Naturschutz

Naturschutz

Lange Zeit war es still um den umstrittenen Bebauungsplan „Lü 181 Rhader Hof“ in Bövinghausen. Nun gibt es neue Erkenntnisse – in Form eines Altlasten- und Bodengutachtens. Von Beate Dönnewald

Der Umzug des Dortmunder Reitervereins von den Westfalenhallen zur Stockumer Straße kann vorbereitet werden. Aber in der Politik ist man auch offen für Alternativstandorte. Von Oliver Volmerich

Diskussionen um Rad- und Wanderweg Rheinischer Esel

Protest gegen Asphalt im „Löttringhauser Wald“

Der Fuß- und Radweg Rheinischer Esel zwischen der Hellerstraße in Dortmund-Löttringhausen und der Wittener Stadtgrenze soll asphaltiert werden – so hat es die Bezirksvertretung Hombruch beschlossen. Doch Von Felix Guth

Schloss Strünkede

Fassade aus Jute wird kommen

Bei der documenta wurde der Künstler Ibrahim Mahama zum internationalen Star. Für die Ausstellungsreihe „Kunst und Kohle“ verhüllt er jetzt in Herne ein ganzes Schloss – vorab gab es aber rechtliche Hürden Von Max Florian Kühlem

Jahresbericht der Vogelkundler

Nachtigall droht in Dortmund zu verstummen

Das Rebhuhn ist schon weg. Im Ornithologischen Jahresbericht 2017 des Dortmunder Naturschutzbundes steht Erschreckendes. Es gibt aber auch manchen Hoffnungsschimmer, und darunter eine echte Sensation. Von Gaby Kolle

Streit um Regelung in Naturschutzgebieten

Umweltamt will Hunde von der Leine lassen

Sollen Hunde in Dortmunder Naturschutzgebieten an die Leine oder dürfen sie auf den Wegen frei laufen? Ein neuer Vorschlag der Verwaltung lässt das alte Streitthema wieder aufleben. Denn ausgerechnet Von Oliver Volmerich

Landwirte, Jäger, Förster: Sie alle zeigen dem geplanten neuen Landes-Naturschutzgesetz die rote Karte. Und fordern seit Mittwoch gut leserlich an der B54: „Naturschutz mit Augenmaß“. Warum sie sich gegen Von Daniel Claeßen

Schnurgerade nebeneinanderher verlaufen am Anfang des Werner Stadtwaldes der Trimmpfad und der Piepenbach. Das soll sich jedoch ändern: In zwei Jahren soll sich das Gewässer in wild geschwungenen Linien präsentieren. Von Jörg Heckenkamp

Die Probebohrung von Hamm-Gas in Nordick hat noch nicht begonnen, schon haben sich die Bürgerinitiativen gegen Gasbohren mit einer Beschwerde an die Bezirksregierung gewandt. Ein Behälter enthalte laut Von Jörg Heckenkamp

Hegering und Landjugend

Sägen zum Wohle von Fasan und Co.

Zuhause im Garten soll die Hecke möglichst gepflegt und gut zurecht gestutzt sein, damit es auch keinen Ärger mit den Nachbarn gibt. In der Natur sieht das etwas anders aus. Wie ein Heckenschnitt mit

Der Merklinder Naturschützer Christian Brodka wendet sich einmal mehr mit einem Hilferuf an die Öffentlichkeit: Nach uneinsichtigen Wildgrillern und rücksichtslosen Mountainbikern rund um das Biotop der Von Michael Fritsch

Entscheidung vertagt

SPD will dritten Landschaftswart

Zwei Landschaftswarte hat die Gemeinde Heek bis dato – je einen für die Ortsteile Heek und Nienborg. Geht es nach den Wünschen der SPD, kommt womöglich ein dritter hinzu: für den Ortsteil Ahle. Von Christiane Nitsche

Wanderfalken gelten als anpassungsfähig. Sie haben sich vielerorts an den menschlichen Siedlungsraum angepasst und finden zum Beispiel an Hochhäusern, Kirchen, Autobahnbrücken, Industriebauten oder Kraftwerken Von Daniel Winkelkotte

Exkursionen in die Heimat vieler seltener Tiere und Pflanzen bieten die Quarzwerke Haltern am 27. September, dem "European Minerals Day", an. Zwei Mal können Interessenten mit erfahrenen Naturparkführen Von Jürgen Wolter

"Fledermausfreundliches Haus" heißt das Nabu-Projekt, an dem jetzt auch Thorsten Prall aus Lünen-Alstedde teilnimmt. Im Video erklärt er, warum er die Idee gut findet. Außerdem zeigt NRW-Nabu-Vorsitzender Von Marc Fröhling

Ecken, Kanten, Kurven zeigt der Wasserlauf jetzt: In Team-Arbeit haben etliche Naturfreunde den Ramsbach in Zwillbrock entfesselt und in einen naturnahen Zustand zurückversetzt. Mitarbeiter des Kreises

Imker Udo Pfingst ist einer der Ehrenamtlichen, die sich seit vielen Jahren um Pflege und Erhalt der Westruper Heide kümmern. Am Donnerstag führte er Landrat Cay Süberkrüb durch das rund 80 Hektar große Von Daniel Winkelkotte

Die schottischen Hochlandrinder sind umgezogen, zurzeit buddelt ein Bagger am Lippeufer zwischen der Brücke der L 551 und der Stevermündung. Der Lippeverband "entfesselt" hier das Flussbett. Einerseits Von Jürgen Wolter

Seit Freitag (17.7.) wird Wasser aus dem Hafenbecken in die Alte Kanalfahrt gepumpt. Der Grund: In einigen Tagen soll mit der Neugestaltung der Insel und der Fläche rund um den Alten Hafen begonnen werden. Von Tobias Weckenbrock

Ein Anhänger mit einem Großplakat zwischen Herbern und Ascheberg sorgt für Ärger. "Speiseplan der Krähen: Junghasen, Kiebitze und Gelege aller Arten" ist dort zu lesen. Der Ärger mit Naturschützern ist vorprogrammiert. Von Jörg Heckenkamp

Artenvielfalt gefährdet

1400 Katzen im Kreis erschossen

Die Kreisjägerschaft Borken prognostiziert für Ahaus eine Katastrophe, sollte die nordrhein-westfälische Landesregierung ein Verbot des Katzenbeschusses 2015 durchsetzen. Heinrich Lefert, stellvertretender Von Vanessa Dumke

Im Amtsvenn und im Graeser Venn werden landwirtschaftliche Nutzflächen ab November 2014 neu verpachtet. Erträge und Großvieh spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle. Vielmehr geht es um die Kleinen: Von Stefan Grothues

Gute Nachricht für viele Hausbesitzer in Schermbeck: Wessen Haus in der Schutzzone III C des Wasserschutzgebiets Holsterhausen/Uefter Mark liegt, muss nicht bis 2015, bzw. 2020 die Dichtheit seines privaten