Natur in Castrop-Rauxel

Natur in Castrop-Rauxel

Auf seiner finalen Sitzung 2019 fasste der Stadtrat Castrop-Rauxel viele Beschlüsse. Dazu gehört auch, dass viel Geld in die Spielplätze fließen soll. Und es wird 2020 ein Europafest geben. Von Abi Schlehenkamp

Das Bürgerbüro soll 2020 mit weiteren Mitteln bürgerfreundlich gemacht werden. Der Eichenprozessionsspinner droht auch im nächsten Jahr mit Ungemach. Zudem haben wir heute ein WLT-Interview. Von Thomas Schroeter

Der erste Wintermarkt der Alpaka-Farm Vivamos war ein voller Erfolg. Glühwein und seltbstgemachte Kleinigkeiten durften da nicht fehlen. Nur die Alpakas hielten sich lieber auf Distanz. Von Silja Fröhlich

Wer in Castrop-Rauxel einen Weihnachtbaum braucht, ist im Grutholz wieder an der richtigen Stelle. RVR-Förster Matthias Klar und die Kreisjägerschaft laden zum Selbersägen ein. Von Thomas Schroeter

In Dingen wird die Adventszeit auf dem Alpakahof früh mit einem Wintermarkt eingeläutet. Auf die Besucher warten regionale Aussteller, viele Leckereien und ein gemütliches Hof-Ambiente.

Gewerkschaftsmitglieder und Bürger sind Ende November zu einer Bildungsveranstaltung ins Rathaus eingeladen. Das Thema des Abends geht laut der Gewerkschaft jeden Bürger an.

Castrop-Rauxel will in der allgegenwärtigen Diskussion über mehr Maßnahmen für den Klimaschutz jetzt auf die Begrünung von Flachdächern setzen. Ein Flyer mit wichtigen Infos ist geplant. Von Abi Schlehenkamp

Eine wilde Müllkippe auf dem ehemaligen Dingener Sportplatz ärgert Anwohnerin Antje Winter. Mehrfach hat sie die Stadt informiert. Ohne Erfolg. Jetzt reagiert die Stadt auf unseren Bericht. Von Thomas Schroeter

Das bekannte Künstlerehepaar Helge und Saxana Hommes machte am Dienstag Halt in Castrop-Rauxel. Für eine große Ausstellung malten sie die Alte Eiche. So sehen die Gemälde aus. Von Maren Carle

Mit dem Antrag auf eine Wasserstoff-Arbeitsgruppe war die FDP abgeblitzt. Nun will sie die Stadt wenigstens zum Mitglied im Wasserstoff-Netzwerk Ruhr machen. Andere Städte sind schon dabei. Von Thomas Schroeter

Am Donnerstag, 21. November, kommt „Scientist for Future“ Dr. Udo Engelhardt nach Castrop-Rauxel. Der Wissenschaftler hält einen Vortrag im Wichernhaus. Wer ist der Mann? Was wird er erzählen?

„Schritt für Schritt ins Paradies“ heißt das Programm, das das WLT in der Stadthalle präsentiert. Dabei wird das Körperteil ins Rampenlicht gerückt, das die Menschen überall hin bewegt.

Im Zuge der Sanierungsarbeiten auf der Altdeponie Brandheide, müssen ab Montag, 28. Oktober, zahlreiche Bäume gefällt werden. Was passiert dann mit dem gerodeten Waldstück?

Die Alte Eiche sorgt seit Monaten für Aufregung. In einem offenen Brief kündigte Bürgermeister Rajko Kravanja am Mittwochnachmittag einen neuen Lösungsvorschlag an. Es geht ums Reden. Von Maren Carle

Der Verein „Rettet die Alte Eiche“ möchte den 250 Jahren alten Baum in Habinghorst kaufen und retten. Der Investor hat sich bisher nicht gemeldet. Dafür äußerte sich jetzt der Bürgermeister. Von Maren Carle

HambiPotter hat Post bekommen aus dem Hambacher Forst. „Sogar Postkarten kommen hier auf dem Baum an“, freut sich der Baumbesetzer – und verrät im Video, was auf der Karte steht. Von Maren Carle

