Neuer Fußball-Wettskandal - Gleich Pressekonferenz

Staatsanwaltschaft Bochum ermittelt

BOCHUM Im internationalen Fußball bahnt sich ein neuer Wettskandal an: Die Bochumer Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln seit Anfang 2009 in Kooperation mit Polizeibehörden in mehreren Ländern gegen Trainer, Schiedsrichter und Offizielle aus hochrangigen europäischen Fußballligen. Um 14 Uhr äußert sich die Staatsanwaltschaft auf einer Pressekonferenz.

von Christoph Walter

, 19.11.2009, 16:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Profifußball gibt es offenbar einen neuen Wettskandal.

Im Profifußball gibt es offenbar einen neuen Wettskandal.

Seit Anfang des Jahres läuft nach Polizeiangaben ein Ermittlungsverfahren, das sich gegen eine international agierende Bande richtet. Dieser werden fortgesetzte, gewerbsmäßige Wettbetrügereien zur Last gelegt. Die Beschuldigten sind verdächtig, Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Offizielle aus hochrangigen europäischen Fußball-Ligen gegen Geldzahlungen veranlasst zu haben, den Ausgang von Spielen im Sinne der Bande zu manipulieren und diese Situation zu Wettbetrügereien ausgenutzt zu haben. Im Zuge dieser Ermittlungen wurden am Donnerstag (19. November) eine Vielzahl von Durchsuchungen und Festnahmen im gesamten Bundesgebiet sowie im Ausland vorgenommen. Bisher noch unbestätigten Medienberichten zufolge sollen am Donnerstagmorgen fünf Haftbefehle vollstreckt worden sein. Angeblich laufen gegen 100 Tatverdächtige Ermittlungen.