Mobiles Shopping-Outlet lockt mit 9000 Paar Schuhen

Dietrich-Keuning-Haus

Das Dietrich-Keuning-Haus in Dortmund hat sich in ein Schuh-Outlet verwandelt: Noch bis Donnerstagabend lockt das Event "Fashion Flash" mit 9000 Paar Schuhen - bis zu 70 Prozent reduziert - Frauen an. Nur Frauen - denn Männerschuhe gibt's nicht. Einige Kundinnen haben sich für das Event sogar extra freigenommen.

DORTMUND

, 07.10.2015, 18:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mobiles Shopping-Outlet lockt mit 9000 Paar Schuhen

Reichlich Auswahl: 9000 Paar Schuhe hat die Firma, die hinter dem mobilen Shopping-Outlet im Dietrich-Keuning steckt, mit nach Dortmund gebracht.

Frauen, die gerne Schuhe kaufen und dabei ein Schnäppchen machen, dürften sich bis Donnerstagabend (8. Oktober) im Dietrich-Keuning-Haus wohlfühlen: Bei "Fashion Flash' type='' href='http://www.fashion-flash.de/", so heißt das Event, bieten die Veranstalter in Dortmund nach eigenen Angaben 9000 Paar Schuhe an - bis zu 70 Prozent reduziert. Die Kundinnen werden mit kostenlosem Sekt, Gummibärchen und Schminkaktionen bei Laune gehalten. 

Die Frauen schlendern - niemand rennt und drängelt

Am Mittwochmittag rennt und drängelt im Keuning-Haus niemand, wie es auf Schnäppchenjagd anderenorts vorkommt. Die Frauen schlendern an Tischen mit Sneakers, Pumps, Ballerinas und Winterstiefeln vorbei, die geordnet auf Tischen stehen. Kleine Größen in der Halle, große auf der Empore. An der Seite hängen Handtaschen, Schmuck gibt’s auch.

Zweimal gab es "Fashion Flash" schon in Dortmund, zuletzt im April. Damals ergatterte Meral Merdivan fünf Paar Schuhe; nun hat sie schon wieder drei, vier Paar im Korb, ihre Arbeitskollegin Nicole Bruckmann drei. Es könnten noch welche dazukommen: "Wir haben uns keine Preisgrenze gesetzt", lacht Bruckmann. Die Frauen haben sich für das Outlet-Event einen Tag freigenommen.

Start-up organisiert 40 mobile Outlets im Jahr

Outlets sind eigentlich stationäre Verkaufsstellen, in denen Waren aus der Vorsaison, Restwaren und Retouren zu meist günstigeren Preisen verkauft werden.

Die Start-up-Firma F&P Stock Solution aus Brandenburg, die hinter „Fashion Flash“ steht, setzt dagegen auf mobile Outlets: Während seit Jahren gerade im Schuh-Bereich immer neue Online-Shops starten, setze F&P Stock Solution auf das Shopping-Erlebnis vor Ort, sagt "Fashion Flash"-Projekt-Manager Marcos Martinic.

In 40 Städten pro Jahr biete man in Hallen jeweils für ein, zwei Tage Schuhe, Textilien und Accessoires an. Das scheint anzukommen (außer in Heidelberg, wo die Stadt gegen das Konzept geklagt hat). "Das Wort Outlet wirkt", sagt Kundin Christa Bremer.

Der "Fashion Flash"im Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50-58, läuft am Mittwoch (7. Oktober) und Donnerstag (8. Oktober) jeweils von 11 bis 21 Uhr. Nach Angaben der Veranstalter sollen zu allen Zeiten genügend Schuhe im Angebot sein. 

Lesen Sie jetzt