Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Martin Ahls

Martin Ahls

Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Von Elisabeth Schrief

"Schöner kann es nicht sein"

Die neuen Pfarrer von St. Sixtus sind da

Die neuen Pfarrer von St. Sixtus sind da. Am Sonntag (10. September) schwingen sie sich aufs Fahrrad und holen die Gemeindemitglieder aus allen Ortsteilen zum feierlichen Gottesdienst in St. Sixtus ab. Von Elisabeth Schrief

In Kooperation mit einem Unternehmen aus Sachsen-Anhalt bietet ein Bestatter aus Waltrop nun an, nach dem Tod im eigenen Garten beerdigt zu werden. Dabei wird eine rechtliche Grauzone ausgenutzt. Mit Von Daniel Winkelkotte

Seit dem Jahr 1736 ist die Kreuztracht fester Bestandteil des kirchlichen Lebens in Haltern. Doch wird es die 281. Kreuztracht in diesem Jahr geben? Die Antwort, die Pfarrer Martin Ahls auf dem Neujahrsempfang Von Elisabeth Schrief

Die Pfarrkirche St. Lambertus wird nach dem Gottesdienst am 26. Januar für mindestens elf Wochen geschlossen. Sie muss innen saniert werden. Während dieser Zeit lesen die Seelsorger die Heiligen Messen Von Elisabeth Schrief

Die Nachfolge von Pfarrer Martin Ahls ist geklärt. Michael Ostholthoff (40) und André Pollmann (44) werden die Pfarrstelle in St. Sixtus gemeinsam übernehmen. Bisher sind sie leitende Pfarrer der Studierenden-Gemeinde Von Elisabeth Schrief

Erst hat Pfarrer Martin Ahls seinen Wegzug aus Haltern angekündigt, jetzt auch Kaplan Torsten Stemmer! Erst im August des vergangenen Jahres kam der 34-Jährige in die Seestadt - seine neue Stelle ist

Das ist eine echte Überraschung: Martin Ahls, derzeit Pfarrer von St. Sixtus in Haltern am See, wird neuer Pfarrer in St. Peter Rheinberg und St. Evermarus Borth. Seine Amtseinführung ist für das Wochenende

Für ganz Haltern war es eine große Überraschung. Martin Ahls, Dechant im Dekanat Lippe und leitender Pfarrer in St. Sixtus, verlässt die Seestadt Anfang Februar in Richtung Rheinberg am Niederrhein. Wir Von Holger Steffe

Reinhard Kardinal Marx hat Dr. Hermann-Josef Korte aus Haltern zum Ritter geschlagen. Die feierliche Aufnahme in den Orden vom Heiligen Grab zu Jerusalem, die Investitur, im Dom zu Münster war für den Von Elisabeth Schrief

Maria Kasper ist verärgert: "Ich frage mich, wie sollen ältere Menschen und Behinderte ohne ein Auto zum Friedhof kommen, um die Gräber der Angehörigen zu besuchen oder zu pflegen?", kritisiert die 79-Jährige Von Benjamin Glöckner

Die alte Friedhofshalle auf dem katholischen Sixtus-Friedhof am Lippspieker ist seit wenigen Tagen mit einem Bauzaun abgeriegelt. Das hat einen guten Grund. „Wir bauen sie um, damit hier künftig kleine Von Elisabeth Schrief

Neujahrsempfang st. Sixtus

Kein guter Start ins neue Jahr

Dechant Martin Ahls wirkte bedrückt, als er am Freitagabend (1. Januar) die Menschen im Josefshaus zum Neujahrsempfang der Sixtus-Gemeinde begrüßte: "In den ersten Stunden dieses Jahres ist mir das ‚Frohes Von Benjamin Glöckner

Am 5. Januar wird die Alte Vikarie hinter der Sixtuskirche abgerissen. Das Haus ist aufgrund seiner Bausubstanz nicht zu retten. Geplant ist stattdessen ein Neubau mit drei barrierefreien Wohnungen. Von Holger Steffe

Zum dritten Mal in diesem Jahr, statt wie sonst nur einmal, stellte die Pfarrei St. Sixtus das als wundertätig verehrte Gabelkreuz in die Mitte der Kirche St. Sixtus. "Das ist so außergewöhnlich wie auch Von Elisabeth Schrief

In St. Lambertus hörten die Besucher meditative Musik, in Heilig Kreuz war eine Ausstellung über die Kirche aufgebaut, in St. Sixtus gab es Führungen durchs Gebäude: Beim 4. Halterner Kerkepad öffneten Von Jürgen Wolter

Seit dem Jahr 2000 findet alle fünf Jahre in Haltern am See der „Kerkepad“ statt: Kirchen und Kapellen laden ein, sich auf den Weg zu machen und sie zu entdecken. In diesem Jahr wird es mit 24 Orten sogar Von Elisabeth Schrief

Jahrelang blieb der Ehrenfriedhof im Sundern leer, seit gestern ist er Gedenkort für junges Leben, das am 24. März gewaltsam ausgelöscht wurde. „Dieser Ort wäre uns lieber erspart geblieben“, sprach Dechant Von Elisabeth Schrief

Eine Kirche, die sich erneuern will, muss wissen, wer sie ist und wohin sie will. Seit einem Jahr stecken deshalb Haupt- und Ehrenamtliche der katholischen Kirche mitten in der Arbeit, einen Pastoralplan zu entwerfen. Von Elisabeth Schrief

20 Wochen sind vergangen seit der Flugzeugkatastrophe in den französischen Alpen. 18 junge Menschen, 16 Schüler und zwei Lehrerinnen, kehrten nicht nach Haltern zurück. "Der Schmerz ist noch immer hart Von Elisabeth Schrief

Die Trauer bleibt gegenwärtig: In Erinnerung an die Opfer der Flugzeugkatastrophe vom 24. März übergeben Stadt und Joseph-König-Gymnasium offiziell ihre Gedenkstätten. Von Elisabeth Schrief