Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Michael Gantenberg: "Ich freue mich auf Witten"

Interview

Michael Gantenberg ist mit seinem neuen Roman „Urlaub mit Esel“ auf Lesetour. Am 3. November kommt der Drehbuchautor und Schriftsteller ins Haus Witten. Lange Jahre in Witten gelebt, freut sich der Wahl-Soester auf die Rückkehr an die Ruhr. RN-Mitarbeiter Dietmar Bock sprach mit ihm.

INNENSTADT

von Von Dietmar Bock

, 25.10.2011
Michael Gantenberg: "Ich freue mich auf Witten"

Michael Gantenberg kommt zur Lesung nach Witten.

Es ist auf jeden Fall eine gute Rückkehr in meine Vergangenheit. Ich habe tolle Erinnerungen an diese Stadt, in der ich lange gelebt und noch viele Freunde habe. Ich freue mich darauf, sie wieder zu treffen und mich mit ihnen über unsere gemeinsamen Erlebnisse austauschen zu können.

Das ist in der Tat ein ungewohnter Titel. Das Buch handelt von einem Lehrer-Ehepaar, das seit gefühlten 1000 Jahren immer alles gemeinsam gemacht hat, Urlaub, Freizeit usw. Da erfährt Björn auf einmal, dass es nicht gemeinsam in die Toskana geht, sondern seine Frau von ihm verlangt, dass er allein 14 Tage mit dem Esel Friedrich durch die Uckermark wandern soll. Warum er allein ausgerechnet durch eine Landschaft spaziert, die als nicht besiedelt gilt, erfährt er auf seinem langen Weg. Immerhin hat die Uckermark den Reiz vom Amazonas. Da ist ähnlich wenig los. Davon habe ich mich bei meinen Recherchen persönlich überzeugt.

Nein, wie ich schon gleich auf der ersten Seite schreibe, verlangt das meine Frau nicht von mir – und wird sie hoffentlich auch nicht. Bei uns ist das auch nicht zu befürchten.

Es gibt sehr viele Ehen, die so eingefahren sind, dass wirklich alles nach einem festgelegten Plan abläuft. Das gilt insbesondere für Lehrer. Bei ihnen ist das wohl weit verbreitet, wirklich alles nach Stundenplan zu erledigen. Da freuen sich einige schon zu Beginn der Sommerferien auf die Zeit nach den Sommerferien bis hin zu den Herbstferien. Die ganze Wahrheit kann und werde ich aber nicht schreiben, so lange meine Kinder noch zur Schule gehen.

Ja, auch, aber vor allem etwas für jene, die den Glauben an eine intakte, lebendige Ehe nicht aufgegeben haben und auch etwas für Esel übrig haben. All jene sollten unbedingt kommen.

Karten für die Gantenberg-Lesung „Urlaub mit Esel“ am 3. November um 20 Uhr im Haus Witten sind an der Saalbaukasse für 12,50 Euro zzgl. Gebühren zu erhalten.