Neuer Mann für Arbeitsgemeinschaft der EN-Verbände

WITTEN Mit dem Jahresübergang wechselt turnusgemäß auch der Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege im Ennepe-Ruhr-Kreis. Jochen Winter wird neuer Vorsitzender.

16.01.2008, 16:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jochen Winter

Jochen Winter

Pfarrer Dirk Bernd Bobe, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes, gibt seine Tätigkeit als Vorsitzender an AWo-Geschäftsführer Jochen Winter weiter, der die AG im Jahre 2008 führen wird.

Die EN-Arbeitsgemeinschaft der Verbände tagt regelmäßig zu allen Themen des Gesundheits- und Sozialbereichs. In die Sozialplanungsgespräche sind Mitglieder der Verwaltungsleitung des EN-Kreises als ständige Vertreter einbezogen.

Protest gegen KiBiz

In den letzten beiden Jahren machte die Arbeitsgemeinschaft der EN-Verbände insbesondere durch Kampagnen gegen landesseitige Kürzungen im Sozialbereich (“NRW bleib sozial!“) und Proteste gegen das neue Kinderbildungsgesetz (“KiBiz ist Mumpitz“) auf sich aufmerksam.

Stellvertreter ist Caritasdirektor Jansen

Stellvertretender Vorsitzender ist in diesem Jahr Caritasdirektor Friedhelm Jansen, der den Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft im nächsten Jahr wahrnehmen wird.

Die Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege setzt sich aus den Geschäftsführern und Direktoren von Caritas, Diakonie, AWO, Paritätischem Wohlfahrtsverband, dem Deutschen Roten Kreuz und der Jüdischen Kultusgemeinde zusammen.