Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Oper Dortmund

Oper Dortmund

Das Theater Dortmund verkaufte am Wochenende Kostüme im Opernhaus. Kaufen wollten am Samstag viele Dortmunder, doch als es ans Versteigern der tollsten Kostüme ging, hielten sie sich zurück. Von Inga Kausch, Matthias Langrock

Ruhr Nachrichten Theater Dortmund

Starke Stimmen aus Südafrika erobern die Dortmunder Opernbühne

Südafrika ist eine aufstrebende Sängernation. Seit einigen Jahren auch in der Oper. Am Theater Dortmund gehören jetzt drei Solisten aus Afrika zum Ensemble. Der Weg nach Europa war hart. Von Julia Gaß

Ruhr Nachrichten Dortmunder Theater

Im „Hansa 101“-Haus am Theater-Vorplatz entsteht ein Kundencenter des Dortmunder Theaters

Das Dortmunder Theater bündelt den Kartenverkauf im benachbarten „Hansa 101“-Haus am Opernhaus. Zugleich soll ein neues Veranstaltungsformat Leben auf den Theater-Vorplatz bringen. Von Gregor Beushausen

Wer die Augsburger Puppenkiste mag, wird die Inszenierung von Rossinis Oper „Der Barbier von Sevilla“ lieben. Regisseur Martin G. Berger macht die Dortmunder Opernhausbühne zum Lummerland. Von Julia Gaß

Mit drei Premieren in drei Tagen eröffnet die Oper Dortmund die Intendanz von Heribert Germeshausen. Den Auftakt machte Giuseppe Verdis „Aida“: zu Beginn etwas statisch, aber eindrucksvoll. Von Julia Gaß

Ruhr Nachrichten Opernhaus Dortmund

Petr Sokolov wuchs in bitterer Armut in Sibirien auf – nun singt er an der Dortmunder Oper

Petr Sokolov singt im „Barbier von Sevilla“ an der Dortmunder Oper. In Armut in Sibirien aufgewachsen, interessierte Musik den 31-Jährigen lange nicht. Er wollte nur Fahrstühle reparieren. Von Tilman Abegg

Mit dem John-Cage-Stück „Musicircus“ eröffnet die Oper Dortmund am Samstag die neue Spielzeit. Dafür probte die Regisseurin auch mit Straßenreinigern der EDG – für ein Kehrbesenballett. Von Tilman Abegg

Einige der neuen Sänger der Oper Dortmund haben Namen wie Fußballer. Auch dieses Spitzenensemble, das sich bei der Operngala der Cityring-Konzerte vorstellte, ist Champions-League-reif.

Die an der Oper Dortmund für den 18. April 2019 angekündigte deutsche Erstaufführung und Zweitinszenierung von György Kurtàgs Oper „Fin de Partie“ muss auf Januar 2021 verschoben werden. Aber es kommt Von Julia Gaß

Intendant verabschiedet sich mit einer Opern-Gala

Jens-Daniel Herzog sagt „Addio Dortmund“

Am 15. Juni verabschiedet sich der Intendant der Oper Dortmund. Bei seiner Abschiedsgala, die um 19.30 Uhr im Dortmunder Opernhaus beginnt, singen auch alle ehemaligen Solisten. Von Julia Gaß

Welche Ausstellungen muss man gesehen haben? Welches Konzert oder Theaterstück sollte man nicht verpassen? Die Kulturredaktion gibt Tipps für den Monat Juni. Von Julia Gaß, Bettina Jäger

Theater Dortmund stellt Spielplan 2018/2019 vor

Von Aida über den Däumling bis hin zu einer Weltpremiere

Fünf Sparten des Theater Dortmund haben am Mittwoch ihre Spielpläne vorgestellt. Der neue Opernintendant Heribert Germeshausen blickte sogar noch weiter in die Zukunft. Dies ist der komplette Spielplan Von Julia Gaß

Die Saison 2018/19 in der Oper Dortmund bietet viel Populäres. Es ist die erste Spielzeit des neuen Intendanten Heribert Germeshausen, der aber schon genaue Pläne für die folgenden fünf Jahre seiner Intendanz hat. Von Julia Gaß

Mit Verdis „Nabucco“ hat sich der Opernintendant Jens-Daniel Herzog am Samstag aus Dortmund verabschiedet. So viele Buh-Rufe wie in seiner 15. und letzten Inszenierung im Opernhaus hat er jedoch noch nie bekommen. Von Julia Gaß

„Alice“ – Ballett im Opernhaus

Nachwuchsstar Jana Nenadovic tanzt im Wunderland

Die junge Jana Nenadovic aus Serbien gehört zum Juniorballett Nordrhein-Westfalen. Bei „Alice“ in Dortmund tanzt sie ihre erste große Rolle. Dabei wollte sie eigentlich gar keine Tänzerin werden. Von Susanne Riese

Dortmunder auf der Opernbühne

Neuer Opernchef baut eine „Bürgeroper“ auf

Was haben eine Laienchor-Sängerin, ein Rockmusiker und ein Mandolinen-Spieler gemeinsam? Sie alle können Ensemblemitglied der neuen Bürgeroper werden. Das ist eine von mehreren Ideen des neuen Opernchefs Von Julia Gaß

Drei Verträge hat Heribert Germeshausen verlängert, einige nicht. Gefunden hat der neue Intendant die künftigen Dortmunder Sänger auch bei renommierten gesangs-Wettbewerben. Von Julia Gaß

Hunderte sollen am 6. Oktober die Dortmunder Innenstadt mit Klang füllen. Mit dem „Musicircus“ eröffnet Heribert Germeshausen seine erste Saison als Opernintendant. Auch Schachspieler werden dabei zu Musikern. Von Julia Gaß

Tenor Hannes Brock ist ein Publikumsliebling der Dortmunder Oper. Am Ende der Saison geht er in den Ruhestand. Für die Rente hat er sich etwas Besonderes vorgenommen. Von Julia Gaß

Tina Lanik führt Regie bei der Dortmunder Inszenierung von „Eugen Onegin“, ihre „La Traviata“ 2015 wurde von der Kritik hoch gelobt. Sie inszeniert an Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Von Tilman Abegg

40 Jahre ist es her, dass Marek Janowski in Dortmund Wagners "Ring" dirigiert hat. Als Generalmusikdirektor, in der Inszenierung von Paul Hager. Viele "Ring"-Dirigate später (darunter der legendäre in Von Julia Gaß

Trauer um Horst Fechner: Der ehemalige Generalintendant des Dortmunder Theaters ist am Ostermontag mit 89 Jahren in der Nähe von Kiel im Kreis seiner Familie gestorben. Eine schwere Erkrankung hatte ihm Von Bettina Jäger

Zur Spielzeit 2018/19 wird Heribert Germeshausen neuer Intendant der Dortmunder Oper. Den Spielplan für seine erste Saison und das Konzept für alle sechs Spielzeiten, die sein Vertrag umfasst, hat er Von Julia Gaß

Es hätte ein Karnevalsspaß sein können, aber Johann Strauß’ Operette "Die Fledermaus" gehört zu den Bühnenwerken, die konzertant viel an Pep einbüßen. Und so war die Aufführung am Sonntag im Dortmunder Von Julia Gaß

Der neue Chef hat den Turbo eingelegt. Heribert Germeshausen, Dortmunder Opernintendant ab Herbst 2018, stellte sich am Freitag der Presse vor. Der 46-Jährige sprach dabei in Windeseile, wirkte absolut Von Bettina Jäger

Theater Dortmund

Verführung im Liebesbaum

Die Oper "Faust" von Charles Gounod ist in diesem Jahr die Lieblingsoper der Theater - und das ganz ohne Jahrestag. Die Oper Dortmund hat dieser Renaissance mit der Premiere am Samstag eine Fassung hinzugefügt, Von Julia Gaß

Italienischer ist es auch nicht in Verona: Musik von Verdi und Puccini, eine laue Sommernacht, 1800 begeisterte Zuhörer, früh in der Saison perfekt vorbereitete Dortmunder Philharmoniker und so gute Solisten, Von Julia Gaß

Mit einer Auslastung von 73,1 Prozent, 231.000 Zuschauern in 624 Vorstellungen und knapp vier Millionen Euro Einnahmen in dieser Saison startet das Theater Dortmund mit viel Rückenwind in die nächste Saison.

Die Oper Dortmund war schon immer ein Sprungbrett für große Karrieren. Sechs Intendanten sowie neun Generalmusikdirektoren haben seit Eröffnung des neuen Opernhauses am 3. März 1966 junge Sänger engagiert, Von Julia Gaß

Als skurrile, überdrehte und witzige Rosina Leckermaul lockt Tenor Fritz Steinbacher Hänsel und Gretel auf der Dortmunder Opernhausbühne in sein Knusperhäuschen. Das Stück feiert am 8. November Premiere

Nerses Ohanyan macht mit seinem Mund, der Nase und dem Rachen Schlagzeugklänge. Gleichzeitig spielt der Praktikant der Dortmunder Philharmoniker auf seiner Querflöte. Bach und Paganini oder ACDC und System of a Down. Von Jana Klüh

