Masters: 15 Finalplätze sind frei

Hallenfußball

Lange mussten die Bochumer Fußballer um die Austragung der Vorrundenturniere zum Sparkassen Masters zittern. Doch am Freitagmorgen gab die Stadt Bochum grünes Licht - in allen Bezirken darf der Fußball rollen.

BOCHUM

von Von Martin Jagusch

, 07.01.2011, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Masters: 15 Finalplätze sind frei

Im Blickpunkt stehen dabei vor allem die 1. Mannschaften. Gleich 18 Teams gehen im Bezirk Mitte auf die Jagd nach vier Endrundenplätzen. Während in den Gruppe A und B kein eindeutiger Favorit auszumachen ist, so besetzen in den Gruppen C und D diese Position die 2. Mannschaft des VfL Bochum und die DJK TuS Hordel. Während das Turnier der Gruppen A und B heute ab 13 Uhr in der Maria-Sybilla-Merian-Halle in Wattenscheid ausgetragen wird, gehen die Gruppen C und D in der Rundsporthalle an den Start.

Im Bezirk West ist mit SW Wattenscheid 08 der Titelverteidiger des Vorjahres zu finden. Neben den 08er hat am Sonntag ab 11.30 Uhr in der Maria-Sybilla-Merian-Halle der Westfalenligist SG 09 Wattenscheid gute Chancen, sich als eines von drei Teams für die Endrunde zu qualifizieren. Auch die Landesligisten VfB Günnigfeld und SW Eppendorf spekulieren mit Sicherheit auf die Endrundenqualifikation.Acht Teams im Norden Am Samstag ab 14 Uhr spielen im Schulzentrum Heinrichstraße acht Mannschaften im Bezirk Nord um zwei Finalplätze. Die Bezirksligisten Vorwärts Kornharpen und Union Bergen dürfen sich vor allem gegen die ambitinierten A-Ligisten BV Hiltrop und Spvgg. Gerthe auf einen heißen Tanz einstellen. In der Sporthalle Lohring sucht der Bezirk Ost die beiden Mannschaften mit den besten Hallenspielern. Am Sonntag ab 12 Uhr befindet sich dabei vor allem Landesligist WSV Bochum in der Rolle des Gejagten.

In der Halle 1 an der Markstraße werden im Bezirk Süd ebenfalls zwei Qualifikanten für die Endrunde gesucht. Am Sonntag ab 12.30 Uhr sind die Bezirksligisten Concordia Wiemelhausen und TuS Querenburg in der Favoritenrolle. Aber gleich vier A-Ligisten wollen diesen beiden Clubs die Suppe versalzen.Favorit Weitmar 45 Auch im Bezirk Südwest rollt der Hallenball für die 1. Mannschaften am Sonntag. Im Schulzentrum an der Dr. C.-Otto Straße erfolgt der erste Anstoß um 12 Uhr. Um 18.25 Uhr wird dann feststehen, ob der Landesligist SC Weitmar 45 seiner Favoritenrolle gerecht geworden ist oder ob vor allem die starken A-Ligisten Adler Dahlhausen und CSV SF Linden der Elf von Stefan Schubert die Suppe versalzen konnten.