon im laufenden Quartal geknackt werden könnte. Damit einher geht ein weiterhin rasantes Wachstum des Werbegeschäfts, das Milliarden

Facebook-Gründer und Chef Mark Zuckerberg ist auf einer Mission, die Welt zu vernetzen. Doch wenn man Milliarden Menschen die Möglichkeit gibt, alles jederzeit mit allen zu teilen, landen auch Gewalt

Die grausame Tat bewegt nicht nur Amerika. Ein Rentner wird auf offener Straße erschossen, ein Video davon erscheint später auf Facebook. Nun ist der mutmaßliche Täter tot.

Uber schien einst nicht zu stoppen und scherte sich bei seiner rasanten globalen Expansion wenig um Regeln. Jetzt geriet das mit über 60 Milliarden Dollar bewertete Start-up unter anderem durch Diskriminierungs-Vorwürfe

Der Bundesjustizminister erhöht den Druck auf die Betreiber sozialer Netzwerke: Er will sie per Gesetz zu einem härteren Vorgehen gegen Hasskommentare und Fake News bringen. Branchenverbände aber warnen.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (32) wird wieder Vater. Seine Ehefrau Priscilla Chan (32) erwarte ein Mädchen, gab Zuckerberg am Donnerstag - natürlich in einem Facebook-Post - bekannt. Zuckerberg nutze

Das von US-Präsident Donald Trump erlassene Einreiseverbot für viele Muslime hat nicht nur politisch für Aufsehen gesorgt. Auch in der Wirtschaft, im Sport und in der Kultur rief die Entscheidung Trumps

Facebook will nach massiver Kritik an seiner Rolle im US-Wahlkampf schärfer gegen die Ausbreitung erfundener Nachrichten ankämpfen. Unter anderem solle es einfacher werden, sogenannte Fake News zu melden,

Facebook, Google, Tesla: Die Technik-Unternehmen in den USA genießen Weltruf. Mit Donald Trump wollten sie bisher nicht viel zu tun haben. Der künftigte Präsident lud sie nun nach New York. Dort trafen

Kurz vor einem Treffen zwischen dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump und Chefs von Tech-Konzernen hat das IT-Unternehmen IBM 25 000 Neueinstellungen angekündigt.

Jeder andere wäre eine Überraschung gewesen: Donald Trump ist für das Magazin "Time" die Person des Jahres 2016. Im vergangenen Jahr hatte der künftige US-Präsident noch Spott für die Jury übrig gehabt.

"Gewinnen macht mir Spaß", sagt der Posterboy des Schach. Zuletzt zeigte sich Weltmeister Magnus Carlsen beim WM-Duell in New York jedoch als schlechter Verlierer. Nach seinem ersten Sieg hat er aber

Nach dem ersten Flug seiner Antennen-Drohne sprach Facebook von einem Erfolg und erwähnte nur kurz ein technisches Problem vor der Landung. Doch das „strukturelle Versagen“ führte zu erheblichen Schäden

Facebook wächst nach wie vor kräftig: Das Online-Netzwerk steigert Nutzerzahlen, Gewinn und Erlöse in hohem Tempo. Das Werbegeschäft auf Mobilgeräten erweist sich als Erfolgsbringer. Doch Investoren sehen

Facebook wächst nach wie vor kräftig: Das Online-Netzwerk steigert Nutzerzahlen, Gewinn und Erlöse in hohem Tempo. Vor allem das Werbegeschäft auf Mobilgeräten erweist sich als Erfolgsbringer.

Schon im vergangenen Jahr sorgte Mark Zuckerberg für Aufsehen und hochgezogene Augenbrauen mit der Ankündigung, alle Krankheiten heilen zu wollen. Jetzt macht er erste Schritte auf diesem Weg mit einer Milliardenspende.

Es ist ein Foto, das dem Vietnam-Krieg ein Gesicht gab: Ein Mädchen ohne Kleider läuft nach einer Napalm-Attacke weinend über die Straße. Facebook löscht einen Artikel mit dem Bild, weil es ein nacktes Kind zeige.

Schwarzer Rauch über dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral: Eine Rakete der Raumfahrtfirma SpaceX explodiert bei einem Test. Menschen werden nicht verletzt. Der Sach- und Imageschaden dürfte immens sein

Die Foto-App Instagram hat seit Dienstag eine neue Funktion: Mithilfe von "Stories" können Nutzer Fotos und Videos in einer Art Diashow zusammenstellen, sie mit Stickern und Kritzeleien verschönern und Freunden zeigen.

Die Erwartungen waren hoch, doch Facebook konnte sie übertreffen: Gewinn und Umsatz des weltgrößten Online-Netzwerks legten im zweiten Quartal dank florierender Werbung auf Smartphones überraschend kräftig zu.

