Mittelstand

Mittelstand

Der Großteil der Azubis lernt im Mittelstand. Junge Frauen wählen dabei andere Ausbildungsberufe als Männer. Das hat Folgen für ihr Gehalt.

Zu wenig Ideen und keine Notwendigkeit gesehen: Um die Innovationskraft von mittelständischen Unternehmen in Deutschland ist es einer Studie zufolge nicht allzu gut bestellt.

In Deutschland setzen einer Studie zufolge zu wenig Mittelständler auf Innovationen. Zwar stieg zuletzt die Zahl der Firmen, die in neuartige Produkte oder Prozesse investierten, wie eine Studie der staatlichen...

An digitaler Technik kommt kaum ein Unternehmen mehr vorbei. Nicht alle kommen damit aber so gut voran, wie sie es gern hätten, zeigt eine neue Studie. Das hat Gründe - und womöglich Folgen.

Ein Mangel an Fachleuten bremst einer Studie zufolge die Digitalisierung in vielen mittelständischen Unternehmen in Deutschland aus. In jeder fünften Firma liegt es an fehlendem Personal, dass überhaupt...

Der Spielwarenhersteller Tipp-Kick hofft nach einem mauen Jahr auf bessere Geschäfte durch die Fußball-Weltmeisterschaft.

Von goldenen Zeiten ist die Rede, das „Mittelstandsbarometer“ zeigt neue Rekordwerte. Stimmung und Aussichten sind gut, aber nicht überall gleich gut. Und große Sorgen gibt es auch.

Der zunehmende Fachkräftemangel macht den mittelständischen Unternehmen in Nordrhein-Westfalen zu schaffen. Nach einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft

Der Fachkräftemangel belastet einer Studie zufolge die Geschäfte mittelständischer Unternehmen in Deutschland. Bei einer Umfrage unter 800 Firmen gaben 57 Prozent an, Auswirkungen zu spüren, wie aus einer

Mittelständische Unternehmen sind einer Studie zufolge als Arbeitgeber in Deutschland so bedeutend wie nie zuvor. Während Großunternehmen und der öffentliche Sektor im vergangenen Jahr erneut Stellen...

Mittelständische Unternehmen gelten als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Sie trotzen Turbulenzen wie Brexit oder Abschottungstendenzen in den USA. Ganz ungetrübt ist das Bild allerdings nicht. Von Von Friederike Marx, dpa

Viele kleine und mittlere Firmen in Deutschland strotzen aktuell vor Kraft, die Zahl der Optimisten unter ihnen ist so hoch wie lange nicht. Der gesamte Ausblick aber ist nicht ungetrübt.

Donald Trump will den Amerikanern die Taschen voller machen - und kündigt umfassende Steuergeschenke an. Allerdings: Er sagt nicht, wie er das bezahlen will.

Deutschlands Mittelständler stemmen sich bislang erfolgreich gegen den Abwärtstrend bei den Ausbildungszahlen. Doch es dürfte von Jahr zu Jahr schwieriger werden, Lehrstellen zu besetzen.

Viele kleine und mittlere Firmen in Deutschland strotzen aktuell vor Kraft, die Zahl der Optimisten unter ihnen ist so hoch wie lange nicht. Der gesamte Ausblick aber ist nicht ungetrübt.

Während Handwerker nicht unbedingt gut verkaufen können, haben BWLer wenig Ahnung vom Brötchenbacken. Das triale Studium will solche Lücken schließen. In viereinhalb Jahren absolvieren Teilnehmer dort

SPD-Kanzlerkandidat im Interview

Schulz: "Am Ende werden wir vorne liegen"

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat vor dem Programmparteitag der Sozialdemokraten am Sonntag in Dortmund seinen Anspruch auf das Kanzleramt bekräftigt und will nun mit der Aufholjagd beginnen. Wie

Beste Stimmung im deutschen Mittelstand: Das Geschäft brummt, die Aussichten sind vielversprechend. Ein Thema jedoch bereitet den Unternehmen zunehmend Sorge.

Die Firma CaPlast in Capelle hat am Samstag ein neues Gebäude eingeweiht. Untergebracht sind dort Büros und das Labor. Damit hat das Unternehmen zugleich die Weichen auf Wachstum gestellt . Außerdem hat Von Beate Dorn

SPD-Chef Schulz wirbt im schleswig-holsteinischen Landtagswahlkampf für die Fortsetzung der Küstenkoalition. Bei einem sensiblen Thema aber geht er auf Distanz zum Spitzenkandidaten seiner eigenen Partei.

Ausländische Mineralölkonzerne betreiben die größten Tankstellennetze in Deutschland. Doch für den einheimischen Mittelstand bleiben genug Nischen. Viele freie Tankstellen haben sich mit Läden zu Nahversorgern

Im zweiten Anlauf hat es die FDP geschafft, in Raesfeld einen Ortsverband zu gründen. Nach dem geringen Interesse der Bürger beim ersten Versuch im vergangenen Jahr hielt sich die Parteispitze hinsichtlich Von Petra Bosse

Deutschlands mittelständische Firmen liegen vorn: Im Vergleich zu den Börsenschwergewichten ist der Anteil von Frauen in der Topetage deutlich höher. Aus Expertensicht reicht das jedoch noch nicht.

Deutschlands Mittelständler erwirtschaften gerade einmal 4 Prozent ihres Umsatzes auf digitalem Weg. Die Förderbank KfW sieht Nachholbedarf.

In den Köpfen etlicher Firmenchefs spukt zwar die Sorge vor Handelskonflikten mit den USA - in den Auftragsbüchern aber ist derzeit alles paletti. Kommt das dicke Ende noch?

Deutschlands Mittelständler zeigen sich krisenfest. Auch für die Zukunft ist die Mehrheit der Unternehmen zuversichtlich. Das tut auch dem Arbeitsmarkt gut.

Der Mittelstand ist Deutschlands Jobmotor: Mehr als zwei Drittel der Arbeitsplätze entfallen auf kleinere und mittlere Firmen. Doch wie behaupten sich die Unternehmen im weltweiten Wettbewerb?

Die Konjunktur im deutschen Mittelstand ist aus Expertensicht hervorragend. "Die Geschäftserwartungen sind gestiegen, Krisen lassen den Mittelstand kalt", sagte Michael Bretz von der Wirtschaftsauskunftei

Erst seit Mai im Amt, plant der neue Vorstandschef Martin Zielke Medienberichten zufolge einen massiven Jobabbau. Vor allem in der Verwaltung sieht das Management offenbar Einsparpotenzial.

Seit Jahren sinkt die Zahl der Auszubildenden in der deutschen Wirtschaft. Bisher stemmen sich mittelständische Firmen erfolgreich gegen den Trend. Doch wie lange noch?

Industrie 4.0, Nutzung von großen Datenmengen - die Digitalisierung gilt als wesentlicher Treiber für die künftige Wettbewerbsfähigkeit. Mittelständler in Deutschland hinken zum Teil noch hinterher.

Direktinvestitionen nordrhein-westfälischer Unternehmen im Ausland werden in den nächsten 15 Jahren von etwa 350 auf bis zu 650 Milliarden Euro ansteigen. Welche Vorteile das für die Wirtschaft in NRW Von Benedikt Reichel, Susanne Linnenkamp

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will mittelständischen Unternehmen mit einem weiteren «ambitionierten Bürokratieabbau» mehr Luft zum Investieren verschaffen.

Achtes Forum Politik und Mittelstand

Chancen und Sorgen: Die Wirtschaft im Münsterland

2,9 Prozent die Arbeitslosenquote, 2000 Betriebe, 1800 Auszubildende, 160.000 Mitarbeiter: Dem Münsterland, vor allem dem Kreis Coesfeld, geht es grundsätzlich gut. Trotzdem gibt es Anlass zur Besorgnis. Von Tobias Weckenbrock

Sie können nicht so, wie sie wollen: Gerade kleine Mittelständler in Deutschland würden ihre Geschäftsmodelle gerne digitaler machen und sich damit für die Zukunft rüsten. Doch eine Analyse zeigt: Viele

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist auch in Deutschland voll im Gange. Doch Tempo ist gefragt. Mit einer Investition von 500 Millionen Dollar will der IT-Ausrüster Cisco den Prozess in Deutschland

Vor allem auf dem Land haben Mittelständler Schwierigkeiten, passendes Personal zu finden. Abhilfe könnten Flüchtlinge schaffen. Doch das ist nicht so einfach.

Sensible Kundendaten in falschen Händen, Hacker-Angriffe auf wichtige Produktionsprozesse - unterschätzt der Mittelstand die Gefahr von Datendiebstahl? Ein neues Gesetz zwingt Firmen zum Handeln.

Das Schlagwort Industrie 4.0 ist in der Wirtschaft in aller Munde - viele scheinen aber nicht genau zu wissen, was es bedeutet. Zum 1. Januar ist unter Federführung des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss Von Michael Schnitzler

Es ist das Gipfeltreffen der Dortmunder Wirtschaft: der Jahresempfang der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund. In seiner Auftaktrede erklärte IHK-Präsident Udo Dolezych am Montagabend seine Von Dennis Werner

Die Zinsen sind niedrig, die Zuversicht steigt: Deutschlands Mittelstand investiert wieder mehr und könnte das Vorkrisenniveau in diesem Jahr knacken. Die gute Stimmung ist wichtig, denn die Mittelständler

Die Wachstumsschwäche in den Schwellenländern hat die Stimmung bei Deutschlands Mittelständlern etwas eingetrübt.

Wieder in den Stellenanzeigen nichts dabei gewesen? Dann sollten Bewerber es einmal mit einer Initiativbewerbung versuchen. Doch wie geht man so etwas an?

Heitkamp und Hülscher

Neue Ideen auf der Baustelle

Wenn man sich nicht über das Produkt vom Wettbewerb abheben kann, dann muss es auch anders gehen. Daher geht der Stadtlohner Tiefbauer Heitkamp und Hülscher branchenunübliche Wege, um sich im Mittelstand Von Stefan Klausing

Ist Griechenland für Politiker eine Gewissensfrage? Unionsfraktionschef Kauder pocht auf Geschlossenheit und «Korpsgeist». Wer von der Koalitionslinie abweicht, dem droht wohl ein Karriereknick. CDU/CSU-«Rebellen»

In vielen deutschen Großunternehmen sind Frauen in der Topetage die Ausnahme. Anders sieht es dagegen bei mittelständischen Firmen aus - da wird die Topetage weiblicher.

In vielen deutschen Großunternehmen sind Frauen in der Topetage die Ausnahme. Anders sieht es dagegen bei mittelständischen Firmen aus - sie werden weiblicher.

Stromkabel unter die Erde, alte Braunkohle-Meiler gegen Bares aufs Abstellgleis, viel Geld für umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplung: Schwarz-Rot zückt das Scheckbuch, um den Energiestreit zu lösen.

Olfens Beigeordnete Wilhelm Sendermann hat die Beteiligung der Stadt beim Industrieareal New Park in Datteln und Waltrop verteidigt. Er betont jedoch auch: Das geplante Areal, eines Tages womöglich das Von Sebastian Reith

Die Firmenlenker im deutschen Mittelstand altern. Das bremst nach einer Studie der KfW die Investitionstätigkeit. Zwar macht sich bereits jeder sechste Mittelständler Gedanken über eine Nachfolge. Doch

Der Mindestlohn sorgt für Ärger - etwa beim Handwerk. Ministerin Nahles stemmt sich gegen Änderungen. Nur über das Arbeitszeitgesetz will sie mit sich reden lassen. Genaueres sagt sie noch nicht.

Deutschlands Mittelständler tun sich mit Innovationen einer KfW-Studie zufolge zunehmend schwer. Nur noch knapp jede dritte (28 Prozent) der kleinen und mittleren Firmen steckte demnach zuletzt noch Geld

Zuwanderer und mehr beschäftigte Ältere helfen den Unternehmen auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern. Doch die Wirtschaft warnt ebenso wie die Grünen: Das reicht nicht.

München (dpa) - Frische Ideen für die deutsche Wirtschaft - die Start-up-Szene in Deutschland ist nach einer Eiszeit wieder aufgelebt. Von einem Gründer-Boom kann aber weiter keine Rede sein. Wie passt das zusammen?

Nach dem schwachen Sommer scheint sich die Konjunktur in Deutschland allmählich zu stabilisieren. Ein kräftiger Aufschwung dürfte 2015 jedoch auch wegen der Krisen in aller Welt und der nur zögerlichen

Die mittelständische Wirtschaft hat vor einer anhaltenden Benachteiligung bei der Vergabe von Forschungsfördergeld gewarnt.

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien beschert dem Schwarzwälder Spielwarenhersteller Tipp-Kick ein gutes halbes Jahr vor dem Anpfiff bereits volle Auftragsbücher.

Der deutsche Mittelstand hat die Krisen der vergangenen Jahre gut gemeistert. Mit der anziehenden Konjunktur in Deutschland und dem Ende der Rezession im Euroraum wollen so viele Betriebe wie lange nicht

Gegen den weltweiten Trend ist die Steuer- und Abgabenlast für mittelständische Unternehmen in Deutschland einer Studie zufolge im vergangenen Jahr gestiegen.

Firmen in Familienhand gelten als Rückgrat der deutschen Wirtschaft. In Hamburg lassen sie sich einer Studie zufolge besonders gerne nieder - dort haben 4,4 Prozent der größten Familienunternehmen ihren Sitz.

Baden-Württemberg ist das Bundesland mit den meisten global erfolgreichen Unternehmen und damit Hochburg der deutschen Weltmarktführer.

In Deutschland wagen immer weniger Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit. Im vergangenen Jahr gründeten nur 775 000 Menschen eine Firma - so wenige wie nie seit Beginn der Erhebungen im Jahr 2000,

In Deutschland gründen immer weniger Menschen einen eigene Firma. Das liegt auch am robusten Arbeitsmarkt: Denn es gibt gute Möglichkeiten, eine abhängige Beschäftigung zu finden. Und es wird schwieriger,

Nur noch jeder dritte Mittelständler in Deutschland ist mit den Rahmenbedingungen an seinem Standort uneingeschränkt zufrieden. Damit fällt der Anteil derjenigen, die die Gegebenheiten vor Ort rundum

Die Bundesregierung will mittelständische Unternehmen bei der Energiewende unterstützen. Der Mittelstand solle besser informiert, vor Ort beraten oder auch weiterqualifiziert werden.

Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) will die Bilanzvorgaben für kleine Unternehmen lockern. Ziel ist es, mehr als 500 000 Firmen möglichst schnell von den strikten Vorschriften bei

Deutschlands Mittelständler sehen ihre Geschäft zunehmend durch die Schuldenkrise in Europa bedroht. In einer repräsentativen Umfrage der DZ Bank unter 1001 Unternehmen vertraten nahezu drei Viertel (71

Die Unsicherheit nach den ergebnislosen Wahlen in Griechenland hat die Stimmung im deutschen Mittelstand stark eingetrübt. «Die Stimmung erlebte im Monat Mai einen regelrechten Einbruch», berichtete die

Die Fußball-Europameisterschaft beschert dem Spielehersteller Tipp-Kick bereits vor dem Anpfiff volle Auftragsbücher. Die Nachfrage ist in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen, sagte Geschäftsführer

Schwankende Rohstoff- und Energiepreise, unsichere Zeiten für den Euro: Das kritische Umfeld lässt Deutschlands Mittelständler vorsichtiger werden.

Allen Konjunktursorgen zum Trotz ist die Zuversicht im deutschen Mittelstand zum Jahresbeginn weiter gestiegen. Das mittelständische Geschäftsklima kletterte im Januar zum dritten Mal in Folge gegenüber dem Vormonat.

Deutschlands mittelständische Unternehmen sind einer Studie zufolge mit ihrer Geschäftslage so zufrieden wie seit vielen Jahren nicht mehr.

Knappe Rohstoffe, teure Energie, unsichere Währungen - die Risiken für Unternehmer sind vielfältig, doch einer Umfrage zufolge stellen sich viele Mittelständler in Deutschland nur unzureichend darauf ein.

Wirtschaftsminister Rösler (FDP) will Griechenland beim Strukturwandel unter die Arme greifen. Die Spitzen der Wirtschaft aber zögern. Sie wollen erst echte Reformen in Athen sehen, bevor sie wieder Geld

Die Zuversicht im deutschen Mittelstand hat ihren Höhepunkt überschritten. Nach dem Spitzenwert im Februar verschlechterte sich die Stimmung im Mai zum dritten Mal in Folge, wie die KfW-Bankengruppe am

In mittelständischen Firmen ist bereits jede fünfte Spitzenposition mit einer Frau besetzt. Dies ist das Ergebnis einer Commerzbank-Studie.

Leben : Beruf und Bildung

Umfrage: Fachkräftemangel beherrschbar

Der Fachkräftemangel ist für den deutschen Mittelstand bislang noch beherrschbar. Er sieht andere Probleme als drängender an. Das geht aus einer Erhebung der KfW Bankengruppe hervor.

Krisen und Katastrophen können der deutschen Wirtschaft die Stimmung nicht verhageln - der anhaltende Aufschwung sorgt flächendeckend für Euphorie. Beim Mittelstand sind die Geschäftsaussichten so gut

Die Zufriedenheit des Mittelstandes mit dem Standort Deutschland ist nach einer Umfrage so groß wie nie zuvor. Auch die Rahmenbedingungen in ihrer Region bewerten die Unternehmen überwiegend positiv.

Erstmals seit sechs Jahren haben wieder mehr Menschen in Deutschland den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Im vergangenen Jahr gab es 872 000 Gründer und damit im Vergleich zu 2008 ein sattes Plus

Deutschlands mittelständische Unternehmen werden ihrem Ruf als Jobmotor auch in der Krise gerecht: Während ihre Umsätze im vergangenen Jahr um 4,9 Prozent absackten, sank die Zahl ihrer Beschäftigten nur um 0,27 Prozent.

Die Stimmung im deutschen Mittelstand verbessert sich weiter rasant. Im April beurteilten die Unternehmen sowohl ihre aktuelle Lage als auch ihre Geschäftserwartungen weit besser als im bereits erfreulichen Vormonat.

Die deutschen Mittelständler haben die Rezession überwunden. Nach einer Umfrage der DZ Bank beurteilen sie ihre aktuelle wirtschaftliche Lage inzwischen wieder positiver als im langjährigen Durchschnitt.

Deutschlands Mittelständler schütteln die Krise zunehmend ab und zeigen sich in einer Commerzbank-Umfrage verhalten optimistisch für die Zukunft.

Die Stimmung im deutschen Mittelstand hat sich sprunghaft verbessert. Im März beurteilten die Unternehmen ihre aktuelle Lage und ihre Geschäftserwartungen weit besser als im Vormonat.

Der Hilfsfonds der Deutschen Bank für den von der Krise gebeutelten Mittelstand ist Ende März gestartet. Bei der Suche nach weiteren Geldgebern wurde Deutschlands größte Bank allerdings noch nicht fündig.

Die Familienunternehmer in Deutschland haben sich gegen Pläne der Bundesregierung für eine Verlängerung der Kurzarbeit ausgesprochen.

Der deutsche Mittelstand ist nach einer Umfrage ohne große Blessuren aus der Wirtschaftskrise herausgekommen. Geschäftslage und Konjunkturerwartung haben sich zu Jahresbeginn deutlich verbessert.

Das Konjunkturprogramm der Bundesregierung für Unternehmen muss aus Sicht der staatseigenen Förderbank KfW möglicherweise über 2010 hinaus verlängert werden. Im Moment wisse niemand genau, wie die konjunkturelle

Schlechtere Stimmung trotz Milliarden-Staatshilfen: Erstmals seit fast einem Jahr sieht der Mittelstand seine aktuelle Lage wieder düsterer. Dabei greift der Staat vor allem kleinen und mittelgroßen Betrieben

Mit zunächst 300 Millionen Euro greift die Deutsche Bank dem von der Krise gebeutelten Mittelstand unter die Arme. Das Geld soll das Eigenkapital von Firmen stärken und so deren Chancen auf gewöhnliche

Mit fast zehn Milliarden Euro Staatshilfen aus dem «Deutschlandfonds» sind im Krisenjahr 2009 vor allem im Mittelstand fast 200 000 Jobs gerettet worden. Mehr als 10 500 Arbeitsplätze wurden nach Angaben

Die Stimmung im krisengeschüttelten deutschen Mittelstand hat sich deutlich aufgehellt. Zwar schwankten die mittelständischen Unternehmer zu Beginn des Jahres noch zwischen Skepsis und Zuversicht, wie

Im Jahr der größten Wirtschaftskrise seit der Nachkriegszeit wurden im deutschen Mittelstand nach einer Hochrechnung des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) mehr Unternehmen gegründet als aufgegeben.

Die Stimmung im krisengeschüttelten deutschen Mittelstand ist so gut wie seit sechs Jahren nicht mehr. Im November hellte sich das Geschäftsklima zum achten Mal in Folge auf und erreichte das «konjunkturelle

Unternehmen haben in der Wirtschaftskrise aus dem «Deutschlandfonds» der Bundesregierung bisher rund 4,8 Milliarden Euro Staatshilfe erhalten.