Natur in Ahaus

Natur in Ahaus

In Legden wurde ein kleines Shetlandpony gequält. Positivere Nachrichten kommen heute aus Vreden: Das erste Großfahrgeschäft für den Pop-Up-Freizeitpark steht fest. Von Victoria Garwer

Bewegung in der Ahauser Innenstadt: Wo früher Weltbild Bücher verkaufte, eröffnet in Kürze Thalia. Lukas Eversmeier hingegen muss noch auf die Eröffnung seines Fritten-Imbiss in Vreden warten. Von Nils Dietrich

Vor wenigen Tagen hat das Traditionslokal „Hundewicker Bahnhof“ wieder geöffnet. Wir waren im Lokal essen und haben Speisen, Ambiente und Preis-Leistungs-Verhältnis unter die Lupe genommen. Von Till Goerke

Zigtausende Juden aus Deutschland haben die Nazis in einem Wald in Lettland exekutiert. Unter ihnen auch Opfer aus Ahaus, Vreden, Heek, Südlohn und Stadtlohn. Eine grausame Aufarbeitung. Von Till Goerke

Die Umweltverschmutzung in Ahaus ist größer als gedacht. In Stadtlohn gibt es viel Hilfsbereitschaft für einen vom Hochwasser betroffenen Winzer und in Vreden können sich Gartenfreunde Tipps holen. Von Victoria Garwer

Plastikteilchen aus einer Ahauser Firma sind in Regenrückhaltebecken und einen Vorfluter gelangt. Die Folge: Vögel und Fische starben qualvoll. Wir haben die ganze Geschichte für Sie recherchiert. Von Till Goerke

Ein Hochlandrind hat im Witte Venn eine Spaziergängerin umgestoßen. Jetzt wurde es umgesiedelt. Und ein Video gewährt Einblicke in das neue Bewital-Hochregallager in Oeding. Von Stefan Grothues

Es wurde sehr, sehr dunkel, dann öffneten sich die Schleusen in Ahaus-Stadtmitte. Von der Redaktion aus haben das kurze, aber heftige Unwetter eingefangen. In Südlohn und Stadtlohn war die Feuerwehr im Einsatz.

Im Westmünsterland könnte es ungemütlich werden. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung herausgegeben. Gerade im Grenzgebiet zu den Niederlanden könne es heftig werden. Von Anne Winter-Weckenbrock

Radeln nach Zahlen – das wird jetzt auch im Münsterland eingerichtet. Dabei führen die Radwege an Knotenpunkten vorbei. Diese sind mit nummerierten, roten Hütchen auf den Pfeilwegweisern an Weggabelungen markiert. Von Andreas Bäumer

Freudige Nachrichten von Familie Trauerschwan: Drei Schwanenküken ziehen seit wenigen Tagen ihre Bahnen mit den Eltern auf der Aa. Die Spaziergänger sind begeistert. Von Stephan Rape

Die Wälder in der Region sind in der Corona-Krise zum beliebten Ausflugsziel geworden. Doch die Trockenheit macht ihnen zu schaffen. Ein Waldspaziergang mit Försterin Andrea Balke.

Wenn es Abend wird, kommen die Vögel. Es ist ein Schauspiel: Hunderte Stare kommen von überall hergeflogen, um im Baligarten im Ahauser Norden zu übernachten. Der Bambus hat es ihnen angetan. Von Anne Winter-Weckenbrock

Unbekannte haben in einem Wald in Wüllen Müll von einer Baustelle abgeladen. Die Stadt hat immer wieder mit wilden Müllkippen zu kämpfen. Sie bittet um Hinweise. Von Stephan Rape

Im März wird die Motorsäge kreischen an der Straße zwischen Ahaus und Legden: Westlich der A31 werden entlang der L 575 Pappeln gefällt. Sie sind laut Landesbetrieb Straßen stark geschädigt. Von Anne Winter-Weckenbrock

Die ersten Schneeglöckchen strecken langsam ihre Köpfe aus der Erde. Am Wochenende klettern die Temperaturen in den zweistelligen Bereich. Aber wie lange bleibt das frühlingshafte Wetter? Von Anne Schiebener