Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Natur in Nordkirchen

Natur in Nordkirchen

Ruhr Nachrichten Eichenprozessionsspinner

Gemeinde Nordkirchen geht an Spielplätzen gegen Eichenprozessionsspinner vor

Eichenprozessionsspinner waren schon im vergangenen Jahr ein großes Problem. Nun will die Gemeinde Nordkirchen präventiv gegen den Schädling vorgehen - zumindest an Spielplätzen. Von Sabine Geschwinder

Die Böden sind aktuell noch trockener, als im vergangenen Jahr um diese Zeit. Nordkirchens Ortslandwirt sagt: Landwirte können wenig tun - Hobbygärtner haben dagegen mehr Möglichkeiten. Von Wilco Ruhland

Der Heimatverein Nordkirchen wandert am Samstag durch die Naturschutzgebiete Ichterloh und Hirschpark. Mitwandern kann jeder. Die Teilnehmer erwartet dabei ein besonderes Naturschauspiel.

Die Gemeinde Nordkirchen hat an der Aspastraße neben dem Spielplatz einen Baum gefällt und vier Schlehen entfernt. Mitten im Frühling. Darf die Gemeinde das eigentlich? Von Marie Rademacher

Ruhr Nachrichten Eintritt in Trägerverein

Gemeinde Nordkirchen will das Biologische Zentrum unterstützen

Nordkirchen möchte in den Trägerverein des Biologischen Zentrums eintreten. Aber was genau bedeutet die Mitgliedschaft im Trägerverein? Von Marie Rademacher

Die Mädchen und Jungen der Südkirchener Kindertageseinrichtung Waldwichtel sind gern in der Natur. Das gehört zum pädagogischen Programm. Was nicht dazu gehört, sind unschöne Begegnungen.

Der Winter hat wunderbare Seiten. Wir hatten Sie gebeten, uns ihre schönsten Schneebilder zu schicken. Hier sind Ihre Bilder aus Selm, Olfen und Nordkirchen. Von Karim Laouari

Für Astronomen und Fotografen gab es Montag früh das erste große Highlight dieses Jahres. Auch der Borker Wolfgang Zimmermann fotografierte die Mondfinsternis samt Blutmond. Aber nicht nur. Von Karim Laouari

An dem Aufruf, eine Stunde lang die Vögel zu zählen, wird auch Uwe Norra aus Selm teilnehmen. Anstrengend werde das nicht werden, sagt der Ornithologe bitter. „Bis fünf zählen, ist leicht.“ Von Sylvia vom Hofe