Natur in Haltern

Natur in Haltern

Botaniker Dr. Götz Loos ist Experte wenn es um Kräuter aller Art geht. Bei einem Rundgang gibt er wertvolle Tipps rund um Spitzwegerich, Holunder und Brennnessel. Von Horst Lehr

Die Volksinitiative „Insekten retten - Artenschwund stoppen“ hat eine Unterschriftenliste in Düsseldorf übergeben. Viel Unterstützung für die Ziele kommt auch aus Haltern. Von Silvia Wiethoff

In Lavesum wurde ein Wolf fotografiert. Ein Experte hat das mittlerweile bestätigt. Doch kann man Hunde und Wölfe überhaupt richtig unterscheiden? Testen Sie in unserem Quiz, wie schwierig das ist. Von Ilka Bärwald

Damit der Mühlenbach weiterhin das Zuhause vieler Lebewesen sein kann, muss auf das Gebiet geachtet werden. Wer gegen Regeln verstößt, darf darauf aufmerksam gemacht werden. Ein Kommentar. Von Janis Czymoch

Die Ideen für die 400 Meter lange Stever-Lippe-Passage in Haltern geraten jetzt in die Mühlen der Verwaltungsapparate. Die Bürgerinitiative will aber nicht locker lassen. Ein Kommentar dazu. Von Jürgen Wolter

Das 150 Kilo schwere XXL-Insektenhotel am Blauen Klassenzimmer an der Stever ist von Unbekannten beschädigt worden. Die Täter nutzten die entstandenen Bruchstücke für noch mehr Zerstörung. Von Janis Czymoch

Durch die Coronapandemie sind deutlich mehr Spaziergänger in den Wäldern unterwegs, viele mit ihren Hunden und mit manchmal schlimmen Konsequenzen, die mancher nicht für möglich hält. Von Jürgen Wolter

Vor der Unterkunft Lorenkamp 2 wächst gerade eine blühende Blumenwiese heran. Jetzt ist der Bagger angerückt, um die oberste Schotterschicht abzutragen und neuen Mutterboden zu verteilen.

Die Inseln in den Halterner Stauseen bieten Rückzugsräume für viele Tierarten. Menschen sollten sich hier am besten fernhalten, findet unser Autor. Von Jürgen Wolter

Zum zweiten Mal ist in einer Straße in Haltern-Mitte ein Baum mutwillig zerstört worden. Die Stadt hat rechtliche Schritte eingeleitet und bittet nun um Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger. Von Benjamin Glöckner

Als Ergänzung zum Blauen Klassenzimmer wurde in Haltern in Zusammenarbeit mit den Werkstätten für angepasste Arbeit in Gelsenkirchen ein Insektenhotel errichtet. Und das ist mächtig groß.

Die Hochzeitsallee erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Jetzt ist die Beantragung eines Hochzeitsbaumes als bleibendes Symbol der Erinnerung an die Hochzeit noch einfacher. Von Benjamin Glöckner

Sommer, Sonne, Silbersee: In den vergangenen Jahren zog es viele Erholungssuchende an den Badestrand. Doch leider nicht immer legal - zum Ärger der Anwohner, Betreiber und Naturschützer. Von Ilka Bärwald

Landwirte wollen wieder für ein blühendes Band im Kreis Recklinghausen sorgen. Der Raiffeisenmarkt in Haltern gibt vor Ort das Saatgut aus. Die Bauern können aber noch mehr tun. Von Jürgen Wolter

Sie sind fester Bestandteil der Römer-Lippe-Route und beliebtes Ausflugsziel – die Lippe-Fähre Maifisch in Haltern. Der Lippe-Verband will sie nun testweise wieder in Betrieb nehmen.

Es sollte ein Bildungserlebnis für Kinder werden. Aber auch das Blaue Klassenzimmer leidet unter der Corona-Pandemie. Trotzdem planen die Initiatoren eine Erweiterung und neue Projekte. Von Maximilian Konrad

Auf den Grünstreifen der A 43 hat sich eine neue Pflanzenart angesiedelt. Früher war sie nur in Küstenregionen verbreitet. Von Ulrich Nickel

Der kleine Flussregenpfeifer ist perfekt an das Leben am Wasser angepasst. Der Watvogel kehrt nun aus seinen warmen Winterquartieren an die Ufer der Lippe zurück. Von Daniel Winkelkotte

Rätselhafte Warnschilder vor dem Wolf tauchten jüngst in Haltern auf. Wer sie anbrachte, ist unklar. Die Absicht hinter der Aktion allerdings lässt kaum Raum für Deutungen. Ein Kommentar. Von Ingrid Wielens

Die Bäckerei Sanders aus Haltern beteiligt sich an der „Waldbrot“-Aktion des Regionalverbandes Ruhr. Nun konnte ein erster großer Erfolg verkündet werden.

