Nach Absage - Bosse gibt Ersatztermin bekannt

Konzert im FZW

Eigentlich sollte Axel Bosse am 17. März im FZW an der Ritterstraße spielen. Doch wegen Stimmband-Problemen musste der 36-Jährige kurzfristig passen. Jetzt hat Bosse einen Nachholtermin bekanntgegeben.

DORTMUND

, 17.03.2016, 13:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Sänger Bosse.

Der Sänger Bosse.

Aktualisierung, Montag, 21.3., 16.30 Uhr:

Bosse hat am Montag den Nachholtermin fürs Konzert im FZW bekanntgegeben. Laut der Bosse-Internetseite spielt die Band am 28. April in Dortmund. "Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit, oder können an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, bis zum Nachholtermin zurückgegeben werden", heißt es weiter. 

Erste Meldung, Donnerstag, 17.3., 13.11 Uhr: Bosse sagt ab

Schlechte Nachrichten für die Dortmunder Bosse-Fans: Der Sänger hat kurzfristig seinen Auftritt am Donnerstagabend im FZW abgesagt. Bosse muss seine Stimme schonen - wegen Stimmband-Problemen habe ihm ein Arzt von dem Konzert abgeraten, sagte Günter Linnartz vom veranstaltenden Konzertbüro Schoneberg unserer Redaktion am Donnerstagmittag. Deshalb sagte der Künstler das ausverkaufte Konzert am Donnerstagabend im FZW ab.

Nun arbeiten das Bosse-Management, das FZW und der Konzertveranstalter an einem Nachholtermin. Die 1300 verkauften Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an den Vorverkaufsstellen umgetauscht werden.

Auch Bremen fällt aus

Der Erkrankung des Sängers wird laut Bosse-Management auch das ebenfalls ausverkaufte Konzert im Schlachthof in Bremen zum Opfer fallen. Doch bereits am Samstag will Bosse in der Großen Freiheit 36 in Hamburg wieder auftreten.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

 

Lesen Sie jetzt