Nepal

Nepal

Um endlich ihre jüngste Enkelin zu sehen, ist Lachhimi Kunwar über 8000 Kilometer weit gereist. Im Alter von 94 Jahren besucht sie ihren Sohn Rajesh Kunwar, Wirt der Vereinsgaststätte beim TC Castrop-Rauxel. Von Robert Wojtasik

Erst wenige Monate ist es her, dass in Nepal die Erde bebte und den Menschen Tod und Zerstörung brachte. Die Hilfsbereitschaft der Deutschen war damals groß - auch die der Ahauser. Über 13000 Euro Spenden haben Dr. Von Sylvia Schemmann

Ordentlich Tempo haben die Schüler der Johann-Conrad-Schlaun-Schule beim jährlichen Sponsorenlauf gemacht. Runde um Runde liefen sie durch den Schlosspark und sammelten so Hilfsgelder für Nepal. Wir haben

Dr. Dipu Makaju ist wieder zuhause. Am Samstag ist der Chirurg aus Ahaus von seinem Einsatz im Erdbebengebiet von Nepal wiedergekommen. Unverletzt. Dabei hat er immenses Glück gehabt. Von Stephan Teine

Wieder hat in Nepal die Erde gebebt. Auch das zweite schwere Beben hat das zentralasiatische Land in der vergangenen Woche schwer getroffen. Mitten drin Dr. Dipu Makaju, Chirurg am Ahauser St. Marienkrankenhaus, Von Stephan Teine

Runde um Runde liefen über 100 Läufer am Samstagnachmittag für den guten Zweck. Auf dem Sportplatz an der Marler Straße veranstaltete die Leichtathletik-Gemeinschaft Dorsten (LGD) einen Spendenlauf für

Während des Erdbebens am 25. April in Nepal hat der Geschäftsstellenmitarbeiter der Halterner Zeitung, Michael Rath, mit einer elfköpfigen Gruppe eine Treckingtour in der nepalesischen Everest-Region gemacht. Von Vanessa Dumke

Erlös kommt Menschen in Nepal zugute

Für Erdbebenopfer die Laufschuhe schnüren

Schwitzen für einen guten Zweck wollen die Läufer vom Leichtathletik-Team Dorsten (LT Dorsten). Bei einem Sponsorenlauf für die Erdbebenopfer in Nepal wollen sie am Samstag, 9. Mai, zeigen, wie fit sie sind.

Spenden für Erdbebenopfer

Wahl-Schwerterin organisiert Nepal-Hilfe

Drei Jahre lang war Kathmandu die zweite Heimat für Claudia Mahneke, die heute in Schwerte arbeitet. Nun liegen die Hauptstadt Nepals und weite Teile des abgelegenen Landes in Trümmern. Claudia Mahneke Von Annette Theobald-Block

Kontakt zu Michael Rath abgebrochen

Nach Erdbeben: Halterner wollen in Nepal helfen

Die Not in Nepal wächst von Tag zu Tag. Acht Millionen Menschen sind von dem schweren Erdbeben betroffen, die Zahl der Toten steigt stetig - aktuell auf mehr als 4000. Jetzt wollen einige Halterner helfen, Von Elisabeth Schrief

Der ersehnte Anruf kam am Dienstag, drei Tage nach dem schrecklichen Erdbeben in Nepal. "Es geht uns gut und die Bäckerei steht noch", berichtete die junge Bäckereigehilfin Rosi Heinz Passmann. Er ruft