Vier Wochen später als üblich sind Kröten und Frösche auf dem Weg zu ihren Laichgewässern. Verpeilt vor Liebesqualen achten sie nicht auf den Autoverkehr. Von Silvia Wiethoff

Am Fuß des Annabergs verendeten zwei Rehe qualvoll an einem Weidezaun. Sie waren in Panik geflüchtet, möglicherweise vor freilaufenden Hunden. Jäger bitten eindringlich um Rücksichtnahme. Von Jürgen Wolter

Die Förster des Regionalverbands Ruhr (RVR) wollen den heimischen Wald klimafest machen. Fichten werden dafür allerdings nicht mehr gepflanzt. Jetzt sind hitzeresistente Arten gefragt. Von Thomas Bartel

Der Naturschutzbund Haltern hat die Nistkästen der Stadt Haltern gereinigt. Die Stadt erklärte jetzt, inwieweit die Kästen auch tatsächlich von den Singvögeln genutzt wurden. Von Ingrid Wielens

In der Halterner Innenstadt machten naturinteressierte Kinder und Jugendliche mit beim weltweiten Klimastreik. Auch für die Artenvielfalt der Insekten setzten sie sich ein. Von Niklas Berkel

Gemeinsam mit dem Backzutaten-Hersteller und -Lieferanten CSM Bakery Solutions startet der Regionalverband Ruhr (RVR) eine Sponsoring-Aktion für mehr Bäume in der Metropole Ruhr. Von Daniel Winkelkotte

Der Naturwildpark Granat bereitet sich auf die Wiedereröffnung vor. Künftig dürfen Besucher aber nur nach Voranmeldung und zeitlich begrenzt die Wildtiere im Park besuchen. Von Elisabeth Schrief

Im Sommer weihte der RVR einen 42 Kilometer langen Rundkurs „Haard on Tour“ ein. Doch Mountainbiker, die in der Haard illegal querfeldein fahren, sorgen für Verärgerung. Von Daniel Winkelkotte

Ein lauter Knall sorgte am Mittwochmorgen für besorgte Anwohner in Flaesheim. Schuld war die Sprengung eines ehemaligen Förderturms in der Haard. Die Hintergründe. Von Fabian Hollenhorst

Vier neue Nisthilfen befestigten die Mitarbeiter des Lippeverbandes in der vergangenen Woche an der Stever in Haltern. Hochwillkommen von den ersten Meisen - deren Wohnungsnot ist groß.

Robert steckt im kalten, windigen Anatolien fest, Hans Albert ist schon in Paris, ein namenloser Storch ist in Lippramsdorf gelandet. Der Horst im Freiheiter Brauk ist wieder besetzt. Von Elisabeth Schrief

Mit jedem weiteren Tag müssen sich Halterns Bürger mehr und mehr von den Schneemassen in der S(chn)eestadt verabschieden. Das bedeutet auch eine zusätzliche Pflicht für sie. Von Niklas Berkel

Der viele Schnee hat die Winterfantasien beflügelt und wahre Kunstwerke hervorgebracht. Am Rehweg ist jetzt sogar ein Tiger vorübergehend als Haustier bei einer Familie eingezogen. Von Elisabeth Schrief

Der Schnee stellt Wald und Wild vor Herausforderungen. „Tiere brauchen nun vor allem Rücksicht durch den Menschen“, sagt Reinhold Bergjürgen, Vorsitzender des Halterner Hegerings. Von Daniel Winkelkotte

Der Naturschutzbund Haltern schützt Jahr für Jahr Amphibien auf ihrer Wanderung zu den Laichgebieten. In Corona-Zeiten ist diesmal aber alles etwas anders.

Kein Glühweinverkaufsstand auf dem Weihnachtsmarkt: Um trotzdem Geld in die Abikasse zu spülen, waren Halterner Abiturienten als Müllsammler unterwegs. Mit Erfolg. Von Jürgen Wolter

Vorabifeten gibt es in diesem Jahr nicht - die angehenden Abiturienten vom Joseph-König-Gymnasium wollen deshalb mit einer Müllsammelaktion Spenden sammeln. Von Jürgen Wolter

Die Weihnachtstage sind vorbei, bald müssen die Weihnachtsbäume wieder aus dem Haus. Die Stadtverwaltung teilt mit, an welchen Stellen in Haltern ausrangierte Bäume abgelegt werden können.