Mit Humor und Gelassenheit durch die Pubertät

Familienberater Rogge in der Dasa

Pubertierende stinken und finden Eltern ätzend, die zu Erziehungsvorträgen gehen. Mütter von Pubertierenden sehen aus wie pädagogische Zombies und tragen Schals. Und Väter von Pubertierenden? Die sind anders: Kabarett vom Feinsten bot der bekannte Familienberater Dr. Jan Uwe Rogge am Donnerstagabend in der Dasa.

DORSTFELD

, 07.03.2014, 12:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit Humor und Gelassenheit durch die Pubertät

Erziehungsexperte Jan-Uwe Rogge trat am Donnerstag in der Dasa auf.

So begrüßte der Erziehungsexperte seine Zuhörer in der Dasa. Zwei Stunden später finden die das Leben mit ihren Kindern mitten in der Pubertät gar nicht mehr so schrecklich.Das ist Rogges Verdienst, auch ohne, dass er sie mit einer Reihe von Erziehungs-Tipps versorgt. Sein humorvoller Vortrag über aknegezeichnete Jugendliche mit verfetteten Haaren, die nichts auf die Kette kriegen, über Mütter, die vor der Kinderzimmertür patrouillieren und pädagogische Folterprogramme entwickeln sowie über väterliche Last-Minute-Erziehung nimmt der Pubertät ihren Schrecken.

Entspannt, beinahe beschwingt und mit einem Dauergrinsen im Gesicht verlassen die Eltern die Dasa. Und mit einem festen Vorsatz: Ihren pubertierenden Kindern ab sofort mit viel mehr Gelassenheit zu begegnen.

Vor seinem Auftritt hatte unsere Reporterin die Gelegenheit, Dr. Rogge zu interviewen. Den einen oder anderen Ratschlag konnte sie ihm entlocken. Hören Sie selbst:

Schlagworte: