Netter Heine-Gymnasium: Im Sommer gibt´s neue Fenster

NETTE Die Fassade des Netter Heinrich-Heine-Gymnasiums wird saniert und die Fenster werden ausgetauscht. Aber Lehrer und Schüler müssen sich nicht sorgen. Die Arbeiten beginnen nicht sofort.

von Von Arndt Brede

, 15.01.2009, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Energiekosten sollen sinken. Deshalb erhält das Heine-Gymnasium auch einen neuen Wärmemantel.

Die Energiekosten sollen sinken. Deshalb erhält das Heine-Gymnasium auch einen neuen Wärmemantel.

Reiner Limberg bestätigt, dass das beschlossene Procedere sinnvoll ist, obwohl der Brandschutz nicht im Paket mit drin ist: „Wir sanieren ja nur von außen.“ Das Gebäudeinnere werde nicht tangiert. Konkret: „150 Quadratmeter Fassade bekommen eine neue Dämmung. Und insgesamt 274 Quadratmeter alte Fenster werden durch neue ersetzt.“ Das werde zu Energieeinsparungen in erheblichem Umfang führen, sagt Limberg. Und weil zum Beispiel die Wärmedämmung der Fassade die eigentlich vorgesehene reine Betonmsanierung ersetze, erhoffe sich die Stadt eine finanzielle Spritze aus dem just beschlossenen Konjunkturpaket der Bundesregierung: „Damit werden solche Maßnahmen ja gefördert“, sagt Reiner Limberg.  

  • Die Finanzierung der Fassaden- und Fenstersanierung (Kosten: 223 000 Euro) sieht bisher Beteiligungen durch Restmittel der Bezirksvertretung von 176 000 Euro vor.
  • Die Stadt finanziere den Rest aus dem Instandhaltungsprogramm, sagt Reiner Limberg.
Schlagworte: