Naherholungsgebiete

Naherholungsgebiete

Die vierte Sommertour, zu der die Stadt Unna einlädt, ist eher eine Angelegenheit für sportliche Fahrer. Der Rundkurs führt den Radler auf 32 Kilometern um die Stadt. Von Thomas Raulf

Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller überreichte am Montag zwei Zuwendungsbescheide für Projekte in der Haard. Und die Fördersumme kann sich sehen lassen: 2,2 Millionen Euro gibt es für die Entwicklung

2016 lebten die Geschichten aus der Bergarbeitersiedlung Evenkamp noch einmal in den Ruhr Nachrichten auf. Nun sollen die 26 Folgen in einem Buch mit altem Bildmaterial des Werners Peter Voß herausgegeben werden. Von Helga Felgenträger

Ihren liebsten Ort in Castrop-Rauxel wollte Rosalie Surmann uns zeigen. Sie lud uns ein mit ihr das Naherholungsgebiet am Hochwasser-Rückhaltebecken in Ickern zu erkunden. Nicht aber um die Emscherkunst Von Matthias Stachelhaus

Verschwundene Papierkörbe

Das Mülleimer-Rätsel vom Hixterwald

Der Frühling ist die Zeit des Grillens, der Picknicke und Ausflüge und damit auch die Zeit, in der die wilden Müllhalden wieder zusehends in die Höhe wachsen. Ein Gegenmittel wären Papierkörbe. Im Hixterwald Von Jörg Bauerfeld

Norbert Römer, SPD-Fraktionsvorsitzender des NRW-Landtags, hat am Donnerstagnachmittag Schermbeck besucht, um sich das Spiel- und Bewegungsraumkonzept der Gemeinde erklären und zeigen zu lassen. Von Berthold Fehmer

Der Hansemannpark wird als Naherholungsgebiet gut angenommen. Spazierengehen, Inliner- oder Skateboardfahren geht gut. Oder einfach mal abschalten auf einer der vielen Bänke dort. Doch das ist nur die Von Nils Heimann

Wie gut kennen Sie Bochum? Wissen Sie Bescheid, über wichtige Künstler und Personen der Stadt, über die Besonderheiten der alten Gebäude? Im zweiten Teil unserer Reihe „Bochum von A bis Z“ führen wir Von Sina Langner

Den ganzen Tag lief die mündliche Verhandlung in Sachen Trianel-Kraftwerk am Oberverwaltungsgericht in Münster. Jetzt hat das Gericht entschieden: Die Klage gegen das Lüner Kraftwerk wurde abgewiesen. Von Peter Fiedler

Das Regenrückhaltebecken in Castrop-Rauxel hat nicht nur Vorteile: Während die einen anreisen, um den Standort als neues Naherholungsgebiet zu genießen, ärgern sich die Anwohner. Die vielen Autofahrer Von Michael Fritsch