Oblomow

Iwan A. Gontscharow

Die Geschichte um den Mann, der sich dem Nichtstun verschrieben hat und nicht davon abweichen will, in ganz neuem Gewand. Übersetzerin Vera Bischitzky hält sich an die feine Ironie und den Sprachwitz der Originalausgabe und lässt die Ausdrucksweise und die Interpunktion der damaligen Zeit wieder aufleben.

von Von Stefanie Platthaus

, 02.02.2014, 12:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

In älteren Übersetzungen sei vieles geglättet und angepasst worden, erklärt sie im Nachwort und bringt damit auch erstmals eine große Transparenz in den Vorgang der Übersetzung. Dieser Neuübersetzung aber ist das nostalgische Flair anzumerken, die russische Welt wird lebendig, weil sie nicht übertragen, sondern übernommen und erklärt wird. Heraus kommt ein Roman, in dem jedes Wort liebevoll ausgewählt wurde, was diese wunderschöne Geschichte über das Leben zu einem einzigartigen Schatz macht.

Iwan A. Gontscharow: Oblomow, dtv, 14,90 Euro, ISBN 978-3-423-14279-3.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt