Opel von A(stra) bis Z(afira)

BOCHUM „Ich gehe davon aus, dass der neue Zafira ab 2010 zunächst nur in Bochum gebaut wird“, betont der Opel-Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel. „Der Astra wird dann nicht nur in Bochum, sondern auch in den Werken Ellesmere Port und Gliwice vom Band rollen.“

von von Volker Stemmann

, 09.10.2007, 12:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Opel von A(stra) bis Z(afira)

Das Opel-Werk in Bochum soll die höchste Produktion von Astra und Zafira in Eurpa behalten.

Nach Auskunft von Rainer Einenkel kann Bochum mit rund 250 000 Fahrzeugen pro Jahr das größte Astra- und Zafira-Werk in Europa bleiben. Die Geschäftsleitung habe für Bochum eine Vereinbarung vorgelegt, über die nun beraten werden müsse. Sie liege allen Vertrauensleuten vor. Danach möchte General Motors die Bereiche auslagern, die nicht zum Kerngeschäft gehören.

"Keine Kündigungen"

 „Das darf nicht zu Kündigungen führen“, macht der Betriebsratsvorsitzende unmissverständlich deutlich. „Durch den geplanten Einsatz von mehr Leiharbeitern darf die Stammbelegschaft nicht verdrängt oder benachteiligt werden.“

Der von General Motors gewünschte Verzicht auf Urlaubsgeld sei vom Tisch. Zudem sei vereinbart worden, dass die Auszubildenden ab 2011 zumindest für ein Jahr weiter beschäftigt werden. Nach Auskunft von Rainer Einenkel soll die neue Betriebsvereinbarung noch in diesem Jahr unterzeichnet werden.