Moritz Göttel und Max Jansen im Pech

Regionalliga West

Wie in der Vorwoche endete die Begegnung der Regionalliga West mit Beteiligung der U 23 des VfL Bochum torlos. Diesmal bei der U 23 des 1. FC Köln. Aber anders als gegen Lippstadt sah Trainer Thomas Reis den Auftritt seines Teams diesmal positiv.

Köln

von Von Martin Jagusch

, 11.05.2014, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Moritz Göttel und Max Jansen im Pech

Trainer Thomas Reis war diesmal mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.

"Zwar ist es uns erneut nicht gelungen, unsere Möglichkeiten auch zu nutzen. Dafür konnten wir diesmal aber auch spielerische Akzente setzen. Diesmal kann ich also mit dem Ergebnis besser leben, da wir besser gespielt haben", so Bochums Trainer. Zur Pause hätte der Vfl eigentlich führen müssen. Moritz Göttel rutschte jedoch freistehend fest. Hendrik Starostzik verfehlte das Tor nur knapp. Den Torschrei schon auf den Lippen hatte Göttel dann in der 25. Minute. Nach Flanke des gut aufgelegten Alex Fagasinski setzte Göttel zum Kopfball an. Das Leder sprang dann von der Unterkante der Querlatte auf die Torlinie und von dort aus ins Feld zurück. "Einfach nur Pech", haderte Reis ein wenig mit dem Schicksal.Nur das Aluminium Nach der Pause übernahm zunächst die U 23 des 1. FC Köln die Initiative. Dann aber sorgten die eingewechselten Max Jansen und Christian Silaj wieder für ein spielerisches Übergewicht der Blau-Weißen. Eine Fagasinski-Flanke rutschte zwei Meter vor dem FC-Tor an Freund und Feind vorbei. Kurz vor dem Ende erstarb das zweite Mal der Torschrei auf den Lippen der Bochumer. Max Jansen hatte das Spielgerät überlegt am Kölner Schlussmann vorbeigeschoben, sah dann aber das Aluminium im Weg. Als der VfL in den Schlussminuten ganz auf Sieg spielte, setzten die Geißböcke einen Konter an, der ebenfalls am Aluminium endete. Den Nachschuss entschärfte Torhüter Felix Dornebusch.

"Der Mannschaft war der unbedingte Siegeswille deutlich anzumerken", lobte Reis und stellte gleich das positivste Merkmal heraus: "Wir haben den Rückstand auf die SG 09 wieder um einen Punkt verkürzt." Aus einer geschlossen aufspielenden Mannschaft ragten Alex Fagasinski und - nach langer Verletzungspause - Daniel Heber heraus.VfL Bochum U 23: Dornebusch, Starostzik, Weiler, Mengert, Balci (75. Jansen), Gündüz, Göttel, Küc (75. Silaj), Heber, Schorch, Fagasinski.Tore: Fehlanzeige.

 

 

 

Lesen Sie jetzt