Schüler des EBG haben mit Bewohnern der Obdachlosenunterkunft an der Harkortstraße Obstbäume gepflanzt. Die Aktion hatte einen lehrreichen Nebeneffekt. Von Dieter Duewel

Es klingt im ersten Moment nach einer verrückten Idee, doch sie ist ernst gemeint. BUND und der Verein „Rettet die alte Eiche“ sorgen für Bewegung im Streit um die Alte Eiche in Habinghorst. Von Abi Schlehenkamp

Baumfäller sind am Morgen in Habinghorst angerückt, um die alte Eiche zu fällen. Polizei und zahlreiche Baumschützer sind vor Ort. Am Montagabend war der Baum besetzt worden. Von Matthias Stachelhaus

Der Neuzugang der Kita Ökoinsel ist rosa und ziemlich verfressen: Die drei Minihängebauchschweine wurden aus einem Labor gerettet und dürfen nun in der Kita ein schönes Leben führen. Von Victoria Maiwald

Ursprünglich sollten schon bald rote Kühe auf einer Weide an der Stadtgrenze Herne/Castrop-Rauxel weiden. Doch die Ankunft des „Roten Höhenviehs“, wie es im Fachjargon heißt, verzögert sich.

Fridays for Future geht in Castrop-Rauxel in die nächste Runde: Am 20. September planen die jungen Aktivisten eine neue Aktion. Dabei werden die Teilnehmer umfallen und den Tod vortäuschen. Von Tobias Weckenbrock

Die Kobra von Herne beschäftige halb Deutschland fast eine Woche. Dieses Video, das ein Mitarbeiter der Stadt Herne aufnahm, zeigt das Ende des Schlangen-Dramas im Keller. Von Tobias Weckenbrock

An einem Strang ziehen für den Klimaschutz: Im Wichernhaus hat sich das Klimabündnis Castrop-Rauxel gegründet. Unterstützung für den weltweiten FFF-Streik und eine Fahrraddemo sind angesagt. Von Abi Schlehenkamp

Ob das eigene Brunnenwasser für Pflanzen, Tiere oder Planschbecken geeignet ist, kann man prüfen lassen. Dazu kommt das Labormobil des VSR-Gewässerschutz bald auf den Castroper Marktplatz.

14 Jahre lag die „Glückliche Hundewiese“ im Schatten vom Kühlturm des Knepper-Kraftwerks. Mit dessen Abriss musste auch die Hundewiese weichen – und fand ganz in der Nähe eine neue Heimat. Von Uwe von Schirp

Bürgersolar möchte eine Aktionswoche zum Klimagipfel der UNO und zur Klimapolitik auf die Beine stellen. Ideen sollen bei einem Treffen am 22. August gesammelt werden. Von Abi Schlehenkamp

Bürgermeister Rajko Kravanja lädt in diesem Jahr alle interessierten Castrop-Rauxeler wieder zu seinen Sommertouren ein. Eine Radtour mit dem ADFC und eine Wanderung mit dem SGV stehen an.

Der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen muss im Stadtgebiet rund ein Dutzend Bäume fallen, die bereits abgestorben oder schwer erkrankt sind. Grund dafür ist eine besondere Krankheit. Von Thomas Schroeter

Der Sommer ist wie schon der im vergangenen Jahr sehr trocken. Da ist die Stadt ist auf Unterstützung im Kampf gegen die Dürre angewiesen. Feuerwehr, THW und Bürger sind gefragt.

Erst die Demo mit dem Kriegs-Zitat von Holger Steiner, dann schlug der Bürgermeister zurück. Nun geht der Verein „Rettet die alte Eiche“ Kravanja in einem Brief an und stellt eine Forderung.

Der große FFF-Sommerkongress mit 1400 Teilnehmern in Dortmund ist Geschichte. Auch junge Menschen aus Castrop-Rauxel waren dabei. Hier erzählen sie, was sie daraus mitnehmen. Von Tobias Weckenbrock

Der Protestzug für den Erhalt der alten Eiche brachte auch eine Uraufführung mit sich: Die Demonstranten sangen, begleitet von einem Spielmannszug, das Steigerlied. Mit alternativem Text. Von Tobias Weckenbrock