Neue Urbanatix-Show feiert im November Premiere

Bochumer Jahrhunderthalle

Im November geht es in der Bochumer Jahrhunderthalle wieder rund: Die neue Show des Akrobatikkollektivs Urbanatix verspricht viele Neuerungen, ganz besondere Gäste und eine gewohnt spektakuläre Show. Die ersten Infos wurden jetzt bekannt.

BOCHUM

, 17.09.2015, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Neue Urbanatix-Show feiert im November Premiere

Die jungen Streetartisten sind heiß auf die Show. Am kommenden Freitag, 11. November, ist die Premiere in der Jahrhunderthalle. Bis zum 20. November gehört die Bühne dann Urbanatix.

Ein neues Bühnenkonzept, zehn internationale Top-Stars der Akrobatikszene und 40 eigene Künstler – mit der neuen Show „Now!“ will das Akrobatikkollektiv Urbanatix auch in diesem Jahr wieder begeistern. Die ersten Infos zur neuen Show, die das Team am Mittwoch verriet, lassen keinen Zweifel, dass das mühelos gelingen wird.

„Es geht um den Moment, um das Zusammenspiel der Künstler im Hier und Jetzt“, so Regisseur Christian Eggert. Er wolle den „Moment emotional erfahrbar machen“. Folgerichtig auch der Titel der neuen Show: „Now!“ Diesem Konzept der Zeitlichkeit ordnet sich in diesem Jahr sogar die Bühne unter – und das nicht alleine nur durch die Projektionen, die auf ihr zu sehen sein werden.

„Ich wollte die Umbaupausen reduzieren“, sagt Bühnenbildner Sascha Hinz, der erstmals die Bühne für eine Urbanatix-Show gestaltet. Daher wird – so sieht es zumindest sein Entwurf vor – bereits zu Beginn der Show alles auf der Bühne stehen: Rampen für die Mountainbiker, das Trampolin und sogar eine Tanzfläche, die sich schräg stellen lassen wird.

40 Akrobaten

Doch sein „Berg“, wie er seinen Entwurf nennt, hat nicht nur ganz praktische Gründe, sondern soll auch die Leistung der Akrobaten sichtbarer machen: „Das spektakuläre Anfahren der Mountainbiker fand bisher im Off statt. Das wollen wir nun live zeigen“, sagt er.

Die Mountainbiker gehören übrigens zum hauseigenen Team von Urbanatix – das es in diesem Jahr auf 40 Akrobaten bringt. Hinzu kommen noch zehn internationale Gäste – mit teilweise sehr eigenen Nummern. „Jimmy Gonzales aus Kanada zeigt zum Beispiel eine Jonglage mit Tonkugeln“, sagt Eggert. Diese Kugeln formt Gonzales live auf der Bühne, verändert ständig ihre Form und Masse.

„Damit hat er bei einem Festival in Paris in diesem Jahr Gold gewonnen“, so der Regisseur, der spürbar stolz auf die Liste seiner Gastakrobaten ist: „Die Sons Company, die bei uns etwas an der Wippe zeigen werden, gehören zu den derzeit besten Gruppen weltweit in diesem Bereich.“

Familientage

Glücklich ist der Regisseur auch über die Verpflichtung von Eike von Stuckenbrok. Der Artist hatte mit einer Handbalance-Performance auf einer Schaufensterpuppe bei der ersten Urbanatix-Produktion für Furore gesorgt – nun hat er als Regisseur eine Performance eigens für die Schrägbühne entwickelt.

Neu ist in diesem Jahr übrigens auch die Einführung spezieller Familientage. An den beiden Dienstagen des Spielplans wird Urbanatix bereits um 18 Uhr starten. „Da unsere Show 100 Minuten dauert und wir ohne Pause spielen, sind die Kinder damit garantiert früh genug im Bett“, sagt Eggert.

Urbanatix: Now! findet vom 13. bis 24. November in der Jahrhunderthalle Bochum statt. Karten und weitere Infos gibt es unter: www.urbanatix.de