Martin Suter

Martin Suter

Wer noch Zweifel hatte, ob es dem Team der Lit.Cologne gelingen würde, ihr Erfolgskonzept mit dem neuen Festival Lit.Ruhr eins zu eins ins Ruhrgebiet zu übertragen, konnte sie bei der von Bettina Böttinger Von Max Florian Kühlem

Die Lit.Cologne bekommt eine kleine Schwester im Ruhrgebiet, die „Lit.Ruhr“ in Essen. Internationale literarische Größen wie Nick Hornby, Zadie Smith, Irene Dische, Donna Leon und Cecelia Ahern und deutschsprachige Von Julia Gaß

Mit Werken von Bestseller-Autoren startet das Bücherjahr 2017. Es wird ein spannendes Jahr in der Literatur. Wir geben eine Übersicht, welche Bücher sich in der ersten Jahreshälfte lohnen.

Martin Suter

Elefant

Anstatt weißer Mäuse sehen einige Obdachlose einen rosa Elefanten - in einer Mini-Version, dafür aber im Dunkeln leuchtend.Ganz schlicht "Elefant" heißt der neue Roman von dem Schweizer Bestsellerautor

Beim Kinofest in Lünen war der Film „Die dunkle Seite des Mondes“ nach dem Roman von Martin Sutter schon zu sehen; gestern feierte er die offizielle Deutschlandpremiere in der Lichtburg Essen. Zu den

Ein erfolgreicher Anwalt, dessen Leben plötzlich aus den Fugen gerät und der sich in einem Albtraum aus Ängsten und Gewalt wiederfindet. Das ist Urs Blank, die Hauptfigur in Stephan Ricks „Die dunkle Von Beate Rottgardt

Martin Suter

Montechristo

"Montechristo" heißt das neue Werk aus der Feder des souveränen Erzählers Martin Suter. Ein Krimi, aber zum Glück kein weiterer Fall für den Privatdetektiv Johann Friedrich von Allmen.

Den belletristischen Reigen der Neuerscheinungen im Jahr 2015 eröffnet der britische Bestsellerautor Ian McEwan mit "Kindeswohl" (9.1.): "Eine brisante Geschichte über den Konflikt zwischen Religion und

Martin Suter

Alles im Griff

Keinen neuen Allmen-Krimi, es gab ja auch schon einen in diesem Jahr, sondern Zweitverwertung betreibt Autor Martin Suter mit dem schmalen Band "Alles im Griff". Unter dem Untertitel "Eine Business-Soap"

Martin Suters Roman "Allmen und die Dahlien", der im vergangenen Jahr erschienen war, endete mit der Entführung von Allmens Assistentin Maria. Im neuen Roman - " Allmen und die verschwundene Maria" -