Neue Emscherbrücke in Dorstfeld fertiggestellt

Poller

DORSTFELD Nur noch wenige Restarbeiten sind nötig, aber die neue Brücke über die Emscher am Negerdorf kann bereits genutzt werden.

von Von Arndt Brede

, 20.11.2009, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die neue Brücke am Negerdorf ist frei gegeben und darf von Radlern und Fußgängern genutzt werden.

Die neue Brücke am Negerdorf ist frei gegeben und darf von Radlern und Fußgängern genutzt werden.

Damit haben sich Hoffnungen von Anwohnern des Negerdorfes zerschlagen, die neue Brücke könne auch für die Fahrzeuge von Anwohnern freigegeben werden. "Eine solche Lösung ist nicht vorgesehen", sagt Stadt-Pressesprecher Hans-Joachim Skupsch.

Das neue Brückenbauwerk könne jedoch - per umlegbarer Poller - Fahrzeuge von Rettungsdiensten und Feuerwehr aufnehmen, ergänzt Ilias Abawi. Das gelte sowohl für die Größe als auch für die Tragfähigkeit der Brücke.

Anwohner hatten gegenüber den Ruhr Nachrichten bezweifelt, dass die Brücke genügend dimensioniert ist. Die Brücke wurde höher angesetzt als das alte Bauwerk. Sie lässt im Fall eines Hochwassers mehr Wassermassen durch, ohne dass die Gefahr besteht, dass sie sofort überspült wird.

Dass die Brücke zum jetzigen Zeitpunkt fertig geworden ist, liege daran, dass die Baumaßnahme vorgezogen wurde, sagt Ilias Abawi Und zwar wegen des Hochwassers, das im Juli letzten Jahres das Negerdorf überspülte. Die Planungen für das Bauwerk seien allerdings bereits vor dem Jahrhundert-Hochwasser des Juli 2008 eingestielt worden, versichert Ilias Abawi.

Schlagworte: