Nachbarschaftsstreit: Aggressive Attacke gegen Polizeibeamte

Verhaftung im Horrorhaus

Wieder ist die Gewalt entflammt im Nachbarschaftsstreit in einem Mehrfamilienhaus an der Beuthener Straße. Als Polizeibeamte am Mittwochmorgen einen Durchsuchungsbefehl vollstrecken wollten, griff Wohnungseigentümerin Cordula B. an. Eine Polizeibeamtin wurde verletzt.

BOCHUM

von Von Julia Wessel

, 03.11.2011, 12:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Mehrfamilienhaus in der Beuthener Straße hat es zu trauriger Bekanntheit gebracht: Es wird das "Horrorhaus" genannt. Cordula B. terrorisierte hier die Hausbewohner.

Das Mehrfamilienhaus in der Beuthener Straße hat es zu trauriger Bekanntheit gebracht: Es wird das "Horrorhaus" genannt. Cordula B. terrorisierte hier die Hausbewohner.

„Die Stimmung war sehr aggressiv“, bestätigt Polizeisprecher Axel Pütter. Die 49-Jährige attackierte die Beamten mit Händen und Füßen. Bei dem Versuch sie zu fixieren, biss sie einer Polizistin in die Hand. Auch die Tochter, die einschreiten wollte, habe man fixieren müssen. Zuvor hatte die junge Frau einen Laptop, den die Einsatzkräfte beschlagnahmen wollten, aus dem Fenster geworfen. „Da müssen wir jetzt mal sehen, was noch zu retten ist“, sagt Pütter. Ein Nachbar mutmaßt: „Man schmeißt doch so ein Gerät nicht in den Garten, wenn man nichts zu verbergen hat.“In Handschellen wurden Mutter und Tochter abgeführt. Die beiden mitzunehmen sei von vorneherein geplant gewesen, um erkennungsdienstliche Maßnahmen durchzuführen, so Pütter. Der Freund der Tochter musste ebenfalls mitkommen. Er sei jedoch ganz friedlich gewesen, sagt die Polizei. Alle drei wurden wieder freigelassen. Später seien die Beamten noch einmal wieder gekommen, erzählt ein Nachbar. Sie hätten den Keller durchsucht, Kanister voller Flüssigkeit herausgetragen. Darin befindet sich möglicherweise eine ätzende Substanz, mit der Cordula B. über längere Zeit nach und nach einen Teil des Gartens verseucht haben soll. Die Bewohner erstatteten Anzeige, so wie in vielen anderen Fällen.

Ende November und kurz vor Weihnachten wird wegen Unterlassungsklagen und Körperverletzung Prozess gegen Cordula B. geführt, im Frühjahr folgen weitere Verhandlungen. Zudem wird sie sich jetzt noch wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten müssen.