Mit Borakel richtig wählen

QUERENBURG In wenigen Tagen ist es soweit: Dann wird der 50 000. Besucher den kostenlosen Online-Test der Ruhr-Universität "Mein Berufsweg" (BORAKEL) absolviert haben.

02.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Ihm bietet die RUB dazu ein besonderes Ereignis an: eine persönliche Studienberatung bei Eva Fischer, (Leiterin des Zentralen Studienberatung), ein Berufsberatungsgespräch mit Prof. Dr. Heinrich Wottawa, dem "Erfinder von Borakel", und als I-Tüpfelchen einen Empfang durch Rektor Prof. Dr. Elmar Weiler. Der 50 000. Probant wird auch persönlich benachrichtigt und nach Bochum eingeladen.

Testsieger

Seit der Freischaltung von Borakel im April 2005 haben mehr als 48 000 Studieninteressierte den Online-Test absolviert; das sind im Durchschnitt immerhin 2500 im Monat. Im März 2007 war der Bochumer Online-Test mit der Note "sehr gut" als Sieger unter insgesamt 23 Internet-Tests durch die Stiftung Warentest bewertet worden. Insgesamt neun Online-Tests zur Selbsteinschätzung für Jugendliche und 14 für Erwachsene hatte die Stiftung Warentest auf Herz und Nieren geprüft.

Basierend auf einem umfangreichen Selbsttest und ausführlichen Gutachten gibt BORAKEL maßgeschneiderte Empfehlungen für den Berufsweg. Den Online-Test haben Psychologen der RUB um Prof. Dr. Heinrich Wottawa und die eligo GmbH entwickelt. Er integriert alle Aspekte der beruflichen Lebensplanung und stellt bereits frühzeitig die Weichen in die richtige Richtung.

Gur ausgebaut

In drei Stufen - mein Berufsweg, mein Studiengang, meine Uni - hilft das Tool, die Fragen zu beantworten: Was will ich werden? Mit welchem Studienfach kann ich meine Ziele erreichen? Und was kann ich konkret an der Ruhr-Universität studieren, um diesen Weg einzuschlagen? Mit BORAKEL hat die Ruhr-Universität ihr Beratungsangebot für Studieninteressierte erfolgreich ausgebaut.