Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Mirkan Aydin

Mirkan Aydin

Aber nur für die VfL-Fans

Träumen ist erlaubt

Zugegeben, der Blick auf die Tabelle der zweiten Fußball-Bundesliga nach dem zweiten Spieltag ist nicht mehr als eine Momentaufnahme. Für den VfL Bochum dennoch eine äußerst erfreuliche.

Mirkan Aydin (26) wird in der kommenden Saison nicht mehr für den VfL Bochum spielen. Am Montag vermeldete der türkische Erstligist Eskisehirspor die Verpflichtung des Stürmers auf seiner Vereinshomepage.

Der Albtraum 3. Liga bleibt dem VfL Bochum definitiv erspart. Eine 0:2 (0:1)-Niederlage beim TSV 1860 München reichte den Blau-Weißen am Sonntag, um sich den Klassenerhalt zu sichern. Nicht aus eigener

VfL-Angreifer ist nach Muskelfaserriss wieder fit

Aydin gibt grünes Licht

Am Sonntag ab 15.30 Uhr bietet sich dem VfL Bochum einmal mehr die Möglichkeit, den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga perfekt zu machen. Ein Sieg beim TSV 1860 München würde den Ligaverbleib endgültig sichern.

Vor dem Spiel bei den Löwen

VfL ist Gast des FC Bayern

Der FC Bayern München erwartet den VfL Bochum. Leider nicht zu einem Pflichtspiel sondern als zweitägigen Trainingsgast an der Säbener Straße.

VfL unterliegt Bielefeld mit 1:4

Den Matchball kläglich vergeben

Nach einem über weite Strecken desolaten, mut- und kraftlosen Auftritt, der eine völlig verdiente 1:4-Heimniederlage gegen Arminia Bielefeld zur Folge hatte, steckt der VfL Bochum wieder mittendrin im

VfL mit Bestbesetzung in Köln

"Nur die beste Qualität"

Der Sieg von Dynamo Dresden über die zahnlosen Löwen des TSV 1860 München am Montagabend passte Bochums Trainer Peter Neururer überhaupt nicht ins Konzept: "Wir müssen jetzt weitere Punkte sammeln, um

VfL Bochum: Taktische Umstellung

Aydin als zweite Spitze

Bochums Trainer Peter Neururer plant zum Auswärtsspiel am Samstag beim FC St. Pauli eine taktische Umstellung. Mirkan Aydin darf sich aufgrund seiner Leistung im Spiel gegen den FSV Frankfurt und in den

Bei VfL-Angreifer Richard Sukuta-Pasu

Kein Gewissenskonflikt

Mit Richard Sukuta-Pasu und Christian Tiffert treffen zwei VfL-Akteure am Sonntag in Kaiserslautern auch auf ihre sportliche Vergangenheit. Richard Sukuta-Pasu tritt dabei vielleicht auch noch gegen seinen

VfL Bochum: Freitag beim SC Paderborn

Der Tradition folgen

In der Aussage von VfL-Cheftrainer Peter Neururer klingt Respekt: "Der SC Paderborn ist die große positive Überraschung in dieser Zweitliga-Saison."

"In unserer Defensive stimmt es weitgehend", meinte Peter Neururer, "wir müssen vielmehr unser Hauptaugenmerk auf die Offensive richten und sehen, wie wir den Ausfall von Mirkan Aydin kompensieren können."

Mehr denn je muss sich der VfL Bochum im Kampf um den Klassenerhalt an den letzten fünf Spieltagen der Saison 2013/14 auf seinen Stürmer Richard Sukuta-Pasu verlassen.

Auch die Bochumer Mitwirkenden waren entsetzt über die von ihnen gezeigte Leistung.

Wenn es schon im eigenen Stadion nicht klappt, dann doch zumindest auswärts - beim VfR Aalen setzte sich der VfL Bochum am Freitagabend mit 2:0 durch und holte sich drei eminent wichtige Punkte im Kampf

Mit dem Sieg in Aalen sind die VfL-Kicker bei 30 Punkten angekommen. Damit darf man durchatmen, aber nicht nachlässig werden. Hier gibt es die Bochumer Stimmen auf einen Blick.

VfL verliert gegen FSV

Der Einstieg in den Abstiegskampf

Niederschmetternder Start für den VfL Bochum in die Restrunde. Das Team von Peter Neururer verlor am Freitagabend sein Heimspiel gegen den FSV Frankfurt mit 1:2 und kassierte damit bereits seine neunte Saisonniederlage.

VfL ohne Fabian, Freier und Sukuta-Pasu

Trio fällt in Dresden aus

Was sich bereits am Dienstag abzeichnete, bestätigte Trainer Peter Neururer am Mittwoch auf der Pressekonferenz. Der VfL Bochum muss am Freitag (Anstoß 18.30 Uhr) beim Tabellenvorletzten Dynamo Dresden

Trainingslager in Spanien beendet

VfL-Talente machen Spaß

Mit dem Verlauf des Trainingslagers in San Pedro del Pinatar zeigte sich sowohl die Trainer-Crew als auch die Spieler selbst zufrieden.