„Neues Level an Absurdität“: Warum in Kiel 14 identische Schilder auf 190 Metern stehen

Schilderwald

In einer Kieler Straße stehen 14 identische Schilder auf einem Bürgersteig. Sie weisen auf einen gemeinsamen Fuß- und Radweg hin. Was hat es mit dem Schilderwald auf sich?

26.03.2021, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schilderwald: In Kiel wurden 14 identische Schilder nebeneinander gestellt.

Schilderwald: In Kiel wurden 14 identische Schilder nebeneinander gestellt. © picture-alliance / dpa/dpaweb (Symbolbild)

Wer in Kiel am Theodor-Heuss-Ring unterwegs ist, dem dürfte eines sofort ins Auge fallen. Auf dem Rad- und Fußgängerweg reiht sich seit gut einer Woche ein Hinweisschild an das andere. Insgesamt 14 Stück sind es auf einer Länge von nur 190 Metern, berichten die „Kieler Nachrichten“ (KN).

Auslöser für die übermäßige Beschilderung waren laut „KN“ sechs Luftfilteranlagen, die im September 2020 dort platziert worden sind, um die Luftqualität zu verbessern. Das gelang auch, doch den Radfahrern ging durch die großen Blöcke der Platz aus. Denn die Filteranlagen wurden auf dem neu gepflasterten Radweg gestellt, Radler müssen auf den Fußgängerweg ausweichen.

Erste deutsche Stadt hat Straßenschilder für Sehbehinderte

Zunächst verzichtete die Stadt auf eine Beschilderung. „Allen Verkehrsteilnehmenden ist ersichtlich, dass die Fläche daneben dann mitbenutzt werden darf“, teilt die Straßenverkehrsbehörde den „KN“ mit. Wegen der Unsicherheit der Passanten habe sich die Behörde aber nun doch anders entschieden. Denn auch die Bodenfarbe mache nicht deutlich, wo es sich um einen Radweg oder einen Fußweg handele.

Nun stehen 14 Verkehrsschilder, die auf den gemeinsamen Fuß- und Radweg hinweisen, zwischen und neben jeder der Luftfilteranlagen. Der Schilderwald ruft den Verkehrsclub Deutschland (VCD) auf den Plan: „Damit ist ein neues Level an Absurdität im Umgang mit dem Theodor-Heuss-Ring erreicht“, sagt ein Sprecher gegenüber den „KN“. Und auch die Radfahrer und Fußgänger dürften durch diese Lösung eher irritiert werden.

RND/nis

Lesen Sie jetzt