Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Museum Ostwall

Museum Ostwall

Acht Jahren nach dem Umzug des Museums Ostwall in den U-Turm gibt es eine neue Initiative für eine Namensänderung. Vorschläge für einen neuen Titel gibt es noch nicht. Von Oliver Volmerich

Zum Ende des Steinkohlenbergbaus in diesem Jahr haben sich 17 Ruhr-Kunst-Museen zu einem einzigartigen Projekt zusammengeschlossen: Sie präsentieren alle bis Herbst Ausstellungen zum Thema „Kunst und Von Bettina Jäger, Julia Gaß, Max Florian Kühlem, Tobias Wurzel

Ausstellung „Kunst & Kohle“

„Schichtwechsel“ im Museum Ostwall

Die Dortmunder Ausstellung zu „Kunst und Kohle“ ist interaktiv und vielfältig. Naive Malerei der Bergleute, die Gründungsdirektorin Leonie Rygers gesammelt hat, steht zeitgenössischer Kunst gegenüber.

Welche Ausstellungen muss man gesehen haben? Welches Konzert oder Theaterstück sollte man nicht verpassen? Die Kulturredaktion gibt Tipps für den Monat Mai. Von Bettina Jäger, Julia Gaß

Buch-Vorstellung in Galerie Utermann

Ottfried Dascher springt für Flechtheim in den Raum

Ottfried Dascher folgt den Spuren von Alfred Flechtheim weiter: Nachdem er 2011 eine Biografie des Kunsthändlers und Galeristen veröffentlichte, widmet sich der 80-jährige Dortmunder nun den Skulpturen, Von Christopher Stolz

Neues Kapitel im Skandal um die rund 450 Kunstwerke, die der Stadt Dortmund verloren gegangen sind: Wie Kunstwerke aus dem städtischen Archiv im Laufe der Jahre vernichtet wurden, erklärte Stadtdirektor Von Gaby Kolle

Dortmunder Kulturausschuss tagte

Kunstschwund: Verwaltung räumt Fehler ein

Rund zweieinhalb Stunden befasste sich am Dienstagabend der Ratsausschuss für Kultur, Sport und Freizeit mit dem Kunstschwund bei den städtischen Kulturbetrieben. Gleich zu Beginn gab es eine Entschuldigung Von Gaby Kolle

Reaktionen auf Berichterstattung

Verschwundene Kunst: Stadt weist Vorwürfe zurück

Die Stadt weist bei der Frage nach den über 600 verlorenen Kunstwerken aus städtischem Besitz die Vorwürfe gegen sie zurück. Sie habe das Ausmaß des Werke-Verschwindens nicht verschleiert. In der Politik Von Oliver Volmerich

Um die heutige Jugend an - womöglich erste - Begegnungen mit Kunst heranzuführen, bedarf es kreativer Methoden und viel Aufmerksamkeit. Im Zuge des neuen Projekts RuhrKunstNachbarn sollen Schüler mit Von Tim Vinnbruch

Möglicherweise werden sich die städtischen Rechnungsprüfer noch mit dem Kunstschwund bei den Kulturbetrieben der Stadt beschäftigen. Einen entsprechenden Antrag plant die CDU-Fraktion, heute im Kulturausschuss Von Gaby Kolle

Zum vierten Mal vergeben die Freunde des Dortmunder Museums Ostwall im Dortmunder U-Turm den MO-Kunstpreis "Follow me Dada und Fluxus". Nach Geoffrey Hendricks aus New York, Ben Patterson aus Wiesbaden Von Julia Gaß

Was erwartet die Kulturfreunde im neuen Jahr? Wir verraten es in einer kleinen Serie. Zu Beginn werfen wir einen Blick auf das Ausstellungsjahr 2017 in den Museen in der Region. Der Kunst-Höhepunkt ist

Kunst- und Klassikhöhepunkte im Dezember

Bunte Rebellen im Advent

In den Konzertsälen wird es richtig weihnachtlich und in den Museen bunt und rebellisch. Aber es gibt auch noch andere sinfonische und künstlerische Höhepunkte. Dies sind die ganz persönlichen Klassik- Von Julia Gaß

Im Sommer 2015 startete das Folkwang-Museum Essen einen Versuchsballon. Dank einer Millionenspende der Alfried-Krupp-von-Bohlen-und-Halbach-Stiftung ist für den Besuch der Dauerausstellung bis 2020 der Eintritt frei. Von Fabian Paffendorf

Es tropft, klackt und rauscht im Schaufenster des Museums Ostwall in der vierten Etage des Dortmunder U-Turms. Der Wiener Künstler Albert Mayr präsentiert dort seine Arbeiten, für die er am Freitagabend Von Julia Gaß

Ohne die "Nanas" geht es nicht. Die riesigen, pfundigen Frauen in fröhlichen Farben sind der Höhepunkt der Ausstellung "Ich bin eine Kämpferin: Frauenbilder der Niki de Saint Phalle" im Museum Ostwall Von Bettina Jäger

Hat die Stadt den städtischen Kunstbestand unzureichend bilanziert und ist zu lax mit ausgeliehenen Kunstwerken umgegangen? Nein, sagt Kulturbetriebe-Chef Kurt Eichler. Er legte dazu am Montag dem Kulturausschuss Von Oliver Volmerich

Ausstellungen in der Region

Museen zeigen ihre Grafik-Schätze

Kunst auf Papier führt oft ein Schattendasein - zu Unrecht, denn die empfindlichen Blätter sind oft Meisterwerke. Deswegen gibt es einmal pro Jahr das "Wochenende der Grafik", zu dem Museen ihre Schätze Von Bettina Jäger

Im Westfalenpark gibt es eine neue Wasserrutsche und in die Freibäder der Stadt kommen Kinder an bestimmten Tagen gratis hinein - doch wir haben auch Tipps für Regentage: Mit diesen zwölf Aktionen können Von Helena Brinkmann

Museum Ostwall Dortmund

Braun ist nur die Schokolade

"Sch... sagt man nicht." Das wird Kindern gern eingebläut. Aber was sollen wir an dieser Stelle machen? Die neue Ausstellung des Museums Ostwall im Dortmunder U heißt nun einmal "Schöne Scheiße", und das mit guten Recht. Von Bettina Jäger

Ehemaliges Ostwallmuseum Dortmund

Künstler mit Gespür für Farbe und Raum

Der Bund Deutscher Architekten (BDA) belebt das ehemalige Museum Ostwall in Dortmund mit einer großen Ausstellung, bevor es 2018 zum Baukunstarchiv NRW wird. Mit Thomas Kesseler füllt ein einziger Künstler Von Susanne Riese

Die Emscherkunst wird 2016 als Ausstellung im öffentlichen Raum alles überstrahlen. Von Holzwickede bis Herne erstreckt sich ein rund 50 Kilometer langer Kunst-Parcours durch Städte und Natur. Aber auch Von Vanessa Dumke

Wenn Zocken zu Kunst wird: Zum dritten Mal kommt die Festivalkonferenz "Next Level" in den U-Turm. Am Donnerstag und Freitag geht es dort um Kunst, Kultur, Bildung und die wirtschaftlichen Aspekte von Computerspielen.

Jetzt starten die Konzerthäuser und Kunstausstellungen richtig durch. Gleichzeitig bekommt das Ruhrgebiet in Bochum ein neues "Museum unter Tage". Dies sind die ganz persönlichen Klassik- und Kunst-Höhepunkte Von Bettina Jäger, Julia Gaß

Endlich. Es geht wieder los. Die Konzerthäuser stehen kurz vor ihren Saisoneröffnungen, und wenn die große „China 8“-Schau in neun Museen in der Region beendet ist, gibt es auch wieder neue, spannende Ausstellungen. Von Julia Gaß

Ob Zwei- und Dreijährige nicht auch im Museum Ostwall eine schöne und lehrreiche Zeit verbringen können, fragte sich Vize-Chefin Regina Selter vor zwei Jahren. Sie startete eine Versuchsreihe mit der Von Tilman Abegg

Der Umzug vom Ostwall ins Dortmund U war seine größte Aufgabe. Jetzt geht Museumsdirektor Kurt Wettengl nach mehr als zehn Jahren in Altersteilzeit. Sein Nachfolger wird nicht nur das Museum Ostwall, Von Ronny von Wangenheim

Im Mai läuft die Kultur traditionell zur Hochform auf. Das Klavier-Festival und die Konzerthäuser im Saisonendspurt locken die Klassikfreunde, die Ruhrfestspiele Recklinghausen und der Dramatikerwettbewerb Von Julia Gaß, Bettina Jäger

Einen schwarzen Irrgarten haben die Berliner Künstler Ina Weber und Vincent Tavenne im "Schaufenster" im Museum Ostwall eingerichtet: Miniatur-Häuser aus Keramik zwischen dunklen Wänden aus Bauschutznetzen. Von Tilman Abegg

Der Dortmunder Rat hat am Donnerstag die letzten wichtigen politischen Entscheidungen des Jahres gefällt. In der Jahresabschluss-Sitzung von Dortmunds Stadtparlament retteten die Ratsherren unter anderem Von Thomas Thiel, Gaby Kolle

Das alte Museum Ostwall ist endgültig gerettet. Der Dortmunder Rat wird am Donnerstag die Einrichtung des Baukunstarchivs NRW in dem kulturhistorischen Gebäude beschließen. Eigentlich sollte das Museum Von Gaby Kolle

"Arche Noah" im Museum Ostwall

So haben Sie Tiere noch nie gesehen

Die Ausstellung "Arche Noah – Über Tier und Mensch in der Kunst" hat nur einen sehr begrenzten Kuschelfaktor. Die neue Schau des Museums Ostwall im Dortmunder U ist eine ernsthafte Auseinandersetzung Von Bettina Jäger

Ausstellung: "Arche Noah"

Nachts im Museum

Die Ausstellung "Arche Noah – Über Tier und Mensch in der Kunst" hat nur einen sehr begrenzten Kuschelfaktor. Die neue Schau des Museums Ostwall im Dortmunder U ist eine ernsthafte Auseinandersetzung Von Bettina Jäger

Nach der Architektenkammer NRW hat das alte Museum am Ostwall mit der Ingenieurkammer Bau die nächste Hürde genommen. Beide haben die finanzielle Unterstützung des geplanten Baukunstarchivs beschlossen. Von Oliver Volmerich

Fotoverbot weicht auf

Selfies im Museum erlaubt

Früher fühlte man sich als Museumsbesucher oft verfolgt wie ein Verdächtiger. In allen Räumen saßen dunkel gekleidete Aufpasser und überwachten streng, dass die Vorschriften wie „Kunstwerke nicht berühren“

Alle zwei Jahre lockt Dortmund mit dem Theaterfestival Favoriten als Werkschau der Freien Theaterszene NRW. Jetzt der Start im Museum am Ostwall - wir zeigen Bilder.

Hoffnungsvolle Nachrichten für alle Freunde des Alten Museums am Ostwall: Das Gebäude konnte offenbar doch noch vor der Abrissbirne gerettet werden. Von Gaby Kolle

Schenkung der Kunststiftung NRW

Ein Film-Kunstwerk fürs Museum Ostwall

20 von diesen Plakaten hängen seit wenigen Tagen in Dortmund. Sie verkünden ein besonderes Geschenk der Kunststiftung NRW an das Museum Ostwall im U-Turm: den Film "Kryptomnesie" von dem Berliner Künstler Von Tilman Abegg

Die diesjährige Ausgabe des Theaterfestivals "Favoriten" bringt Schauspieler und Theatermacher eine Woche lang (25.10. bis 1.11.) auf Dortmunder Straßen. Vieles spielt im öffentlichen Raum, Besucher werden

Kehrtwende beim Alten Museum Ostwall: Der Stadtrat hat am Donnerstag die geplante Entscheidung zum Verkauf und Abriss des Gebäudes vertagt. Oberbürgermeister Ullrich Sierau macht den Freunden des Museums Von Oliver Volmerich

Jahresprogramm der Museen

2014 wird ein tolles Kunst-Jahr

Vielfältig und spannend ist das Ausstellungsjahr 2014 in der Region. Die Museen bilden eine breite palette an Kunst ab. - Von klassischer Moderne über Fotografie bis zu Gegenwartskunst. Eine Übersicht

Stadt empfiehlt Verkauf

Museum Ostwall kaum noch zu retten

Noch kämpft die Bürgerinitiative „Rettet das ehemalige Museum am Ostwall“ für den Erhalt des geschichtsträchtigen Gebäudes. Doch jetzt soll die Stadt den Verkauf und Abriss des geschichtsträchtigen Hauses beschließen. Von Gaby Kolle, Tilman Abegg

Eine Leiter in Richtung Himmel hat Geoffrey Hendricks gebaut. Zwischen den Sprossen hängen Aquarelle des wolkenverhangenen Mondes. Auf diese Weise möchte der Künstler an seinen verstorbenen Freund Al Hansen erinnern. Von Bettina Jäger

Wird eines der ältesten Gebäude Dortmunds bald dem Erdboden gleich gemacht? Vier der fünf potentiellen Investoren für das Gebäude des ehemaligen Museums am Ostwall sind jetzt abgesprungen - die Pläne Von Tilman Abegg

Wenn Matthias Beckmann zeichnet, dann ohne Radiergummi. Er hat keine Zeit, seine Skizzen zu korrigieren. Denn wer weiß schon, wie lange die Museumsbesucherin, die er malt, das Gemälde noch betrachtet?

Es ist eine der wichtigsten Neuerwerbungungen der letzten Jahre: Das Museum Ostwall im Dortmunder U hat von einer Dortmunder Galerie August Mackes „Studie zum Zoologischen (Garten)“ gekauft. Das Museum

Professor Kurt Wettengl führt das Museum Ostwall im U-Turm - und ist außerdem Gründer des Dortmunder Kiosk-Clubs. Der 2006 gegründete Verein „1. KCMO 06“ widmet sich der Erforschung und Pflege des Kioskkultur weltweit.

Zum zweiten Mal Kunst weggeputzt: Nach dem Kippenberger-Werk im Museum Ostwall Ende 2011 hat es am Donnerstag die Graffiti-Banane des Künstlers Thomas Baumgärtel neben dem Eingang des RWE-Turms erwischt.

Eine Putzfrau zerstört ein 800.000-Euro-Kunstwerk im Museum Ostwall. Alle Betroffenen fragen sich: "Wie konnte das nur passieren?" Wir haben im U-Turm und bei der betroffenen Firma nachgefragt. Wichtigster

"Was will er uns damit sagen?" - diese Frage ist oft an Künstler adressiert und nur selten an Museumsmacher. Dabei denken die sich bei ihren Ausstellungen mindestens genauso viel wie Künstler beim Malen.

Die Stadt will aus der Pleite mit der Auftakt-Ausstellung des Ostwall-Museums im U-Turm Konsequenzen ziehen. Man werde künftig wohl auf populärere Themen und konventionellere Zugänge zum Thema Kunst setzen,

Wie steht es um die Familienfreundlichkeit in öffentlichen Einrichtungen? Familie Hückelheim verbrachte für uns einen Vormittag im Museum Ostwall im Dortmunder U (MO).

Seit Oktober residiert das Museum Ostwall im U. Seitdem steht es in der Kritik. Im Gespräch mit RN-Redakteur Tilman Abegg legt Museumschef Kurt Wettengl die aktuelle Situation sehr viel positiver aus.

Ungewöhnliche Kunsterfahrung

Blind und taub ins Dortmunder U

Es ist ein Experiment: Wie wirkt Kunst, wenn einer nichts hört der andere nichts sieht? Die RN-Redakteure Tilman Abegg und Dennis Werner haben es gewagt und sich auf den Weg ins Museum Ostwall gemacht.

Zwei Orte bespielt die Kölner Künstlerin Freya Hattenberger ab dem 26. November: Dann eröffnet sie ihre Videoperformances- und Fotografie-Ausstellung "Passage" im Museum am Ostwall im Dortmunder U. Aber

Was lange währt, wird endlich gut: Nach zwei Jahren Bauzeit und einer einjährigen Schließung eröffnet das Museum Ostwall heute Abend neu im Dortmunder U.

Der 8. Oktober ist nun der Eröffnungstermin für das Ostwall-Museum im Dortmunder U-Turm. Vorausgesetzt die baulichen und klimatischen Probleme sind rechtzeitig gelöst.

DORTMUND In 15 Monaten soll das U eröffnen. Das Museum am Ostwall zieht in die 4. und 5. Etage. Museumsdirektor Prof. Dr. Kurt Wettengl verriet im Interview den aktuellen Stand und weitere Planungen.

DORTMUND "Ostwall-Museum im U" - so soll Dortmunds Museum für moderne Kunst künftig offiziell heißen. Das ist zumindest der Vorschlag der Stadtspitze, über den bald der Rat entscheiden soll.

DORTMUND Mit „11:1 Heimvorteil“, der letzten großen Kunstausstellung im Museum am Ostwall vor dem Umzug in den U-Turm, feiern elf Künstler der Region "den Abschied". In elf Räumen zeigen sie vom 15.

DORTMUND Das Museum am Ostwall schließt im Sommer seine Räume am alten Standort und feiert im Kulturhauptstadtjahr 2010 seine Wiedereröffnung im U-Turm. Die letzte große Ausstellung vor dem Umzug eröffnet

DORTMUND Bei der Frage nach dem Verfahren mit dem Namen des Ostwall-Museums teilten sich die 817 Kunstliebhaber in zwei Lager: Doch immer noch eindeutig meint die Mehrheit, nach dem Umzug des Museums

Günther Zins' Kunst kennt jeder, der schon einmal am Museum am Ostwall hochgeschaut hat: Eine Ecke des Gebäudes scheint von Edelstahl-Stäben durchbohrt zu sein.

Seit Sonntag läuft die Ausstellung "Schrumpfende Städte" im Museum am Ostwall. Es geht um Einwohnerschwund und verödende Städte, aber auch um Chancen dieser Entwicklung, die nach Expertenmeinung sowieso

Dortmund

Urbane Un-Orte

DORTMUND Wer das Dortmunder Museum am Ostwall betritt, steht erst einmal vor einer Bretterbude, einer Hütte aus morschem Holz. „24620“ oder „Haus im Exil“ heißt die Installation von Kyong Park: ein Haus,

Das Kunstwerk des Monats Februar hängt im Museum am Ostwall, vor allem aber hängt es an einem Holzbügel. Es ist 38 Jahre alt, und es besteht aus reinem Filz. Filz? Ja, genau: Es ist ein Objekt von Joseph Beuys.

DORTMUND Bierkutscher-Denkmal und Treese-Plastik - Kunst im öffentlichen Raum ist eine zwiespältige Sache. Am heutigen Montag (29.10.) steht sie im Mittelpunkt des nächsten Treffens des Forums Stadtbaukultur.

DORTMUND "Wo ist Zuhause?", fragt das Museum am Ostwall nun zum vierten und letzten Mal - und bittet Künstlerinnen und Künstler mit Zuwanderungsgeschichte um Antworten. Ab dem 25. Oktober sind im Studio

Wenn Sie im Museum am Ostwall Menschen sehen, die halb auf dem Boden liegen und versuchen, in das Innere eines 100 x 120 cm großen Quaders zu spähen, dann sind Sie richtig: Sie stehen vor dem Kunstwerk

Vierzig Jahre ist es her, da zeigte das Museum am Ostwall eine erste Retrospektive. Nun kehrt Otto Piene zurück. Als Preisträger der Kulturstiftung Dortmund ist dem Maler, Licht- und Medienkünstler 2008

Politik diskutiert über Überlegungen, Museum am Ostwall in Synagoge zu verwandeln