Eine Inszenierung eigens fürs Klassenzimmer entwickelt die Dortmunder Oper. Kein Schulbesuch mit Musikern, sondern eine richtige Inszenierung unter der Regie des Intendanten Jens-Daniel Herzog. Ab Februar Von Tilman Abegg, Helena Brinkmann

Statistik Bühnenverein

Konzerte laufen der Oper den Rang ab

Klassische Musik hat es schwer, wird immer gesagt. Natürlich gehen mehr Menschen in Popkonzerte, aber Klassik-Konzerte laufen inzwischen der Oper den Rang ab. Das geht aus der Statistik des Deutschen Von Julia Gaß

Er sang zuerst am Broadway, dann stürzte er sich in die Welt der Zahlen bei Goldman Sachs. Morgan Moody war ein Investmentbanker, der mit Millionenbeträgen jonglierte. Dann führten ihn die Lust auf Europa Von Ronny von Wangenheim

Die Musik von Marius Felix Lange zur Familienoper „Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte“, ist kindgerecht modern und mit „Der Mond ist aufgegangen“ als Leitmotiv einprägsam. Die Sänger spielten entzückend Von Julia Gaß

Nach dem "Elias" von Mendelssohn und den "Jahreszeiten" von Haydn hat die Dortmunder Oper am Samstag mit Händels "Saul" ein weiteres Oratorium szenisch auf die Bühne gebracht. Allerdings ist das Händel-Werk Von Julia Gaß

Feueralarm am Theater Dortmund: Die Vorstellung des "Rosenkavaliers" ist am Sonntagnachmittag unterbrochen worden. Grund: Ein Scheinwerfer fing während des Stücks Feuer. Die Feuerwehr rückte gleich mit Von Daniel Müller

Die "Oper aller Opern" kommt nach Dortmund: Intendant Jens Daniel Herzog hat Mozarts Erfolgsstück "Don Giovanni" inszeniert. Vor der Premiere am 8. März hat Herzog die überraschendsten Fakten zu seiner Von Hannah Schmidt

Die "Oper aller Opern" kommt nach Dortmund: Intendant Jens Daniel Herzog hat Mozarts Erfolgsstück "Don Giovanni" inszeniert. Vor der Premiere am 8. März hat Herzog die überraschendsten Fakten zu seiner Von Hannah Schmidt

Wir brauchen Kultur, das ist keine Frage. Aber brauchen wir auch so viel und dann, wenn sie so teuer ist? Bundestagspräsident Norbert Lammert beantworte diese Fragen am Samstag beim Festakt zum 50-jährigen Von Julia Gaß

Die 43. Weihnachts-Jazz-Matinee des Domicil ließ im Foyer des Opernhauses drangvolle Enge aufkommen. Fünf Bühnen auf Wandelgängen und in Bars boten am Freitag drei Stunden Programm mit Jazz unterschiedlichster Von Martin Schreckenschläger

Die 43. Weihnachts-Jazz-Matinee des Domicil ließ im Foyer des Opernhauses drangvolle Enge aufkommen. Fünf Bühnen auf Wandelgängen und in Bars boten am Freitag drei Stunden Programm mit Jazz unterschiedlichster Von Martin Schreckenschläger

Die opulent ausgestattete Oper "Maskenball" ist eine Koproduktion mit London und reist bald dorthin. Was das bedeutet und warum das eine gute Sache für die Dortmunder Oper und die Stadt ist, erklärt Opern-Intendant Von Tilman Abegg

Dass Gil Mehmert ein toller Regisseur ist, weiß das Publikum, seitdem er die Eröffnungs-Show der Kulturhauptstadt 2010 inszeniert hat. Jetzt ist dem Regisseur ein besonderer Coup gelungen: Er hat Alexander

Ein kleines Dorf in den Karpaten, der leibhaftige Teufel, und eine Spinne, die unter der Haut lebt: Die neue Kinderoper "Die schwarze Spinne" wird ziemlich gruselig. Einen Monat vor der Premiere am 2. Von Tilman Abegg

100 Jahre Deutschland haben bislang nur Filmemacher in zwei Stunden erzählt. Der Dortmunder Opernintendant Jens-Daniel Herzog wagt das nun in der Oper, in seiner szenischen Inszenierung von Haydns Oratorium Von Julia Gaß

Zum letzten Mal ist die Operette "Der Graf von Luxemburg" am Sonntag (4.5.) im Opernhaus zu sehen. Ein paar seiner eigenen Gedanken zu der Inszenierung von Thomas Enzinger verrät Opern-Intendant Jens-Daniel Von Tilman Abegg

Leiser Schnee fällt von der Bühne, und die Solisten recken die weiße Fahne in die Luft: Jens-Daniel Herzogs Inszenierung von Haydns "Die Jahreszeiten" führt den Zuschauer im Opernhaus durch 100 Jahre deutsche Geschichte.

