Natur in Lünen

Natur in Lünen

Bäume pflanzen und Gutes fürs Klima tun. Das ist die Idee der Aktion Klimabäume. Dafür können Interessierte Obstbäume von der Stadt bekommen - sie müssen sich nur bewerben.

Bereits seit 2017 beschäftigt sich die Stadt Lünen mit der Neugestaltung des Ziethenparks in Lünen-Süd. Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, sich online bei der Planung zu beteiligen.

Das Wetter spielte leider nicht mit beim zweiten „Tag der offenen Gartenpforte“ in Lünen am Sonntag (29.8.). Trotzdem machten Gastgeber und Besucher das beste aus dem Tag.

Die Wählergemeinschaft „Gemeinsam für Lünen“ (GFL) kritisiert den Beschluss für ein Gewerbegebiet auf der Fläche Klöters Feld scharf und sieht bereit das nächste Unheil auf Lünen zukommen.

Auf Entdeckungstour gingen Leserinnen und Leser der Ruhr Nachrichten mit dem Wanderxperten Diethelm Textoris. Diesmal schauten sich das besondere im Lüner Süden an. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die beliebte Leser-Wanderung der Ruhr Nachrichten musste wegen der Corona-Krise im vergangenen Jahr ausfallen. Jetzt können wieder Wanderschuhe geschnürt werden. Es geht durch den Lüner Süden.

Von Gorleben nach Garzweiler wandert eine Gruppe von so genannten Klima-Pilgern. Die Gruppe kommt am Samstag auch in Lünen vorbei. Von Sabine Geschwinder

Das Unwetter hat am Mittwoch (14.7.) viele Lünerinnen und Lüner hart getroffen. Das Lüner Hospiz will die Betroffenen unterstützen und startet eine Spendenaktion. Von Irina Höfken

Das Regen-Chaos und seine Folgen beschäftigen Lünen weiterhin. Großes Aufräumen steht an, ein Spendenkonto wurde eingerichtet. Die Schäden sind immens. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Ein Unwetter hat die Region am Mittwoch heimgesucht. Die Polizei berichtet von dutzenden unwetterbedingten Einsätzen in Dortmund, Lünen und auf den Autobahnen.

Eine Lünerin fotografierte in ihrem Garten einen ungewöhnlich großen Schmetterling. Ihr Vater und Naturfreund Reinhold Hintze (72) half herauszufinden, welches Tier vor die Linse flatterte. Von Julian Preuß

Gärtnern ist wieder ein beliebtes Hobby. Rund 800 bis 1000 Männer und Frauen lassen sich pro Jahr beim Landesverband der Kleingärtner in Horstmar schulen und weiterbilden. Nun geht`s wieder los. Von Stephanie Tatenhorst

Die Umweltaktivisten von Fridays For Future (FFF) setzen sich dafür ein, dass Lünen bis 2035 klimaneutral wird. Dafür demonstrieren sie am Freitagmittag mit Fahrrädern und blockieren eine Kreuzung. Von Julian Preuß

Beim „Tag der offenen Gartenpforte“ am 29. August können alle Gartenbesitzer in Lünen mitmachen. Die Stadt sucht Teilnehmer. Wie der Garten angelegt ist, spielt keine Rolle, etwas anderes schon.

Das Ufer am Krempelbach-Bogen ist abgebrochen. Spielende Kinder könnten das verursacht haben. Die Böschung muss befestigt werden. Die Arbeiten schränken die Nutzung des Fuß- und Radwegs ein.

Die Lüner „Fridays For Future“-Gruppe übt scharfe Kritik am Klimaschutzkonzept der Stadt. Am Samstag (22.5.) will die Gruppe mit einer Mahnwache auf diese Kritik aufmerksam machen.

Zu Pfingsten öffnen erste Jugendherbergen für Urlauber ihre Tore. Nicht dabei ist die Jugendherberge am Cappenberger See. Es wird noch dauern, bis sie an den Start geht. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Direkt in die Kinderstube von Meisen schauen, das kann jeder. Auch Kinder der Viktoriaschule und der Kita Marktgasse sind dabei. Kameras in Nistkästen des Stadtquartiers übertragen live.

Die Stadt Lünen setzt neben bewährten Methoden im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner auch auf natürliche Fressfeinde: die Meisen. Wenn Umweltschutz doch öfter so leicht fallen würde. Von Matthias Stachelhaus