Zuckerberg spendet fast gesamtes Vermögen

Facebook-Gründer investiert in Afrikas Software-Entwicklung

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (32) und seine Frau Priscilla Chan (31) machen die erste Investition mit der Wohltätigkeits-Initiative, der sie fast ihr gesamtes Vermögen spenden wollen. Sie beteiligen

Facebook hat den Vorwurf zurückgewiesen, die Auswahl von Artikel für seine Rubrik „Trending Topics“ manipuliert zu haben. Ehemalige Mitarbeiter des IT-Konzerns hatten anonym berichtet, nicht ein „neutraler“

Richter ordnet Sperrung an

Brasilien: 72 Stunden ohne Whats App

Der in Brasilien von vielen Millionen Menschen genutzte Internetdienst WhatsApp ist am Montag auf Anordnung eines Richters blockiert worden. Für 72 Stunden soll der Dienst gesperrt sein. Ermittler wollen

Von wegen Facebook-Müdigkeit: Das Online-Netzwerk hat in drei Monaten 60 Millionen Nutzer hinzugewonnen, Umsatz und Gewinn sprangen hoch. Gründer Mark Zuckerberg will jetzt mit seinem Geld «alle Krankheiten»

Science Fiction oder ein realistischer Plan? Der Kosmologe Stephen Hawking und der russische Unternehmer Juri Milner haben ein Mega-Projekt für die Suche nach außerirdischem Leben vorgestellt.

Facebooks Plan, zur Plattform für die Kommunikation zwischen Unternehmen und ihren Kunden zu werden, wird zur Realität. Firmen können künftig Software entwickeln, die sich über Facebooks Messenger mit Kunden unterhält.

Am Internationalen Weltfrauentag wurde heute überall auf Welt besonders stark der Wunsch nach Gleichberechtigung laut. Welche Prominenten sich heute für die Rechte von Frauen einsetzten und welche Frauen

Die Tech-Unternehmer Mark Zuckerberg und Jeff Bezos rollen das Milliardärs-Ranking des «Forbes»-Magazins auf. Doch auf dem Spitzenplatz der Liste der Superreichen bleibt alles beim Alten. Auch einige

«Ein Kessel Buntes» mit Mark Zuckerberg in Berlin. Bei dem mit Spannung erwarteten Treffen mit rund 1400 Facebook-Nutzern musste der Konzernchef auf politische Grundsatzfragen antworten. Daneben gab es

Facebook bereitet sich nach einem Bericht des Branchendienstes «The Information» seit Jahren auf einen möglichen Rückzug aus dem Google Play Store für Android-Apps vor.

Was für eine Art, auf der Welt begrüßt zu werden: Die Geburt der Tochter Max inspiriert Facebook-Gründer Mark Zuckerberg dazu, fast sein gesamtes Vermögen zu spenden: 99 Prozent seiner Facebook-Aktien

Seine Auftritte in schwarzem Rolli, Jeans und Turnschuhen waren Kult, der Mann eine Legende. Wenn der Chefdenker von Apple zur großen Steve Jobs-Show lud, waren die Säle proppenvoll, die Erwartungen hoch: Von Kai-Uwe Brinkmann

Facebook wird inzwischen im Schnitt von mehr als einer Milliarde Nutzer täglich genutzt. Die weitaus meisten von ihnen greifen von mobilen Geräten auf das Online-Netzwerk zu. Dadurch klingeln bei Facebook

Angela Merkel (CDU) hat mehr Macht als Barack Obama: Das meint zumindest das US-Wirtschaftsmagazin "Forbes", das die Bundeskanzlerin in seiner jüngsten Rangliste der mächtigsten Menschen der Welt auf

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ist überzeugt, dass virtuelle Realität die Leute mitten in Konzerte oder Spiele bringen wird. Die VR-Brille des teuer gekauften Entwicklers Oculus wird nun mit mehr Inhalten aufgepeppt.

Oft gefordert, doch eigentlich hat keiner mehr damit gerechnet, dass er jemals kommen würde: Nach Angaben von Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist eine Art "Gefällt mir nicht"-Knopf im sozialen Netzwerk

Facebook hat die erste Version seiner Drohne vorgestellt, die Internet in entlegene Gebiete bringen soll. Das solarbetriebene Fluggerät wiege weniger als ein Auto und könne monatelang in der Luft bleiben.

Das Online-Netzwerk steigert den Umsatz weiter deutlich - allerdings auch die Ausgaben. Das belastet den Gewinn. Anleger reagierten zunächst skeptisch auf den Quartalsbericht - auch weil beim Wachstum

Das weltgrößte Online-Netzwerk wächst und wächst - und braucht jetzt ein weiteres Rechenzentrum. Facebook-Chef Zuckerberg nimmt dafür viel Geld in die Hand. Und er hat sich für einen ungewöhnlichen Standort

Erst ließ Facebook Videos direkt auf die Plattform des Online-Netzwerks hochladen, jetzt wird an einem Geschäftsmodell dafür gearbeitet. Das macht Facebook stärker zu einem Konkurrenten für Googles YouTube.

Selten offenherzig plauderte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg in einem Online-Chat über Visionen für die Zukunft. Man werde nicht nur Erlebnisse mit Hilfe virtueller Realität teilen können, sondern auch

Als Facebook die Nutzer seines Kurzmitteilungsdienstes Messenger in eine zusätzliche App zwang, waren viele unzufrieden. Jetzt wird der weitreichende Plan hinter dem Schritt sichtbar.

Die Superreichen aus der «Forbes»-Liste sind gemeinsam 7,05 Billionen Dollar schwer. An der Spitze bleibt Bill Gates, doch dahinter tut sich einiges: Eine neue Generation um Facebook-Chef Mark Zuckerberg

Zum Mobile World Congress versammeln sich jedes Jahr Spitzenleute der Mobilfunk-Branche an Spaniens Mittelmeerküste. Dieses Jahr brauen sich viele Konflikte zwischen neu und alt zusammen.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla spenden 75 Millionen Dollar für ein Krankenhaus in San Francisco.