Macht Morgan Moody bei uns im Kabuff einen Spaß? Oder hat er sich mit Aufnahme-Anfang und -Ende vertan? Wenn ein Sänger auch noch schauspielen kann, ist es einfach unmöglich, das sicher zu erkennen. Urteilen Von Tilman Abegg

Als „Hassprediger“ füllt Serdar Somuncu große Hallen. Als Provokateur spart der Kabarettist türkischer Herkunft nicht mit derbem Wortschatz und Beleidigungen. Ab dem 17. Mai erlebt ihn das Publikum in Von Julia Gaß

Was für ein märchenhafter Abend. Selten ist im Dortmunder Opernhaus eine Inszenierung so bejubelt worden wie am Samstag Rossinis "La Cenerentola".

Das Bühnenbild von Tatjana Ivschina für die Inszenierung von Rossinis "Aschenputtel" ist märchenhaft und technisch verschachtelt. In einer Fotostrecke führt sie uns vor und hinter die Kulissen und zeigt Von Tilman Abegg

Die vermeintliche Provinz ist von Paris nur einen Korsarenritt entfernt. "Pariser Leben" hat der Dortmunder Opernintendant Jens-Daniel Herzog beim 18. Dortmunder Opernball in sein Opernhaus gebracht.

Wie die drei Musketiere sehen sie nicht gerade aus. Aber die drei Intendanten Jens-Daniel Herzog von der Oper Dortmund, Christoph Meyer von der Oper Düsseldorf/Duisburg und Bernhard Helmich vom Theater Von Bettina Jäger

Die Tannhäuser-Aufführung am Samstagabend im Opernhaus musste nach dem ersten Akt abgebrochen werden. Der Sänger der Titelrolle, Daniel Brenna, war bereits am Vormittag mit den Anzeichen einer Erkältung Von Andreas Schröter

Der "Tannhäuser" von Regisseur Kay Voges ist seit seiner Premiere im Dezember heiß diskutiert. Jetzt, zwei Monate nach der Premiere, verrät Opern-Intendant Jens-Daniel Herzog seine eigenen Gedanken zu Von Tilman Abegg

Ringkampf, Rockstars - Rausch: Redakteur Tilman Abegg sperrte am Sonntagabend Augen und Ohren auf, öffnete sein Herz und sagt nach seinem ersten Tannhäuser: Wow, Wagner!

Man muss schon sehr treu sein, um sich von dieser Carmen nicht verrückt machen zu lassen. Im roten Kleid (mit wenig drunter), das Männer wuschig machen kann, tanzt Ileana Mateescu im Dortmunder Opernhaus auf dem Tisch.

Man muss schon sehr treu sein, um sich von dieser Carmen nicht verrückt machen zu lassen. Im roten Kleid (mit wenig drunter), das Männer wuschig machen kann, tanzt Ileana Mateescu im Dortmunder Opernhaus auf dem Tisch.

Er ist einer der gesellschaftlichen Höhepunkte der Dortmunder Kulturszene: Am 1. März wird der Opernball 2014 für einen glamourösen Abend im Opernhaus Dortmund sorgen. Wir stellen vier Gründe vor, warum Von Thomas Thiel

DORTMUND Würden auch Sie gerne am Phoenix See wohnen? "W.I.R. am See" ist ein nachbarschaftliches Wohnprpjekt für Menschen jeden Alters, das die PHOENIX See Entwicklungsgesellschaft in Zusammenarbeit

Flüstertüten, Kuhglocken, Pinsel - die Instrumente, die das Orchester in der Jungen Oper beim neuen Stück "Spotz" spielt, sind alles andere als alltäglich. Genau wie das Stück selbst. Am 27. Oktober feiert

Christus statt Wagner. Und dann auch noch ein Jammerlappen: Redakteurin Julia Gaß sah am Sonntagabend nur Statik und platte Gesten - und sich selbst in der falschen Oper sitzen.

DORTMUND. Noah Gelber ist da. Seit ein paar Tagen probt der 38-jährige New Yorker Ballettstar mit den Dortmunder Tänzern für die Produktion "In the Mood", die am 14. März Premiere hat.

Beate Holzmann ist eine gefragte Frau. Die 23-jährige Studentin weiß, was Schweineohren auf chinesisch heißt, wo man sie kiloweise kaufen und wo man sie kochen kann. Als Dolmetscherin ist sie unverzichtbares