Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viel Lob für Hartmut Lux - den Mann mit der Parkkralle

Dienstjubiläum

Hartmut Lux erntete am Mittwoch viel Lob für 25 Jahre im öffentlichen Dienst. Ungewöhnlich für den 60-jährigen, der während seines Berufsalltags von den Olfener Bürgern wohl nicht allzu viel davon zu hören bekam.

OLFEN

von Von Arndt Brede

, 25.04.2013
Viel Lob für Hartmut Lux - den Mann mit der Parkkralle

Hartmut Lux (3.v.r.) ist seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst tätig. Es gratulierten (v.l.) Kämmerer Heinz Limberg, Bürgermeister Josef Himmelmann, Ordnungsamtschef Jochen Wiggen, Hauptamtsleiterin Daniela Damm und Beigeordneter Wilhelm Sendermann.

Dass Hartmut Lux nicht allzu viel Lob gewohnt ist, mag damit zusammenhängen, dass er für die Parkordnung - also den ruhenden Verkehr - zuständig ist und auch schon mal eine "Parkkralle" an dem einen oder anderen verbotswidrig abgestellten Fahrzeug angebracht hat. Genau dafür erntete Lux am Mittwoch viel Lob: "Sie sind ein überaus wertvoller Mitarbeiter", sagte Bürgermeister Josef Himmelmann während einer kleinen Feier. Der Grund: Hartmut Lux ist seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst tätig. Allein 13 Jahre davon arbeitet er für die Stadt Olfen.

Über die Jahre habe sich Lux ein dickes Fell angeeignet. Das sei wichtig, denn "man wird auch beschimpft". Hauptamtsleiterin Daniela Damm urteilt: "Sie haben das gewisse Fingerspitzengefühl."  Es ist wohl beides. Und doch gibt Lux zu: "Ich kann nicht immer abschalten und habe schon so manche Nacht wach gelegen." Doch am nächsten Tag tritt er wieder an. "Der Job macht mir ja auch Spaß." Auch und vor allem, wenn Parksünder einsichtig sind und sich bei Hartmut Lux entschuldigen.

Lesen Sie jetzt