Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ruhr-Nachrichten-Spenden unterstützen neuen Schulgarten der Maxi-Schule

Schulgarten in der Kinderheilstätte Nordkirchen

Über ein Jahr lang haben Schüler und Lehrer der Maximilian-Kolbe-Schule sowie Mitarbeiter der Kinderheilstätte Nordkirchen am neuen Schulgarten gearbeitet. Vor allem dank der Spenden des Lensing Hilfswerks bekommt der Garten einige wichtige Extras.

Nordkirchen

, 13.04.2018
Ruhr-Nachrichten-Spenden unterstützen neuen Schulgarten der Maxi-Schule

Lehrer Berthold Steinhoff (v.l.), Gisela Stöver te Kaat (Sozialmarketing der Kinderheilstätte), Maxi-Schüler David, Tanja Praca (Sozialmarketing) und Lehrer Benedikt Focke © Karim Laouari

Der Hühnerstall erstrahlt im neuen roten Anstrich, direkt daneben ist die barrierefreie Aufenthaltsfläche fast fertig und ein paar Meter weiter warten die neuen Hochbeete nur noch darauf, bepflanzt zu werden. Seit über einem Jahr arbeiten Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Kinderheilstätte an dem Garten der Maximilian-Kolbe-Schule auf dem Gelände der Kinderheilstätte.Wie berichtet, soll der Garten umgebaut und verschönert werden.

Jetzt sind die Arbeiten darin fast abgeschlossen. Das alles wurde durch viele Spender möglich. Darunter auch das Medienhaus Lensing Hilfswerk, das die Umgestaltung mit 3000 Euro unterstützt.

Ruhr-Nachrichten-Spenden unterstützen neuen Schulgarten der Maxi-Schule

25 Hühner leben in dem Schulgarten. Dort haben sie ein Freigelände und eine Hütte, die jetzt neu gestrichen wurde und ein neues Dach bekommen hat. © Karim Laouari

„Ohne unsere vielen großen und kleinen Spenden wäre das alles nicht möglich gewesen“, sagt Gisela Stöver te Kaat vom Sozialmarketing der Kinderheilstätte. Spenden für die vielen zusätzlichen großen und kleinen Angebote der Kinderheilstätte zu sammeln ist ihre tägliche Arbeit. Alltäglich wird die Unterstützung der Menschen, Betriebe, Vereine und Institutionen von nah und fern aber nie. Knapp 25.000 Euro seien für den Schulgarten zusammengekommen. Neben den großen Spendern, wie der Herrmann-van-Veen-Stiftung, der Landjugend des Bistums Münster, dem Medienhaus Lensing Hilfswerk, Volksbank Südkirchen, Capelle-Nordkirchen, haben auch viele private Einzelspender zum Gelingen des Projekts beigetragen. Darüber hinaus sind in dem Schulgarten einige Dinge möglich geworden, wie eine Schwengelpumpe oder ein großes Sonnensegel für die Aufenthaltsfläche.

Ruhr-Nachrichten-Spenden unterstützen neuen Schulgarten der Maxi-Schule

Direkt neben dem Hühnerhaus entsteht die neue Aufenthaltsfläche. Der Boden ist bereits gepflastert, jetzt fehlt noch das Sonnensegel. © Karim Laouari

Lehrer Berthold Steinhoff begleitet gemeinsam mit seinen Kollegen Benedikt Focke und Paul Bogarde die Umgestaltung und erklärt, warum diese beiden Extras nicht nur Luxus sind, sondern auch einen für die Schüler wichtigen Zweck erfüllen: Die Schwengelpumpe zum Beispiel könne auch von Schülern im Rollstuhl bedient werden und unterstütze dabei auch die motorischen Fähigkeiten der Jugendlichen. Ebenso wichtig sei das Sonnensegel, denn gerade Epileptiker vertragen oft direktes Sonnenlicht nur schlecht, wie Berthold Steinhoff erklärt. „Nicht immer, aber in Einzelfällen können dadurch Anfälle ausgelöst werden“, fügt der Lehrer hinzu, der die Fächer Gartenbau und Tierhaltung unterrichtet. Die Fächer, für die der Schulgarten quasi das Klassenzimmer ist, sollen die Jugendlichen auf eine mögliche berufliche Ausbildung vorbereiten.

Ruhr-Nachrichten-Spenden unterstützen neuen Schulgarten der Maxi-Schule

Die neuen Hochbeete sind genau in der richtige Höhe, damit Rollstuhlfahrer sie bequem erreichen können. Hier sollen Berren angepflanzt werden, die leicht zu pflücken sind. © Karim Laouari

Im Juni soll der Schulgarten, der tagsüber auch von Gästen besucht werden kann, fertig sein. Bei einem Tag der offenen Tür will die Kinderheilstätte dann den Garten vorstellen und sich bei den Unterstützern bedanken. Auf Hilfe sei man danach aber weiter angewiesen, erklärt Gisela Stöver te Kaat. Denn die laufenden Kosten, zum Beispiel das Futter für die 25 Hühner und die Kaninchen müssen ebenfalls aus Spenden bezahlt werden.

Neue Projekte gesucht
  • Das Medienhaus Lensing Hilfswerk will auch weiter lokale Projekte, Einrichtungen und gemeinnützige Ideen mit insgesamt 5000 Euro unterstützen.
  • Dafür werden noch bis zum 9. Juni, 24 Uhr, Ideen gesammelt, bewerben kann man sich hier.
  • Aus den Vorschlägen werden die Sieger ausgewählt, diese werden Anfang Juli informiert.
  • Wer den Schulgarten der Maxi-Schule unterstützen möchte, kann folgendes Spendenkonto nutzen: IBAN: DE43 4015 4530 0037 0417 38; SWIFT-BIC: WELADE3WXXX
Lesen Sie jetzt