Natur in Legden

Natur in Legden

Radeln nach Zahlen – das wird jetzt auch im Münsterland eingerichtet. Dabei führen die Radwege an Knotenpunkten vorbei. Diese sind mit nummerierten, roten Hütchen auf den Pfeilwegweisern an Weggabelungen markiert. Von Andreas Bäumer

In Asbeck wurde das WC am Dormitorium mit einem Spezial-Schloss ausgestattet. Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung haben mit speziellen Schlüsseln nun barrierefreien Zugang. Von Laura Schulz-Gahmen

Viele fühlen sich in der dunklen Jahreszeit bedrückt und durch das Coronavirus und dem zweiten Lockdown ist die Stimmung gleich null. Legdener geben Legdenern Tipps gegen schlechte Laune. Von Laura Schulz-Gahmen

Zu wenig Regen in den vergangenen Jahren und dazu die heißen Sommer: Auch in Legden hat die Dürre Spuren hinterlassen. Im Waldgebiet in der Steinkuhle müssen kranke Bäume gefällt werden. Von Anne Winter-Weckenbrock

Nach vielen Namensvorschlägen für die Bienenkönigin, die eingereicht wurden, hat die Redaktion eine Vorauswahl von sechs Namen getroffen. Sie haben abgestimmt und den Gewinner ermittelt. Von Laura Schulz-Gahmen

Die Bienenkönigin der Redaktionsbienen bekommt bald einen Namen. Die Redaktion hat eine Vorauswahl aus allen Namensvorschlägen getroffen, aber Sie entscheiden. Der Sieger gewinnt etwas. Von Laura Schulz-Gahmen

Im März wird die Motorsäge kreischen an der Straße zwischen Ahaus und Legden: Westlich der A31 werden entlang der L 575 Pappeln gefällt. Sie sind laut Landesbetrieb Straßen stark geschädigt. Von Anne Winter-Weckenbrock

Die Münsterland Zeitung begleitet einen Legdener Hobbyimker durch das Bienenjahr. Wir suchen einen Namen für die Bienenkönigin. Sie können Namensvorschläge abgeben. Von Laura Schulz-Gahmen

Die ersten Schneeglöckchen strecken langsam ihre Köpfe aus der Erde. Am Wochenende klettern die Temperaturen in den zweistelligen Bereich. Aber wie lange bleibt das frühlingshafte Wetter? Von Anne Schiebener

Schneemassen, eine Woche Frost und dann Tauwetter: Nachdem erst die Schneelandschaft zum Fotografieren reizte, sind es jetzt volle Flüsse, Bäche und große Pfützen auf Äckern und Wiesen. Von Anne Winter-Weckenbrock

Sie scheinen mutterlos zu sein: Kleine Feldhasen, die irgendwo auf Acker oder Wiese liegen. Der Verein Tierretter aus Reken klärt auf und appelliert: Die Hasen sind nicht schutzlos, sie sollten nicht angefasst werden. Von Anne Winter-Weckenbrock

Spaziergänger nutzen den neuen Weg am Mühlenbach bereits ausgiebig. Jetzt soll ein neuer Baumlehrpfad dazu kommen, der dann für Kindergärten und Schulen nutzbar sein soll. Von Laura Schulz-Gahmen

Neue Lampen für den Rathausplatz. Sie sollen nicht nur Energie sondern auch Geld sparen. Am Donnerstag wurde die letzte Lampe installiert. Einen Monat früher als gedacht.