Natur in Haltern

Natur in Haltern

Ein Klassenzimmer in der freien Natur: Das will der Lippeverband an der Stever ins Leben rufen. An diesem Projekt können sich die Halterner Bürger beteiligen und ihre Ideen einbringen

RVR-Ranger Dirk Bruszies ist am Montag mit 20 Teilnehmern durch die Haard gewandert. Ihr Ziel: Abdrücke von Fossilien im Waldboden aufspüren und sammeln. Von Jürgen Wolter

Baumscheiben, Bambusgehölz, Zapfen: Viel mehr brauchen Wildbienen nicht für ein gemütliches Zuhause. Ein neues Refugium haben sie jetzt in der Wacholderheide. Von Ilka Bärwald

Die Holtwicker Wacholderheide gilt im Münsterland als ein einzigartiges Fleckchen Natur. Beim Wacholdertag planen die Holtwicker Aktionen und Führungen durch die Heide, auch in Plattdeutsch! Von Elisabeth Schrief

Von seinem Balkon beobachtete Jens Wollmann ein ungewöhnliches Spektakel: Krähen attackierten Brieftauben in der Halterner Innenstadt. Von Jürgen Wolter

„Das massive Amselsterben des Sommers 2018 wiederholt sich“, meinen Naturschützer. Auch in diesem Jahr sterben Vögel durch das tropische Usutu-Virus. Ein lokaler Experte ist gelassener. Von Kevin Kindel

„Das massive Amselsterben des Sommers 2018 wiederholt sich“, meinen Naturschützer. Auch in diesem Jahr sterben Vögel durch das tropische Usutu-Virus. Ein lokaler Experte ist gelassener. Von Kevin Kindel

In den letzten Tagen wurden im Bereich der Unterstever keine toten Fische mehr gefunden. Das bedeutet aber wahrscheinlich, dass dort auch kein Fischbestand existiert. Von Jürgen Wolter

Die Trockenheit und die Hitze setzen den Wäldern und Stadtbäumen zu. Neben toten Bäumen können auch gesunde Bäume ihre Äste abwerfen. Deshalb hält der RVR Waldbesucher zur Vorsicht an. Von Eva-Maria Spiller

Hat sich ein Goldschakal in Haltern angesiedelt? Von dem Tier gibt es in ganz Deutschland nur vereinzelte Nachweise. Ein Hobbytierfilmer hat ein verdächtiges Tier in Haltern gefilmt. Von Eva-Maria Spiller

Lange hing er schräg im Wasser und konnte nicht benutzt werden: Für den Bootssteg am Alten Garten gibt es jetzt eine Lösung. Von Jürgen Wolter

Die Ausgleichspflanzungen von Gelsenwasser im Westuferpark sollen jetzt bewässert werden. Ob sie noch zu retten sind, ist aber fraglich. Von Jürgen Wolter

Vier Tage in Folge hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor zum Teil extremer Hitze gewarnt. Für das Wochenende warnt der DWD nun vor neuen Gefahren. Von Eva-Maria Spiller

Rund 40 Spinnen konnten die Besucher von Josef Tränklers Spinnenausstellung in Flaesheim am Sonntag erleben. Und zwar hautnah. Von Horst Lehr

Dr. Bernd von Bülow ist der erste Träger der Rolf-Abrahamsohn-Medaille. Landrat Cay Süberkrüb ehrte den Halterner für sein besonderes Engagement.

Zwei Ahornbäume am Hellweg sind krank. Die gefährliche Rußrindenkrankheit konnte aber nicht festgestellt werden. Die Stadt Haltern gibt Entwarnung. Von Jürgen Wolter

Immer wieder sind Motocrosser und Quadfahrer illegal in den Borkenbergen unterwegs. Das Ergebnis einer erneuten Polizeikontrolle am Wochenende überraschte allerdings die Beteiligten. Von Jürgen Wolter

Der Erde fehlt das Wasser, die Bäume in Haltern leiden. „Die Fichte wird sich aus dem Münsterland verabschieden“, sagt Kersten Blaschczok über die Bäume in den Halterner Wäldern. Von Eva-Maria Spiller

Der Sommer gibt in diesen Tagen richtig Gas, bis zu 36 Grad warm wird es in Haltern am See. Sehen Sie hier die schönsten Sommerfotos unserer Leser. Von Kevin Kindel

Der aus dem Tierpark Granat entwichene und inzwischen wieder eingefangene Luchs hat einen großen Umzug vor sich. Voraussichtlich wird er in der Ferne ausgewildert. Von Jürgen Wolter

Die Diskussionen um den Klimawandel sind derzeit in aller Munde. Die Schüler der Katharina-von-Bora-Schule haben sich etwas überlegt, um der Umwelt Gutes zu tun. Von Johanna Wiening

Die Lippedeiche sehen abschnittsweise stark verfärbt aus. Das sei aber kein Grund zur Besorgnis, sagt der Lippeverband. Von Jürgen Wolter

Auch in den Wäldern sind Eichenprozessionsspinner derzeit an vielen Eichen zu finden. Deshalb bekämpft der RVR die Raupen und rät Spaziergängern, vorsichtig zu sein.

Drei Storchenkinder liegen eng aneinander gekuschelt im Nest. Michael Jöbges erkennt sofort, dass sie wohlgenährt und gesund sind. Dann entdeckt er etwas, das zur Gefahr werden könnte. Von Elisabeth Schrief

Der Kreis Recklinghausen rechnet nicht damit, dass es nach dem Fund der mit Tollwut infizierten Fledermaus in Haltern noch weitere Fälle geben könnte. Von Eva-Maria Spiller

Seine Wanderung durchs Ruhrgebiet ist zu Ende: Der Luchs aus dem Naturwildpark Granat konnte am Samstag wieder eingefangen werden. Zurück in den Wildpark kann er allerdings nicht mehr. Von Jürgen Wolter

Eine Fledermaus, die entkräftet in Haltern gefunden wurde, war mit Tollwut infiziert. Die Amtsveterinäre des Kreises Recklinghausen warnen ausdrücklich vor direktem Kontakt mit den Tieren. Von Eva-Maria Spiller

Eichen, Buchen, Haselnuss: Heimische Gehölze im Westuferpark gleichen den Verlust von Büschen und Bäumen durch eine Baumaßnahme in der Stadtmühlenbucht aus. Von Jürgen Wolter

Köhler Hubertus Birkelbach kümmert sich ab jetzt drei Wochen lang um ein kontrollierte Feuer im Wald bei Flaesheim. Der Holzkohlemeiler in der Haard ist am 1. Mai feierlich entzündet worden. Von Horst Lehr

Alle 750 Bänke in der Stadt lassen sich aus Kostengründen nicht mit sogenannten Rettungspunkten ausstatten. Aber es gibt einen Kompromiss. Von Silvia Wiethoff

Halterner Bürger und Vereine sammeln im April zum 16. Mal Müll für eine sauberere Stadt. Bis jetzt haben sich schon 270 Personen angemeldet. Von Pia Stenner

Südlich von Lippramsdorf Freiheit ist die Lippe bereits über die Ufer getreten. Die Pegelstände werden aber in den nächsten Tagen wieder sinken. Von Jürgen Wolter