Neue Urbanatix-Show soll Strukturen sprengen

Streetart

Seit sechs Jahren gibt es nun schon die Urbanatix-Shows in Bochum. Jedes Mal präsentieren die Künstler ihrem Publikum etwas, dass es bei Urbanatix zuvor nicht gab. Im November ist es wieder so weit. Und auch diese Show soll ein Unikat werden.

BOCHUM

, 21.07.2014, 15:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Neue Urbanatix-Show soll Strukturen sprengen

Goldgelbe Lichtbälle folgen den Bounis Händen wenn er die Arme bewegt.

Termine und Tickets
Die neue Show „Outside the Box“ läuft vom 14. bis 23. November in der Jahrhunderthalle. Neben den Urbanatix-Street-Artisten konnte Regisseur Christian Eggert internationale Stars wie „Blizard Concepts“, „Foucauld & Vanina“, Joren Dawson und „Hilty & Bosch“ für die Show gewinnen. Tickets gibt es unter Tel. (0211) 27 40 00, sowie an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

Zusammen mit Videokünstler Jerome Krüger stellte der Regisseur gestern das neue Konzept vor: Ein Bühnen-Setting, das mit meterhohen Boxen den Titel aufgreift. Darin sitzen Live-Percussionisten, mit denen die Artisten in der Show interagieren. Trampoline sind in die Kulisse eingebaut. Die dahinter liegende, zehn Meter hohe Rückwand der Bühne soll als Projektionsfläche dienen – für die von Krüger entwickelte interaktive Video-Artistik-Performance. Eine Lichtshow, beeinflusst von den Bewegungen der Tänzer. „Die Idee ist, Artistik und Videokunst zu verschmelzen“, sagt Krüger. „Menschliche Bewegungen kreieren direkt neue Bilderwelten.“

Einen ersten Eindruck vom neuen Show-Element vermittelt Urbanatix-Tänzer Bouni. Mit angewinkelten Armen steht er vor der noch kahlen Wand, wartet darauf, dass über seinen Händen die projizierten Lichtbälle auftauchen. Sobald die Musik erklingt, sind auch die blauen, nebligen Bahnen da, die Bounis Körper bei jeder Bewegung umspielen. Die Technik ist manchem Konsolenspieler bekannt: Eine sogenannte Kinect-Sensorenleiste erkennt den Körper und reagiert auf die Choreografie. Die Musik bestimmt zudem die Helligkeit der blauen Strahlen. Was unglaublich flüssig und leicht rüberkommt, erfordert viel Konzentration. „Nicht alle Bilder funktionieren“, sagt Street-Artist Bouni. „Meine Hände dürfen nicht zu schnell für die Lichtkugeln sein.“

Die Video-Artistik-Performance ist nur ein Teil des neuen Show-Konzepts. Internationale Stars und Street-Artisten machen aus der Bühne wieder einen Parcours und scheinbar grenzenlosen Spielplatz. „Wir konnten internationale Künstler verpflichten, die mit ungewohnten Requisiten arbeiten und sich mit ihrem Können und skurrilen Performances außerhalb gängiger Muster bewegen“, verspricht Christian Eggert. Skurrile Experimente zeigt zum Beispiel die Gruppe „Blizzard Concepts“ aus Frankreich, alte Bekannte mit neuen Highlights sind Joren Dawson oder das Duo „Hilty & Bosch“, bekannt aus der allerersten Show. Vier Monate hat das komplette Ensemble nun noch Zeit, gemeinsam erneut ein echtes Unikat zu schaffen.  

Termine und Tickets
Die neue Show „Outside the Box“ läuft vom 14. bis 23. November in der Jahrhunderthalle. Neben den Urbanatix-Street-Artisten konnte Regisseur Christian Eggert internationale Stars wie „Blizard Concepts“, „Foucauld & Vanina“, Joren Dawson und „Hilty & Bosch“ für die Show gewinnen. Tickets gibt es unter Tel. (0211) 27 40 00, sowie an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

Schlagworte: