Nach Alleinunfall eines Motorradfahrers in Gronau: Fahrer verstorben

Unfall

Nach einem Alleinunfall am Verkehrskreuz Gronau-Ochtrup ist ein Motorradfahrer noch an der Unfallstelle verstorben. Seine Beifahrerin wurde scher verletzt.

Gronau

23.07.2021, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Foto zeigt die Unfallstelle in der Tangente.

Das Foto zeigt die Unfallstelle in der Tangente. © Polizei Kreis Borken

Am Donnerstagmittag ist ein 28-jähriger Motorradfahrer aus den Niederlanden nach einem Sturz im Verkehrskreuz Gronau-Ochtrup tödlich verletzt worden.

Jetzt lesen

Seine 24-jährige Sozia (Beifahrerin) erlitt schwere Verletzungen. Der Mann war auf der Autobahn 31 in Richtung Bottrop unterwegs und wollte im weiteren Verlauf seine Fahrt auf der Bundesstraße 54 in Richtung Enschede fortsetzten.

Fahrer verstarb an Unfallstelle

Auf der Tangente verlor er aus bislang unklarer Ursache die Kontrolle über sein Motorrad. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch die Rettungskräfte verstarb der 28-Jährige noch an der Unfallstelle.

Jetzt lesen

Für die Bergung und Unfallaufnahme war die Tangente bis in den Nachmittag gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt