Neuer Verwalter vorgestellt

Mieterversammlung

Im Anschluss an die Versammlung der Griffin-Mieter am Donnerstag im evangelischen Gemeindehaus versicherte Friedhelm Koch, Mieter aus dem Kiepeweg 8, dass er immer die Hoffnung habe, dass es besser wird. Was ihn positiv stimmt:

WESTERFILDE

von Von Nils Heimann

, 14.01.2011, 15:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

  Dass diese Besuche in naher Zukunft zahlreich sein dürften, davon konnte sich die Immobilien-Fachfrau anschließend überzeugen: Mehr als 90 Minuten gaben die Mieter schon einmal einen tiefen Einblick in die zahlreichen Baustellen, die die neue Verwaltung in Zukunft abzuarbeiten haben wird. Elke Pabst und ihr für die technischen Belange der Mietobjekte zuständiger Kollege Andreas Grundmann notierten fleißig die Beanstandungen.

In regelmäßigen Abständen versicherten sie dann, dass man gemeinsam mit dem Griffin-Bevollmächtigten Klaus-Dieter Zabel die Mängel abstellen wolle, so dass die Bestände wieder attraktiv werden. Auf diese Weise wolle man dann auch dem derzeit großen Leerstand beikommen. "Wir werden uns bemühen die freien Wohnungen wieder zu vermieten", zeigt sich Elke Pabst kämpferisch. Doch dafür müssen die Bestände insgesamt aufgewertet werden und daran glaubt Mieterin Cornelia Ditsche nicht so wirklich: "Es werden schwammige Aussagen getroffen und passieren tut dann nichts", fürchtet sie.