Münsterstraße in Lünen

Münsterstraße in Lünen

Bundesweit verkaufen Bäckereien Flut-Brote. Pro verkauftem Brot geht ein Euro an Bäckereibetriebe, denen die starken Regenfälle geschadet haben. Auch Filialen in Lünen beteiligen sich. Von Julian Preuß

Einen Geldsegen gab es für das Stadtgartenquartier Münsterstraße: Ministerin Ina Scharrenbach brachte einen Scheck über 654.000 Euro nach Lünen. Davon profitieren auch Kinder und Hausbesitzer.

Das Mondfest, Stadtteilführungen, eine Speakers Corner und eine Filmvorführung sind Teil des Programms. Ab dem 29. September geht es eine Woche lang um die kulturelle Vielfalt Lünens.

Radfahrerinnen und Radfahrer haben an der Münsterstraße von nun an mehr Möglichkeiten. Unter anderem dürfen sie sich jetzt aussuchen, ob sie die Straße oder den Gehweg benutzen.

Die Platanenallee an der Münsterstraße ist optisch ein Hingucker. Die Wurzeln der Bäume aber sorgen auch für Probleme. Und die sollen bald behoben werden.

Eigentlich sollte schon längst wieder Leben eingezogen sein ins Ladenlokal an der Münsterstraße 30a. Doch ein Reinigungsfahrzeug der WBL sorgte für eine unvorhergesehene Verzögerung.

Positiv entwickeln soll sich das StadtGartenQuartier Münsterstraße. Mit bis zu 5000 Euro werden Projekte unterstützt, die das Quartier nach vorne bringen. Über das Budget bestimmen Bürger.

Eine ungewöhnliche Ausrede hatte ein Lüner, der 70 statt der erlaubten 30 Stundenkilometer fuhr. Der Polizei erklärte er, seine Frau hätte Durchfall. Sein Problem: Er saß alleine im Auto.

Wie schätzen Lüner das Stadtgarten-Quartier Münsterstraße ein? Dazu befragt die Stadt ab Montag (30.9.) Bürger an der Haustür. Ziel ist es, die Wohn- und Lebenssituation dort zu verbessern.