Nikolaus Harnoncourt

Nikolaus Harnoncourt

Wiener Klassik, ein wenig gegen den Strich gebürstet - das hatten wir ja alles schon einmal, als sich Nikolaus Harnoncourt vor 30 Jahren daran machte, mit historischer Aufführungspraxis die Wohlfühlklassik Von Julia Gaß

Theater Dortmund

Willkommen im Disney-Land

Der Dortmunder Opernintendant Jens-Daniel Herzog hat zwei "Zauberflöten"-Traumata: Bevor er sein Amt angetreten hat, hat er in Dortmund eine Vorstellung der trostlosen Inszenierung von 2008 gesehen. Und Von Julia Gaß

Es war ein seltsames Jahr, dieses Kulturjahr 2016, das vom Tode vieler Prominenter geprägt war. Aber 2016 hatte auch seine schönen Seiten.

Es dürfte kaum möglich sein, noch eine Karte für den Auftritt der russischen Diva Anna Netrebko in einer konzertanten Aufführung von Giacomo Puccinis Oper «Manon Lescaut» zu ergattern. Doch es muss ja

Die Salzburger Festspiele stehen vor einem Intendantenwechsel. Die Erwartungen an den künftigen Festspielchef Markus Hinterhäuser sind hoch.

Der Tenor Jonas Kaufmann (47) wird beim Echo Klassik-Preis für sein Puccini-Album «Nessun Dorma» in der Sparte «Bestseller des Jahres» ausgezeichnet.

Jürgen Flimm ist einer der maßgeblichen Regisseure im deutschen Sprachraum. Jetzt wird er 75 - nach seiner Zeit an Berlins Staatsoper hat er noch einiges vor.

Der israelische Dirigent Daniel Barenboim (73) und der deutsche Musikwissenschaftler Christoph Wolff (76) werden am Sonntag (29. Mai) als neue Mitglieder des Ordens Pour le mérite geehrt.

Er war der Pionier der historischen Aufführungspraxis. Nikolaus Harnoncourt war ein Entdecker, ohne den die Renaissance der Alten Musik und die Originalklang-Bewegung anders verlaufen wäre. Am Samstag Von Julia Gaß

Sein Name ist untrennbar verbunden mit der Originalklang-Bewegung: Der Dirigent Nikolaus Harnoncourt hat der Musikgeschichte neue Farben verliehen. Jetzt ist der Künstler im Alter von 86 Jahren gestorben.

Bei den Musikern selbst war das Neujahrskonzert anfangs teils verpönt. Sie sträubten sich gegen «diese Tanzmusik». Zum 75. Jubiläum ist das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker längst zu einem weltumspannenden

Der österreichische Stardirigent Nikolaus Harnoncourt hat zu seinem 86. Geburtstag am Sonntag das Ende seiner aktiven Arbeit am Pult bekanntgegeben.

Jenseits der spartenübergreifenden Kreationen ist auch in Johan Simons Ruhrtriennale Platz für Abende, die klar einem Genre zugeordnet werden können. In der Jahrhunderthalle erlebte das Publikum am Sonntag Von Max Florian Kühlem