Modehaus Baltz baut aus und schafft 20 neue Stellen

MITTE Eines steht fest: Modehaus Baltz will Marktführer für Textilien in Bochum bleiben. Und Inhaber Andor Baltz weiß auch schon wie - "wir bauen den Keller und das Dachgeschoss aus." Insgesamt 2000 Quadratmeter mehr Verkaufsfläche entstehen somit auf vier Etagen plus Untergeschoss. Auf 10 000 Quadratmeter komme dann das Modehaus am Boulevard - "dann haben wir alles ausgebaut, was geht."

von Von Julia Reidegeld

, 05.05.2009, 14:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Modehaus Baltz baut aus und schafft 20 neue Stellen

Auf dem Dach von Baltz gibt es bald eine Glaskuppel.

Im Kellerbereich treffen bei den Umbauarbeiten drei Generationen aufeinander. Bereits in den 1930er, 50er und 70er Jahren, weiß Baltz, wurde hier aus- und angebaut. Unter seiner Geschäftsführung befanden sich dort bis jetzt Garderobe und Dekoration. "Ab 2. Juni gibt es hier die Abteilung für Kinder- und Babymode", sagt Andor Baltz, der in der fünften Generation das Modehaus leitet. Die Bauarbeiten sind bereits in vollem Gange - sowohl im Keller als auch unterm Dach. Denn dort werden Etage 4 und 5 zusammengelegt. "Wir haben dann eine Deckenhöhe von über vier Metern", betont der 40-Jährige. Das Highlight im oberen Stockwerk: eine verglaste Lichtkuppel mit einem Durchmesser von elf Metern. Wäsche, Strümpfe und Haustextilien finden hier ihren neuen Platz.

Noch vier Monate dauern die Arbeiten in den oberen Etagen. Davon sollen die Kunden aber nicht betroffen werden. "Währenddessen kann aber weiter eingekauft werden", so Baltz. Zusätzlich gibt es im Mai einen Räumungsverkauf.

Café-Betreiber gesucht

"Unser Angebot wird um einige Marken erweitert, sowohl im exquisiten als auch im jungen Modebereich", erklärt Baltz, der an sein Konzept "nur Textilien anzubieten" glaubt. Er selber bezeichnet sich als Optimist, denn er sieht in der Krise eine Chance. Günstige Kredite ermöglichen den einstelligen Millionenausbau - genauere Zahlen will der Inhaber jedoch nicht nennen. 20 neue Arbeitsplätze

Doch eine Zahl klingt dann noch sehr interessant: Mit der erweiterten Verkaufsfläche entstehen 20 neue Arbeitsplätze und zwei Ausbildungsplätze. "Noch nicht alle Stellen sind vergeben. Bewerbungen sind willkommen", verrät Baltz, der zudem noch einem Betreiber für eine Cafébar in der zweiten Etage sucht.