Mitarbeiter der Edelstahlwerke stellen Kunst aus

Ausstellung "Der Mix macht's"

Sie alle arbeiten in den Edelstahlwerken oder haben Angehörige, die dort tätig sind. Und sie alle malen. Als Hobby. Zur Entspannung. Nach der Arbeit. Ihre Werke stellen die Nachwuchskünstler nun an ihrem Arbeitsplatz aus.

INNENSTADT

von Von Julia Schemmer

, 24.01.2011, 18:52 Uhr / Lesedauer: 2 min
So unterschiedlich die Künstler, so verschieden sind auch ihre Werke. Diese fünf und sieben weitere Nachwuchskünstler stellen ihre Bilder derzeit in den Deutschen Edelstahlwerken aus. Die Hobbykünstler arbeiten in den Edelstahlwerken oder haben Angehörige, die hier angestellt sind.

So unterschiedlich die Künstler, so verschieden sind auch ihre Werke. Diese fünf und sieben weitere Nachwuchskünstler stellen ihre Bilder derzeit in den Deutschen Edelstahlwerken aus. Die Hobbykünstler arbeiten in den Edelstahlwerken oder haben Angehörige, die hier angestellt sind.

"Wir haben hier drei Ausstellungen im Jahr, immer mit ortsansässigen Künstlern. Das hat einige Mitarbeiter angeregt, die Kunstkurse von Dr. Birgit Wewers zu besuchen. Und wir hatten deshalb wiederum die Idee, mal die Werke unserer Mitarbeiter auszustellen", erklärt Klaus Wupper, Organisator der Kunstausstellungen. Dass viele der Künstler erst seit rund einem Jahr malen, ist ihren Bildern nicht anzusehen.

Da ist zum Beispiel das abstrakte Motiv des Arbeiters Noel Roxo Delgado. "Ich habe mit Farbpulver, Eigelb, Holz, Tee und Wachs gearbeitet. Einen Plan hatte ich beim Malen nicht, das Bild ist einfach entstanden", erzählt Noel Roxo Delgado. In kräftigen Gelb-, Rot- und Blautönen strahlt das Bild Hitze und Kälte aus. Deshalb weckt es nicht nur im Künstler selbst die Assoziation zum flüssigen, langsam erkaltenden Stahl: "Hitze und Kälte spielen in der Stahlproduktion ja auch eine bedeutende Rolle", so Noel Roxo Delgado. Seinen Kollegen gefällt‘s: "Das Bild ist richtig toll, die Farben sind schön kräftig", sagt Melanie Biskup.

Die Pressesprecherin der Edelstahlwerke stellt selbst auch einige Bilder aus. "Nur wenige Kollegen wissen bisher, dass ich überhaupt male. Ich bin gespannt, wie meine Bilder ankommen", so die Pressesprecherin. Ähnlich geht es der Empfangsdame Gabriela Pires-Heise, die gemeinsam mit ihrer Tochter Joana malt. Auch sie besuchen die Kunstkurse von Birgit Wewers und haben dort das Malen für sich entdeckt: "Es macht richtig Spaß und ich komme dabei total zur Ruhe", erzählt Gabriela Pires-Heise.

So unterschiedlich die Positionen und Berufe der Künstler in den Edelstahlwerken sind, so verschieden sind auch die verwendeten Materialien und die ausgestellten Bilder. "Eine Richtlinie oder ein übergeordnetes Thema haben wir der Ausstellung nicht auferlegt", erklärt Klaus Wupper. "Deshalb ja auch der Titel ‘Der Mix macht‘s’."