Neuer Sölder Bezirksbeamter packt Probleme schnell an

SÖLDE An langen Diskussionen beteiligt er sich nicht gern. „Probleme will ich schnell anpacken.“ Seine Laufbahn als Polizeibeamter gebietet das: Der neue Bezirksdienstbeamte für Sölde, Sölderholz und Lichtendorf, Hans Grittner, war Mitglied einer Spezialeinheit und Personenschützer bei der Polizei.

von Von Peter Bandermann

, 18.02.2009, 16:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neuer Sölder Bezirksbeamter packt Probleme schnell an

Kein Freund von langen Diskussionen: Hans Grittner.

Der Hauptkommissar, der als Wachdienstführer in Aplerbeck arbeitete, bevor er seinen Bezirksdienstposten bezog, fackelt nicht lange und redet Klartext. So auch gestern in der Sölder Grundschule, wo er sich den Kindern als „der Neue“ in Uniform vorstellte. "Kloppe" geschlichtet Doch vor dem Unterrichtsbesuch musste er auf dem Weg ins Klassenzimmer erst einmal eine Kloppe schlichten: „Sag mal, willst Du dem einen Knoten in die Arme machen?“, hörte der Überlegene die Ansage einer ihm (noch) unbekannten Stimme, die aus einer Uniform kam. Fünf Minuten später, in der 1 a, wo die grüne Polizeijacke an der Tafel hing, fragte Grittner erst einmal Wissen ab: „Wie lautet der Notruf der Polizei?“ – „110“, antwortete die Kinder, die jene Zahlenkombination wohl von Grittners Vorgänger Peter Krutza schon im Kindergarten gelernt haten. "Und warum hast du hier eine Waffe?" 

Dann begann die Märchenstunde. „Märchen könnt ihr in der Schule erzählen oder dort Geschichten schreiben. Bei der Polizei müsst Ihr immer ehrlich sein und die Wahrheit sagen. Sonst kann es sein, dass wir einem Lügner nicht sofort glauben, wenn er die Wahrheit sagt.“ Dann sprach er noch über Plastikpistolen, die auch Karneval nix in der Schule zu suchen hätten. Da fragte Tim: „Und warum hast du dann hier eine Waffe? Polizeihauptkommissar Hans Grittner: Schüruferstraße 305, Tel. 1 32 38 52. Mehr Infos:www.dortmund.polizei.de

Schlagworte: