Mode, Informationen und Sport: Seniorenmesse auf dem Rathausplatz

INNENSTADT Wie geht es weiter, wenn ich allein nicht mehr mit dem Haushalt klarkomme? Ist meine Vergesslichkeit noch normal? Bin ich wirklich so schwerhörig, wie meine Kinder sagen?Auf diese Fragen und viele andere fanden Senioren gestern auf dem Rathausplatz fundierte Antworten.

von Von Beatrice Haddenhorst

, 07.09.2008, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Viele ältere Menschen haben Angst vor der Alzheimerschen Krankheit. Darum lassen sie nicht testen, ob ihre Vergesslichkeit im normalen Rahmen liegt, oder dahinter etwas Ernsteres steckt. Dabei kann man viel tun, um das geistige Niveau zu erhalten, wenn Alzheimer früh erkannt wird“, erläuterte die Wittener Neurologin Dr. Rita Wietfeld am Alzheimer-Mobil. Sie bot Kurztests für Senioren an. „Für viele ist es eine Erleichterung, wenn der Test zeigt, dass alles in Ordnung ist. Zeigen sich Auffälligkeiten, kann das natürlich schockierend sein. Wir raten dann, einen Neurologen aufzusuchen“, unterstrich die Ärztin. Hörtests standen wenige Meter weiter auf dem Programm und beim Arbeiter-Samariter-Bund gab es Blutzucker-Bestimmungen. Gymnastik mit dem Theraband konnten Senioren beim TuS Bommern gleich am Stand ausprobieren.

„Mit Bewegung kann man beispielsweise der Knochenkrankheit Osteoporose vorbeugen. Und Aero-Steps sind gut, um die Beinmuskeln zu stärken und den Gleichgewichtssinn zu trainieren. Das beugt Stürzen vor“, schilderte Jochen Iseke, Kursleiter im Bommeraner Sportverein und zeigte auf eine flache Plastikstufe.

Von Prellball über Schwimmen bis zum Sportabzeichentreff reicht das Sportangebot für Senioren. „Demnächst kommt auch noch Rehabilitationssport für orthopädische sowie neurologische Erkrankungen hinzu“, kündigte Iseke an. Pflege im Heim muss für zahlreiche Senioren, auch wenn sie nicht allein zurecht kommen, gar nicht sein. „Es gibt eine Menge Hilfsmittel und Angebote, die dass Leben daheim erleichtern“, weiß Betina Häußler von der Arbeiterwohlfahrt, an deren Stand fleißige Helfer die Besucher sogar mit Selbstgebackenem verwöhnten.