Marl

Marl

Das vierte Spektakel „Urban Lights Ruhr“ hat gerade in Marl begonnen. Der Weg zu den Attraktionen ist zum ersten Mal wirklich gut zu finden. Es geht immer der gelben Motte nach. Studierende der Fachhochschule Von Bettina Jäger

Eine Straßenlaterne, die nicht leuchtet, aber Popcorn spuckt, ein Wasserballett oder eine Installation, bei der die Besucher im Rampenlicht stehen und Applaus bekommen. Die vierten „Urban Lights Ruhr“ Von Julia Gaß

Die Flüchtlinge sind da. Deutschland schwankt zwischen "Wir schaffen das" und "Ich hab nichts gegen Fremde, aber diese Fremden sind nicht von hier". Gutmenschen vom "Privaten Flüchtlings-Organisationskomittee" Von Kai-Uwe Brinkmann

Die Abbildung einer Skulptur sagt oft mehr aus als das Kunstwerk selbst und zeigt gleichzeitig prägnant die Möglichkeiten der Fotografie. Zu sehen ist das in der Ausstellung "Skulptur im Foto" im Skulpturenmuseum Von Berit Leinwand

Industriekulturdenkmäler sind heute herausgeputzte, Abendkleid-taugliche Kulturräume. Ruhrtriennale-Intendant Johan Simons hat für die Uraufführung seines neuen Musiktheaterstücks "Die Fremden" einen Von Julia Gaß

Betrunkener Mann auf den Gleisen

Lokführer der S9 verhinderte Unfall

Nur weil der Lokführer der S-Bahn 9 richtig reagierte, ist es auf der Strecke zwischen Marl-Hamm und Haltern am See am Dienstagnachmittag nicht zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die zuständige Bundespolizei

Kein Arbeiter weit und breit: Die 5,5 Kilometer lange Baustelle auf der A43 zwischen Haltern und Recklinghausen liegt brach. Die ausführende Baufirma Betam Infrastructure GmbH hat Insolvenz angemeldet.

Heiner Müllers "Der Auftrag" erzählt vom Ende einer Utopie. Die Revolution ist abgesagt, die Welt bleibt geteilt in Herren und Sklaven. Bei den Ruhrfestspielen war Tom Kühnels und Jürgen Kuttners Adaption Von Kai-Uwe Brinkmann

Milan Peschel (47), Darsteller und Regisseur, spielte im Kino in "Der Nanny", für "Halt auf freier Strecke" bekam er den Deutschen Filmpreis. Bei den Ruhrfestspielen steht er für "Münchhausen" auf der Bühne. Von Kai-Uwe Brinkmann

Ruhrfestspiele: "Wind in den Pappeln"

Ein durch und durch russisches Stück

"Wind in den Pappeln" wird im Programm der Ruhrfestspiele als gehobener Boulevard angekündigt. Im Licht von Rimas Tuminas' Inszenierung vom Vakhtangov-Staatstheater Moskau (am Dienstag im Theater Marl Von Kai-Uwe Brinkmann

Patrick (Rufus Beck) ist ein gefeierter Romancier, seine Frau Alice (Jacqueline Macaulay) eine berühmte Hirnforscherin, soeben mit einem Preis für ihren humanitären Einsatz bedacht. Sie haben Geist und Von Kai-Uwe Brinkmann

In seinem Roman "Das Geld" (1891) hat Émile Zola die Mechanismen von Hysterie und Habsucht analysiert, die das Anlagegeschäft prägen. Dagmar Schlingmann (Regie) und Ursula Thinnes destillierten aus 500 Von Kai-Uwe Brinkmann

Arbeiten im Autobahnkreuz Marl-Nord: Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm beginnt ab Mittwoch (23. Juli) auf der A 52 im Bereich des Autobahnkreuzes Marl-Nord mit Fugenarbeiten an der Schutzwand im Mittelstreifen.

Gebäude wie die Ruhr-Universität Bochum (RUB) oder das Rathaus in Marl sind Zeitzeugen einer Zukunftsvision der 60er- und 70er-Jahre. Und so wirft Kunstprojekt „Gestern die Stadt von morgen“ einen Blick Von Carsten Christian

Wie schwerelos laufen sie die Wand hoch. Schnellen in einer einzigen flüssigen Bewegung, Salto inklusive, vom Trampolin nach oben, um in einer Tür zu verschwinden. Auf der Pyramide aus Stühlen stemmt Von Kai-Uwe Brinkmann

Den ganzen Labdakiden-Mythos, eine Familientragödie über drei Generationen, erzählt Stefan Heucke in seiner zweiten Oper in zweieinhalb Stunden. Die Uraufführung des Musikdramas "Iokaste" feierte das Von Julia Gaß